Rohrbacher Drogenfahnder hoben Dealer in Linz aus

Rohrbacher Drogenfahnder hoben Dealer in Linz aus

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 07.12.2017 08:15 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/LINZ. Monatelange Ermittlungen in Drogenkreisen des Bezirkes Rohrbach führten nun dazu, dass ein Dealer aus Linz dingfest gemacht werden konnte.

Beamte der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach führten seit Ende August Ermittlungen zu einem Sichtmitteldealer in Linz durch, der Heroin und Marihuana gewinnbringend verkaufte, um seinen Eigenkonsum zu finanzieren.

Weiterer Fisch im Netz

Im Zuge dieser Ermittlungen wurde ein weiterer Linzer Dealer bekannt, nämlich ein 25-jähriger Beschäftigungsloser, der zum Ermittlungszeitpunkt im Besitz von 500 Gramm Heroin gewesen sein soll. Bei einer Hausdurchsuchung konnten noch 17,5 Gramm Heroin und mehr als ein halbes Kilo Marihuana sowie zahlreiche Verkaufsutensilien sichergestellt werden. Der Mann wurde festgenommen. Bei weiteren Ermittlungen wurden Abnehmer aus dem Raum Linz bekannt, bei denen wiederum Suchtmittel in geringen Mengen sichergestellt werden konnten. Die Personen wurden angezeigt.

Der 25-Jährige wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt zur Untersuchungshaft eingeliefert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Gastuser 11.12.2017 00:17 Uhr

    Wenigstens nicht bewaffnet - Dürften Österreicher gewesen sein. 2002 ist in Rohrbach alles schief gelaufen, Amtsarzt ging in Pension die kontrollierte Szene hatte genau da noch Pech und halbwegs brave Dealer sind verschwunden bevor der Richter auch noch in Pension geht. Die Lücke wurde von schlechten Dealern gefüllt die Meth und Heroin wieder im Bezirk Rohrbach einführten. Flieger-Salz (Meth) wurde den RO Dealern schon 1995 angeboten, die haben es getestet und damals schon gesagt das wird hier nicht verkauft. Viehböck,Gumpenberger,Leiter & Hess, und ihre Problem Kinder von damals sollten mal mit den heutigen Richtern, Amtsarzt und RD sprechen wie sie das damals geschafft haben das Spritzen auszurotten. Die damaligen Absprachen waren vielleicht nicht legal aber es gab keine neuen Junkies und Drogen toten mehr in Rohrbach.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






St. Stefan wird Modellgemeinde für Nahversorgung im ländlichen Raum

St. Stefan wird Modellgemeinde für Nahversorgung im ländlichen Raum

ST. STEFAN. Das Geschäft im Ort hat vor Monaten zugesperrt, der Wirt geht im nächsten Jahr in Pension. Deshalb sucht die Gemeinde nach neuen Nahversorgungs-Möglichkeiten und entwickelt gemeinsam ... weiterlesen »

Hubert Lehner zieht zum Pensionsantritt Bilanz: Die Blütezeit für Trafiken ist lang vorbei

Hubert Lehner zieht zum Pensionsantritt Bilanz: "Die Blütezeit für Trafiken ist lang vorbei"

ROHRBACH-BERG. Eine Ära ist zu Ende gegangen: Nach 34 Jahren als Trafikant am Rohrbacher Stadtplatz ist Hubert Lehner in Pension gegangen, ein neuer Betreiber hat die Geschäfte aufgenommen. Damit ... weiterlesen »

Junge Forscher aus den BBS Rohrbach gewannen Citizen Science-Award

Junge Forscher aus den BBS Rohrbach gewannen Citizen Science-Award

ROHRBACH-BERG. Die Möglichkeit zum Mitforschen an einem ausgewählten Citizen Science-Projekt haben die Schüler der 4B Handelsakademie genutzt. Und das hat sich ausgezahlt: Sie holten sich ... weiterlesen »

Kevin Reiter: „Mit dem Foodtruck habe ich mir meinen Traum erfüllt“

Kevin Reiter: „Mit dem Foodtruck habe ich mir meinen Traum erfüllt“

AIGEN-SCHLÄGL. Alles, außer mit dem Strom gehen: Das beschreibt Kevin Reiter wohl am besten. Er hat seinen Traum vom eigenen Foodtruck verwirklicht – aber nicht nur Streetfood geht dabei ... weiterlesen »

Bioregion Mühlviertel ist auf 400 Mitglieder angewachsen

Bioregion Mühlviertel ist auf 400 Mitglieder angewachsen

BEZIRK ROHRBACH/MÜHLVIERTEL. Die Hallo Mühlviertel-Box hat der BioRegion Mühlviertel einen gewaltigen Aufschwung beschert: Im heurigen Jahr ist der Verein von 100 Mitgliedern auf mehr ... weiterlesen »

Krankenhausküche bezieht Großteil der Lebensmittel aus der Region

Krankenhausküche bezieht Großteil der Lebensmittel aus der Region

ROHRBACH-BERG. Regional ist genial: Unter diesem Motto hebt der Bauernbund Betriebe hervor, die sehr viele regionale Lebensmittel verarbeiten. So wie es etwa das Landeskrankenhaus Rohrbach macht. weiterlesen »

Künftige Handwerkselite rückte ins Rampenlicht

Künftige Handwerkselite rückte ins Rampenlicht

BEZIRK ROHRBACH/OÖ. Ihre Meisterbriefe haben 14 Kandidaten aus dem Bezirk Rohrbach bei der OÖ Gewerbe- und Handwerksgala überreicht bekommen. weiterlesen »

Kunstprojekt lässt BBS-Schüler und Arcus-Künstler langsam zusammenwachsen

Kunstprojekt lässt BBS-Schüler und Arcus-Künstler langsam zusammenwachsen

AIGEN-SCHLÄGL. Seinem Höhepunkt nähert sich das Maturaprojekt von vier BBS-Schülern: Sie haben gemeinsam mit Künstlern aus der Ariola-Werkstatt Kunstwerke gestaltet, die im neuen ... weiterlesen »


Wir trauern