Engerlinge fressen Rohrbachs Wiesen kahl

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.10.2012

ROHRBACH. Klein, aber gefräßig: Schlimmer als erwartet sind die Schäden, die derzeit Engerlinge auf den Wiesen anrichten. Jetzt wird untersucht, wie man den Maikäfer-Larven am besten zu Leibe rückt.

An die 1000 Hektar Wiese sind nach dem starken Maikäfer-Jahr von den Engerlingen befallen, weiß Bezirksbauernkammer-Obmann Georg Ecker: „Vor allem auf Südhängen um Pfarrkirchen, Hofkirchen, Neustift sieht man große braune Flecken. Die Engerlinge fressen die Wurzeln der Gräser und vernichten somit den Bestand.“ Der Ertragsausfall wird sich 2013 fortsetzen - wenn die Engerlinge im Frühjahr weiterfressen. Denn erst wiederum ein Jahr später verpuppen sich die kleinen, weißen Larven und werden zum Maikäfer. Bisher haben sich rund 20 Betriebe gemeldet, „andere wissen vielleicht noch gar nicht, dass sie ein Problem bekommen werden“, vermutet Ecker. Kampf dem Engerling Ein Versuch des Maschinenrings gemeinsam mit der Bioschule Schlägl soll zeigen, wie man das Problem rechtzeitig in den Griff bekommt. Ecker erklärt: „Befallene Flächen werden mit verschiedenen Methoden bearbeitet, um die Engerlinge zu beseitigen. So wollen wir verhindern, dass die gesamte Grasnarbe zerstört wird.“ Zum Einsatz kommen dabei Fräse, Kreiselegge, Vertikutierer und Rüttelwalze. Nach der Auswertung wird sich zeigen, welche Methode am besten gegen die gefräßigen kleinen Viecher wirkt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

Pensionistin mit Moped tödlich verunglückt: Polizei sucht Zeugen

BEZIRK ROHRBACH. Bei einem Verkehrsunfall am 20. Oktober um 13.20 Uhr am sogenannten Gollnerberg wurde eine 72-jährige Mopedlenkerin so schwere verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen ... weiterlesen »

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

Eine Zauberreise zu den Fairtrade-Bauern

ALTENFELDEN. Mit einer süßen Zauberreise startet das Katholische Bildungswerk Altenfelden ins neue Bildungsjahr. weiterlesen »

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

Hey Mutti! Willst du meinen Papi heiraten?

OEPPING/ST. STEFAN. Einen ganz besonderen Heiratsantrag machte Bernd Keplinger seiner Liebsten Barbara Schütz per Fotoglückwunsch in den Tips. Nun wurde Hochzeit gefeiert. weiterlesen »

Die Senioren stürmten Schloss Herrenchiemsee

Die Senioren "stürmten" Schloss Herrenchiemsee

Tagesfahrt des Seniorenbundes Sankt Martin im Mühlkreis weiterlesen »

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

Der Saft aus den Falkensteiner Äpfeln schmeckt besonders gut

OBERMÜHL. Ein bisschen Selbstversorger sein: Mit diesem Ziel haben die Bewohner des Wohnverbundes Falkenstein des Arcus Sozialnetzwerks auch heuer fleißig Äpfel geklaubt und zu eigenem Saft verarbeitet. ... weiterlesen »

Information, Beratung, Unterhaltung: AK-Bildungsmesse in Rohrbach kam gut an

Information, Beratung, Unterhaltung: AK-Bildungsmesse in Rohrbach kam gut an

ROHRBACH-BERG. Das Thema Weiterbildung entpuppte sich als Besuchermagnet: Rund 80 Interessierte kamen am Donnerstag Abend in die Arbeiterkammer Rohrbach, um sich bei der Bildungsmesse zu informieren. weiterlesen »

Bezirk Rohrbach nicht mehr im Nationalrat: ÖVP stand sich selbst im Weg

Bezirk Rohrbach nicht mehr im Nationalrat: ÖVP stand sich selbst im Weg

ROHRBACH-BERG. Worüber schon hinter vorgehaltener Hand gemunkelt wurde, ist jetzt Gewissheit: Der schwärzeste Bezirk mit den meisten Stimmen für die ÖVP wird nicht mehr im Nationalrat vertreten sein. ... weiterlesen »

Feinschmecker-Bibel Gault Millau vergibt acht Hauben in den Bezirk Rohrbach

Feinschmecker-Bibel Gault Millau vergibt acht Hauben in den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Mit beachtlichen acht Hauben im soeben erschienenen Guide Gault Millau ist der Bezirk Rohrbach ein Geheimtipp für Feinschmecker. Der Mühltalhof in Neufelden legte heuer um einen Punkt ... weiterlesen »


Wir trauern