Ein Job beim größten sozialen Dienstgeber im Bezirk Rohrbach

Ein Job beim größten sozialen Dienstgeber im Bezirk Rohrbach

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.04.2018 18:45 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Hunderte Menschen werden täglich von den 560 Mitarbeitern des Sozialhilfeverbandes betreut, beraten und unterstützt. Der SHV ist damit der größte soziale Dienstleister und Arbeitgeber im Bezirk Rohrbach.

„Ich leiste jeden Tag einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft, in dem ich pflegebedürftigen Menschen helfe“, sagt eine Mitarbeiterin in einem der sechs Alten- und Pflegeheime. Der Dienst an älteren und pflegebedürftigen Menschen nimmt den größten Teil der SHV-Leistung ein: 475 Menschen hatten 2017 einen Langzeitpflegeplatz in einem Altenheim; 174 Pflegebedürftige nahmen einen Kurzzeitpflegeplatz in Anspruch. „Wir sind bemüht, dass die älteren Menschen so lange wie möglich zu Hause bleiben können. Darüber hinaus sind unsere Pflegeplätze in den Heimen stets ausgebucht“, informiert SHV-Obfrau, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner. In den eigenen vier Wänden wurden im Vorjahr 1675 Pflegebedürftige in 81.934 Stunden von 122 Betreuungs- und Pflegekräften unterstützt.

Vielfältige Hilfe

Kinder und ihre Familien, Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Menschen in sozialen Notlagen können ebenfalls auf die Unterstützung des Sozialhilfeverbandes zählen. Zudem werden Ideen und Projekte für die Jugend entwickelt. Mit den Geldern aller Gemeinden und des Landes können die Sozialberatungsstellen außerdem Klienten beraten. „Es ist mir wichtig, den Menschen im Bezirk einen schnellen Zugang zu Informationen und Hilfen zu ermöglichen“, betont Mitterlehner.

Ausbildung im Bezirk möglich

Für alle, die den Pflegeberuf kennenlernen möchten, bietet der Sozialhilfeverband Rohrbach die Berufsorientierung in der Pflege an. Ausbildungen in der Pflegeassistenz und zum Fachsozialbetreuer Altenarbeit starten im Herbst in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (Bewerbung bis 27. April bzw. 25. Mai). Um den Umstieg in die Pflegearbeit zu ermöglichen, werden Stiftungsplätze angeboten. Darüberhinaus gibt es für die SHV-Mitarbeiter viele Fortbildungsmöglichkeiten, regelmäßige Vorrückungen, die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit, gute Entlohnung und ein gutes Arbeits- und Betriebsklima.

www.shvro.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Motorradfahrer übersehen - zwei Verletzte

Motorradfahrer übersehen - zwei Verletzte

AHORN. Bei einem Zusammenstoß von Auto und Motorrad wurden am Sonntag Nachmittag zwei Unfallbeteiligte verletzt. weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Heimsieg nach 0:2-Pausenrückstand

Fußball 1./2. Klasse: Heimsieg nach 0:2-Pausenrückstand

BEZIRK ROHRBACH. Keine Blöße gab sich der Tabellenzweite Neustift/Oberkappel in der 1. Klasse Nord. Nach Pausenrückstand setzte sich die Mannschaft von Neo-Trainer Eric Rössl daheim ... weiterlesen »

Neuer Treffpunkt für Pflegende Angehörige startet

Neuer Treffpunkt für Pflegende Angehörige startet

ROHRBACH-BERG. Nach Helfenberg und Altenfelden wird es ab 1. April auch in Rohrbach-Berg einen Caritas-Treffpunkt für pflegende und betreuende Angehörige geben. weiterlesen »

Fußball: Violetter Außenseiter besiegte Herbstmeister

Fußball: Violetter Außenseiter besiegte Herbstmeister

BEZIRK ROHRBACH. Eine bittere Niederlage bei Tabellenschlusslicht Grün-Weiß Micheldorf kassierte SU mind.capital St. Martin im Mühlkreis in der LT1 Oberösterreich-Liga. weiterlesen »

40 Jahre Arbeit für gelingende Beziehung

40 Jahre Arbeit für gelingende Beziehung

ROHRBACH-BERG. Seit vier Jahrzehnten sorgt die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle der Katholischen Kirche in Rohrbach-Berg für gelingende Beziehungen. Unter dem Titel Liebesgschichten und andere ... weiterlesen »

Grenzenlos gnadenlos: Peter Klien recherchiert knallhart im Kikas

Grenzenlos gnadenlos: Peter Klien recherchiert knallhart im Kikas

AIGEN-SCHLÄGL. Gegen ihn ist selbst Armin Wolf ein kuscheliger Hofberichterstatter. Peter Klien gastiert im Kikas. weiterlesen »

Frühe Mobilisierung bei Knochenbrüchen ermöglicht schnellere Heilung

Frühe Mobilisierung bei Knochenbrüchen ermöglicht schnellere Heilung

BEZIRK ROHRBACH. Der gute alte Gipsverband weicht bei Gelenksbrüchen immer mehr modernen Behandlungsmethoden. Dadurch wird der Heilungsverlauf beschleunigt. Der Alltag der Patienten ist weniger lange ... weiterlesen »

Eine Wertschätzung für unzählige freiwillig geleistete Stunden

Eine Wertschätzung für unzählige freiwillig geleistete Stunden

ROHRBACH-BERG. Mit einem gemeinsamen Fest sagen alle im Sozialbereich tätigen Organisationen einfach mal Danke zu den vielen Ehrenamtlichen. weiterlesen »


Wir trauern