Handel muss sich auf Internet-Generation einstellen

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 30.04.2012 15:00 Uhr

ROHRBACH. 848 Handelsbetriebe sorgen im Bezirk für eine lebendige Handelslandschaft. Damit dies auch so bleibt, gilt es Herausforderungen zu meistern, wie beim Handelsbrunch bei Intersport Pötscher deutlich wurde.

Gastgeber Johann Pötscher lobt gleich mal den Standort: „Es tut sich was in Rohrbach. Das heißt auch, dass die Leute hier einkaufen können und damit Kaufkraft schaffen.“ Er plant sogar einen Ausbau seines Sportartikelhandels, „vielleicht können wir schon heuer mit dem 450 m2 Zubau beginnen“, verrät der Unternehmer. So positiv wie Pötscher sieht auch Bürgermeister Josef Hauer die Lage: „In Rohrbach bekommt man eigentlich alles, es muss niemand zum Einkaufen in den Zentralraum fahren. Und wir werden alles tun, damit sich die Situation nie verschlechtert.“ In diesem Sinne hat die Stadt etwa die Voraussetzungen geschaffen, dass sich ein Möbelhaus ansiedeln kann: „Es wird vermutlich ein Möbelix statt Lutz kommen. Der Zeitplan bleibt aber unverändert: Baubeginn ist für Ende August geplant, die Eröffnung dann im Sommer 2013.“ Wider der Zentralisierung Bürgermeister-Sprecher Josef Moser ergänzt, dass man dem Zentralisierungswahn durch Bewusstseins-Schaffung entgegen wirken muss. Dies funktioniert besonders gut in Orten, in denen Werbevereine aktiv sind, weiß WK-Bezirksobmann Herbert Mairhofer, der ebenso wie WK-Spartenobmann Franz Penz um verbesserte Rahmenbedingungen bemüht ist. „Um die Handelsstruktur im Bezirk attraktiv zu halten, werden in diese Richtung weitere Anstrengungen erforderlich sein – zumal gerade der hohe Pendleranteil den Kaufkraftabfluss beeinflusst“, sagt Mairhofer. Ihm ist auch bewusst, dass der Internethandel stark zunimmt. Auf diese Facebook- und Internet-Generation müsse man sich einstellen – etwa damit, dass der lokale Handel stärker im Internet präsent ist. Handlungsbedarf ortet Mairhofer auch beim Gastronomie- und Freizeitangebot.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Ina Hofer, Superstar! KiddyContest-Sieg geht nach Oberösterreich

Ina Hofer, Superstar! KiddyContest-Sieg geht nach Oberösterreich

AFIESL/WIEN. Alle Verwandten, Schulfreunde und Bekannten, ja der ganze Bezirk Rohrbach fieberte heute Abend beim Live-Auftritt der 9-jährigen Ina aus Afiesl beim Finale des KiddyContest mit. Und das Unglaubliche ... weiterlesen »

PKW schleuderte gegen Baum: vier Verletzte, darunter zwei Kleinkinder

PKW schleuderte gegen Baum: vier Verletzte, darunter zwei Kleinkinder

BEZIRK ROHRBACH. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein 62-jähriger PKW-Lenker am 21. Oktober um 11.35 Uhr in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. weiterlesen »

Gelungener Auftritt in Schwarz-Weiß

Gelungener Auftritt in Schwarz-Weiß

Prominente schwarz-weiße Gäste bereicherten den Stammtisch des Fanclubs Laskler im VOI Kulturhaus. weiterlesen »

Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

BEZIRK ROHRBACH. Bei einem Verkehrsunfall am 20. Oktober um 13.20 Uhr am sogenannten Gollnerberg wurde eine 72-jährige Mopedlenkerin so schwere verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen ... weiterlesen »

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

ALTENFELDEN. Mit einer süßen Zauberreise startet das Katholische Bildungswerk Altenfelden ins neue Bildungsjahr. weiterlesen »

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

OEPPING/ST. STEFAN. Einen ganz besonderen Heiratsantrag machte Bernd Keplinger seiner Liebsten Barbara Schütz per Fotoglückwunsch in den Tips. Nun wurde Hochzeit gefeiert. weiterlesen »

Die Senioren stürmten Schloss Herrenchiemsee

Die Senioren "stürmten" Schloss Herrenchiemsee

Tagesfahrt des Seniorenbundes Sankt Martin im Mühlkreis weiterlesen »

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

OBERMÜHL. Ein bisschen Selbstversorger sein: Mit diesem Ziel haben die Bewohner des Wohnverbundes Falkenstein des Arcus Sozialnetzwerks auch heuer fleißig Äpfel geklaubt und zu eigenem Saft verarbeitet. ... weiterlesen »


Wir trauern