Lebensmittel sind zu wertvoll, um im Müll zu landen

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.10.2012

ROHRBACH. Lebensmittel im Wert von 280 Euro pro Haushalt landen jedes Jahr im Müll - wobei der Großteil davon noch verwendet werden könnte. Auf diese Verschwendung machen Oberösterreichs Bäuerinnen mit Aktionstagen aufmerksam. In Rohrbach heißt es am 29. Oktober nachhaltig genießen, denn Lebensmittel sind kostbar.

„Wir wollen mit dieser Veranstaltung auf die Qualität unserer regionalen Lebensmittel hinweisen und das Bewusstsein dafür steigern“, sagt Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer. An dem Abend stehen Vorträge - von Abfallberaterin Ursula Salomon über bewusstes Einkaufen und Christine Schober (Landwirtschaftskammer) über Qualität bei Lebensmitteln - auf dem Programm, Seminarbäuerin Romana Schauer zeigt beim Schaukochen, wie man aus Resten kreative Gerichte auf den Tisch zaubert und Kräuterpädagogin Rosemarie Steinmayr spricht über Wildkräuter im Speiseplan. Der Bezirksabfallverband zeigt außerdem die Ausstellung „Augen auf beim Einkauf“, bei der es um die Fallen beim täglichen Einkauf geht. Für das leibliche Wohl sorgen die Bäuerinnen mit der Kost-Bar, an der es Getränke zum Selbermixen gibt. Zu achtloser Umgang Dass Lebensmittel in unserer Gesellschaft nicht ausreichend geschätzt werden, macht eine vom Institut für Abfallwirtschaft an der Boku Wien erstellte Studie wieder einmal deutlich: 40 Kilogramm Lebensmittel pro Haushalt werden jedes Jahr weggeschmissen, nur 14 Prozent davon sind Speisereste. Nach einer Schätzung der Welternährungsorganisation landet die Hälfte der Lebensmittelproduktion in den Industriestaaten auf dem Müll - dabei benötigen gerade Lebensmittel in der Produktion viele Ressourcen wie Wasser, Land, menschliche Arbeitskraft, Energie und Rohstoffe.   Veranstaltungshinweis: Montag, 29. Oktober, 19.15 UhrBezirksbauernkammer RohrbachAnmeldung: Tel. 050/6902-4336 (begrenzte Teilnehmerzahl)

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

BEZIRK ROHRBACH. Bei einem Verkehrsunfall am 20. Oktober um 13.20 Uhr am sogenannten Gollnerberg wurde eine 72-jährige Mopedlenkerin so schwere verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen ... weiterlesen »

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

ALTENFELDEN. Mit einer süßen Zauberreise startet das Katholische Bildungswerk Altenfelden ins neue Bildungsjahr. weiterlesen »

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

OEPPING/ST. STEFAN. Einen ganz besonderen Heiratsantrag machte Bernd Keplinger seiner Liebsten Barbara Schütz per Fotoglückwunsch in den Tips. Nun wurde Hochzeit gefeiert. weiterlesen »

Die Senioren stürmten Schloss Herrenchiemsee

Die Senioren "stürmten" Schloss Herrenchiemsee

Tagesfahrt des Seniorenbundes Sankt Martin im Mühlkreis weiterlesen »

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

OBERMÜHL. Ein bisschen Selbstversorger sein: Mit diesem Ziel haben die Bewohner des Wohnverbundes Falkenstein des Arcus Sozialnetzwerks auch heuer fleißig Äpfel geklaubt und zu eigenem Saft verarbeitet. ... weiterlesen »

Information, Beratung, Unterhaltung: AK-Bildungsmesse in Rohrbach kam gut an

Information, Beratung, Unterhaltung: AK-Bildungsmesse in Rohrbach kam gut an

ROHRBACH-BERG. Das Thema Weiterbildung entpuppte sich als Besuchermagnet: Rund 80 Interessierte kamen am Donnerstag Abend in die Arbeiterkammer Rohrbach, um sich bei der Bildungsmesse zu informieren. weiterlesen »

Bezirk Rohrbach nicht mehr im Nationalrat: ÖVP stand sich selbst im Weg

Bezirk Rohrbach nicht mehr im Nationalrat: ÖVP stand sich selbst im Weg

ROHRBACH-BERG. Worüber schon hinter vorgehaltener Hand gemunkelt wurde, ist jetzt Gewissheit: Der schwärzeste Bezirk mit den meisten Stimmen für die ÖVP wird nicht mehr im Nationalrat vertreten sein. ... weiterlesen »

Feinschmecker-Bibel Gault Millau vergibt acht Hauben in den Bezirk Rohrbach

Feinschmecker-Bibel Gault Millau vergibt acht Hauben in den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Mit beachtlichen acht Hauben im soeben erschienenen Guide Gault Millau ist der Bezirk Rohrbach ein Geheimtipp für Feinschmecker. Der Mühltalhof in Neufelden legte heuer um einen Punkt ... weiterlesen »


Wir trauern