Schnee und Eis machen nicht nur Arbeit, sondern auch Aua

Schnee und Eis machen nicht nur Arbeit, sondern auch Aua

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 21.12.2017 13:30 Uhr

ROHRBACH. Wer sich am Morgen beim Räumen von verschneiten oder vereisten Zufahrten, Gehsteigen oder Treppen plagen muss, der setzt sich auch einem hohen Verletzungsrisiko aus. Die Gefahr von Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates ist im Winter besonders hoch, warnen die Experten der Abteilung für Unfallchirurgie des LKH Rohrbach. 

Der klassische Ablauf nach einem Blick aus dem Fenster auf die verschneite Einfahrt sieht beim gelernten Österreicher folgendermaßen aus: Nach einem kurzen Fluch über die bevorstehende Zusatzarbeit, zieht man sich schnell die nächstbesten Schuhe an, greift zur Schneeschaufel und beginnt unverzüglich und irgendwie mit dem Schneeräumen. Wenn man Glück hat, wird man nur durch stechende oder ziehende Rückenschmerzen an das morgendliche, unfreiwillige Work-Out erinnert. Wenn man Pech hat, landet man schwer verletzt in der Unfallchirurgie des nächstgelegenen Krankenhauses.

Aufwärmen ist ratsam

„Im Endeffekt handelt es sich beim Schneeschaufeln um eine komplexe körperliche Anstrengung, die Kraft und Koordination erfordert“, erklärt Raimund Gattringer, Unfallchirurg am LKH Rohrbach. Daher sollte man sich – so wie bei anderen sportlichen Betätigungen auch – aufwärmen, um Muskeln und Sehnen auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten und weniger verletzungsanfällig zu machen. Ansonsten sind schwere Stürze mit gebrochenen Gliedmaßen, Hüft-, Knie- und Schulterverletzungen vorprogrammiert. „

Richtige Ausrüstung bringt Sicherheit

Und wie beim Sport ist auch die richtige Ausrüstung wichtig: Also feste, rutschfeste Schuhe, wenn nötig auch mit Spikes oder Schneeketten für Stiefel. Nur so kann auch die Kraftübertragung optimal funktionieren. Apropos optimal: auch der richtige Bewegungsablauf beim Schaufeln ist ein Thema. “Der Rücken sollte gerade bleiben, die Hebelwirkung sollte aus Armen und Beinen kommen„, informiert Gattringer. “Es lohnt sich wirklich, sich kurz einmal ein Video dazu im Internet anzusehen, um die Schaufelbewegung richtig zu machen. Dann wird das Schneeschaufeln zwar nicht unbedingt lustiger, aber zumindest angenehmer für den Körper.„

Sporttraumatologie und Remobilisation

Im LKH Rohrbach weiß man, wovon die Rede ist: “Die Erfahrungen im Stationsalltag zeigen uns, dass Unfälle mit schweren Verletzungsfolgen oft vermeidbar gewesen wären, wenn man sich nicht zu hektischen und fahrlässigen Vorgangsweisen hinreißen lässt. Das gilt vor allem bei schwierigen Witterungs- und Bodenverhältnissen„, so der Unfallchirurg abschließend.

Also beim Schneeräumen daran denken: genug Zeit einplanen, richtiges Schuhwerk und Kleidung, die Muskulatur ausreichend aufwärmen und an die korrekte Ausführung der Schaufelbewegung denken.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erste Anlaufstelle bei Missbrauch: Kinderschutzgruppe im Rohrbacher Krankenhaus eingerichtet

Erste Anlaufstelle bei Missbrauch: Kinderschutzgruppe im Rohrbacher Krankenhaus eingerichtet

ROHRBACH-BERG. Damit körperliche, aber auch seelische Misshandlungen von Kindern frühzeitig erkannt werden, wurde im Landeskrankenhaus Rohrbach eine Kinderschutzgruppe eingerichtet. Diese ist ... weiterlesen »

Wandern im Mondschein

Wandern im Mondschein

PFARRKIRCHEN/ROHRBACH. Wanderungen bei Mondschein sind spannende und stimmungsvolle Ereignisse. In Pfarrkirchen und Rohrbach werden solche Touren demnächst angeboten. weiterlesen »

Sackerlrutsch-Premiere am Afiesler Lifthang

Sackerlrutsch-Premiere am Afiesler Lifthang

ST. STEFAN-AFIESL. Premiere feiert am Samstag, 19. Jänner, der Sackerlrutsch-Wettbewerb der TSU Waldmark - Sektion Ski. weiterlesen »

Streusalz wird knapp: Gemeinden müssen auf Splitt umstellen

Streusalz wird knapp: Gemeinden müssen auf Splitt umstellen

BEZIRK ROHRBACH. Um den Winterdienst auf den Bundes- und Landesstraßen sicherzustellen, gibt es momentan kein Streusalz für die Gemeinden. Diese müssen auf Splittstreuung umstellen. weiterlesen »

Bei Kontrolle erwischt: 33-Jähriger fährt seit Jahren ohne Führerschein

Bei Kontrolle erwischt: 33-Jähriger fährt seit Jahren ohne Führerschein

BEZIRK ROHRBACH. Einen notorischen Schwarzfahrer hat die Polizei bei einer Kontrolle erwischt. weiterlesen »

Steininger Designers präsentiert Outdoorküche in Köln

Steininger Designers präsentiert Outdoorküche in Köln

ST. MARTIN. Puristisches Design und Hightech-Funktionen vereint die Outdoor-Küche Rock.Air von Steininger Designers, mit der das St. Martiner Unternehmen gerade die Blicke bei der IMM Cologne ... weiterlesen »

Offene Türen an der Sport-Mittelschule

Offene Türen an der Sport-Mittelschule

ULRICHSBERG. Die Sport-Neue Mittelschule Ulrichsberg stellt sich am Mittwoch, 23. Jänner, von 13.20 bis 16 Uhr vor. weiterlesen »

Neustifter ist Zivildiener bei der Caritas: Diese Arbeit macht Sinn und Freude

Neustifter ist Zivildiener bei der Caritas: "Diese Arbeit macht Sinn und Freude"

NEUSTIFT. Mehr als 100 junge Oberösterreicher machen derzeit Zivildienst bei der Caritas OÖ. So wie Mathias Wallner aus Neustift, der sich in einem Caritas-Seniorenwohnhaus um ältere Mitmenschen ... weiterlesen »


Wir trauern