Eine Lobby für die Jugend: Jugendplattform nimmt sich um Mobilität an

Eine Lobby für die Jugend: Jugendplattform nimmt sich um Mobilität an

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.08.2017 08:53 Uhr

ROHRBACH-BERG. Richtig in Schwung gekommen ist die seit 2000 bestehende Jugendplattform mit dem Zukunftssymposium vor zwei Jahren. Seither hat man sich um einige Themen angenommen und Aktionen dazu gesetzt. Momentan dreht sich alles um die Mobilität.
 

Grundsätzlich geht es bei der Jugendplattform um die Vernetzung aller Haupt- und Ehrenamtlichen, die im Bezirk für Jugendliche arbeiten. „Wir wollen unser Wissen gegenseitig nutzen, uns am Laufenden halten und Lobbyarbeit für Jugendliche betreiben“, beschreibt Rita Schlagnitweit, die in der Rohrbacher Bezirkshauptmannschaft für kommunale Jugendarbeit zuständig ist. Die verschiedenen Projekte sind eine Draufgabe, nennt Schlagnitweit etwa die Veranstaltung über besondere Formen der Lehrausbildung oder die Vorbereitungsarbeiten für das Jugend-Kultur-Haus. Das inhaltliche Konzept für dieses erweiterte Jugendzentrum ist ausgearbeitet, für die Realisierung fehlt noch die Standort- und Finanzierungszusage.

Stopp-Projekt und andere Ideen

Um alternative Mobilitäts-Ideen dreht sich derzeit das Denken in der Jugendplattform. Denn auch wenn das Busnetz nach Linz gut ausgebaut ist, stoßen junge Öffi-Nutzer bei Querverbindungen an Grenzen. „Wir denken an ein Stopp-Projekt, bei dem man ganz ohne Anmelden mitfahren kann. Wollen aber gleichzeitig auch ganz einfach realisierbare Ideen aufzeigen: etwa Fahrgemeinschaften zum Fußballtraining bilden, eine Mitfahr-App von Unternehmen für ihre Mitarbeiter, mit dem Elektrorad zur Arbeit fahren oder beim nächsten Vereinsausflug den Zug nehmen“, lädt Rita Schlagnitweit zum Überdenken des eigenen Mobilitätsverhaltens ein.

Regionalentwicklung ist nicht Aufgabe der Jugend

Jugendliche selbst sind übrigens nicht in der Jugendplattform vertreten. „Es kann nicht Aufgabe von 15-Jährigen sein, sich über Regionalentwicklung Gedanken zu machen. Sie einzubinden ist ein absolutes Muss, aber nur zur projektbezogenen Beteiligung. Solche langwierigen Prozesse, mit denen uns wir beschäftigen, sind Aufgabe der Erwachsenen.“

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rudolf Kirchschläger-Preis wird zum  15. Mal vergeben

Rudolf Kirchschläger-Preis wird zum 15. Mal vergeben

NIEDERKAPPEL. Besondere Menschen, die für andere da sind, werden zum 15. Mal mit dem Rudolf Kirchschläger Preis belohnt. weiterlesen »

Ausstellung in Oberkappel: Das Buch der Bücher im Focus

Ausstellung in Oberkappel: Das Buch der Bücher im Focus

OBERKAPPEL. Eine große Bibel-Ausstellung ist noch bis 31. März im Pfarrheim Oberkappel zu sehen. weiterlesen »

Topotheken sollen Geschichtsunterricht in den Schulen bereichern

Topotheken sollen Geschichtsunterricht in den Schulen bereichern

BEZIRK. Ein Imagefilm soll den Topothekaren den Zugang zu den Schulen und damit zur jüngeren Generation erleichtern. weiterlesen »

Convivium: Drei Mediziner stellen Homöopathie vor

Convivium: Drei Mediziner stellen Homöopathie vor

HASLACH. Ganz dem Thema Homöopathie verschreibt sich die jüngste Episode der Informations- und Vortragsreihe Convivium am 29. und 30. März im Pfarrsaal Haslach. weiterlesen »

Gerhard Doppelhammer eröffnet Ausstellung bei Kunstmelange

Gerhard Doppelhammer eröffnet Ausstellung bei Kunstmelange

ROHRBACH-BERG. Dem Thema Tango widmen die Schüler der Landesmusikschule Rohrbach die nächste Kunstmelange am Sonntag, 24. März. weiterlesen »

Pilotprojekt: Putzleinsdorfer Mobilitätsrat will Vorbild für weitere Regionen sein

Pilotprojekt: Putzleinsdorfer Mobilitätsrat will Vorbild für weitere Regionen sein

PUTZLEINSDORF. Wie man die Mobilitätsbedürfnisse von Menschen in ihrer Heimat kreativ befriedigen kann, damit hat sich ein Mobilitätsrat in Putzleinsdorf auseinandergesetzt. Interessierte ... weiterlesen »

Videos drehen, Roboter bauen, Trendsports ausprobieren: Schüler entdecken ihre Talente

Videos drehen, Roboter bauen, Trendsports ausprobieren: Schüler entdecken ihre Talente

ST. MARTIN. Verborgene Talente und Fähigkeiten können die Schüler der NMS St. Martin entdecken. weiterlesen »

Spielplätze quer durch den Bezirk Rohrbach entdecken

Spielplätze quer durch den Bezirk Rohrbach entdecken

BEZIRK ROHRBACH. Stolze 17 Spielplätze im gesamten Bezirk Rohrbach – von St. Veit bis hinauf nach Schwarzenberg – werden im neuen Spielplatzführer des Familienreferates OÖ beschrieben. ... weiterlesen »


Wir trauern