Breitband-Initiative: Glasfaserausbau betrifft uns alle

Breitband-Initiative: Glasfaserausbau betrifft uns alle

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 21.06.2017 12:11 Uhr

Wer der Meinung ist, schnellstes Glasfaser-Internet sei nur etwas für Unternehmen oder Computer-Freaks, der irrt. Ganz im Gegenteil, alle Branchen und Altersgruppen werden profitieren.

Es beginnt bereits in der Schule. Immer mehr Lernunterlagen und Werkzeuge zur Zusammenarbeit werden digital. Spätestens wenn ein HTL-Schüler seine Hausaufgabe nicht mehr angemessen durchführen kann, wird es bedenklich.

Studenten können flexibel Fernstudien absolvieren oder an Online-Kursen der besten Universitäten der Welt teilnehmen. Dies ist besonders für die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium relevant. Seit 2015 haben bereits rund 4000 Personen an Online-Schulungen des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) teilgenommen.

Home-Office spart Zeit

Großes Einsparungspotenzial besteht auch bei Pendlern. Wenn man nur einen Tag pro Woche von zu Hause aus arbeitet (Home-Office), so können je nach Wohnort jährlich ca. 3000 km oder 60 Stunden Fahrzeit gespart werden.

Alltag wird digital

Ein „denkendes Kopfkissen“, das Körperfunktionen wie Atmung, Puls und Blutdruck überwacht und im Notfall automatisch Hilfe holt, ist ein Beispiel für die Chance der Digitalisierung im Alter. Vernetzte Medizintechnik wird es Pflegebedürftigen ermöglichen, länger zu Hause im gewohnten Umfeld zu wohnen. Und durch hochauflösende Videotelefonie kann man die ersten Gehversuche der Enkelkinder mitverfolgen.

Wichtig für Wirtschaft

Klein- und Mittelbetriebe sind weitere Profiteure von schnellstem Glasfaser-Internet. Bei einer Heizungsstörung führt der Installateur in Zukunft mithilfe der Datenbrille des Kunden eine Erstdiagnose durch. Möglicherweise kann er gleich zeitsparende Anweisungen zur Lösung des Problems geben.

Intelligente Farmmanagementsysteme werden konventionellen Landwirten helfen ihre Ressourcen noch effizienter einzusetzen. Und in zehn Jahren könnten selbstfahrende, elektrische Lieferwagen, aufgrund der niedrigen Transportkosten, die Internet-Direktvermarktung für Biobauern revolutionieren. Bei „Urlaub am Bauernhof“ sind die Online-Buchungsumsätze 2015 um 41 Prozent gestiegen. Bei vorhandenem Breitband-Internet kann der Gast, nach einem erlebnisreichen Tag, mit einem Film in der eigenen Sprache auf Netflix oder YouTube entspannen.

 

Verfasser: P. Radler

 

Wer sich ebenfalls ultraschnelles Breitbandinternet für den eigenen Wohnort wünscht, kann sich ans jeweilige Gemeindeamt oder direkt an das Breitbandbüro des Landes OÖ wenden (Tel. 07612/9003-3210, volker.dobringer@breitband-ooe.at)

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Scharfer Auftritt von Juliberg auf der Bio-Weltleitmesse

Scharfer Auftritt von Juliberg auf der Bio-Weltleitmesse

ALTENFELDEN. Der bio-regionale Aspekt stand im Fokus des Messeauftritts von Thomas Schauer und seiner Marke Juliberg. Der Altenfeldner präsentierte bei der Weltleitmesse für biologische ... weiterlesen »

Arbeitskleidung für Arcus-Klienten ist sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit

Arbeitskleidung für Arcus-Klienten ist sichtbares Zeichen der Zugehörigkeit

ALTENFELDEN. Für alle Kunden im Rohrbacher Eurospar ist jetzt ersichtlich, dass die hier beschäftigten Arcus-Klienten zum Team gehören. weiterlesen »

Ausstellung im Haslacher Gwölb: Von der Natur inspiriert

Ausstellung im Haslacher Gwölb: Von der Natur inspiriert

HASLACH. Der freischaffende Maler und Grafiker Robert Oltay aus Linz stellt von 22. Februar bis 23. März in der Galerie im Gwölb unter dem Titel Von der Natur seine Arbeiten auf Leinwand und ... weiterlesen »

Dreifach-Gold für den Mauracherhof bei der weltweit größten Biomesse

Dreifach-Gold für den Mauracherhof bei der weltweit größten Biomesse

SARLEINSBACH. Auf der weltweit größten Biomesse, der BioFach in Nürnberg, durfte natürlich die Bio-Hofbäckerei Mauracher nicht fehlen. Und für sie war der Messeauftritt ... weiterlesen »

Hanselmanns Burger gehen im  Sommer auf große Genusstour

Hanselmanns Burger gehen im Sommer auf große Genusstour

ROHRBACH-BERG. Mit 1. März schließt das junge Burger-Unternehmen Hanselmann wieder sein Restaurant in Rohrbach-Berg. Denn auf Kevin Weidinger warten in der Food Truck-Saison viele Großaufträge ... weiterlesen »

Maturaprojekt brachte 2.000 Euro für den Sozialmarkt

Maturaprojekt brachte 2.000 Euro für den Sozialmarkt

AIGEN-SCHLÄGL. Bereits zum dritten Mal hat Optik Laher für den Rotkreuz-Sozialmarkt in Aigen-Schlägl gespendet. weiterlesen »

Diebe griffen in Selbstbedienungshütte zu - dank Videoaufzeichnung geschnappt

Diebe griffen in Selbstbedienungshütte zu - dank Videoaufzeichnung geschnappt

BEZIRK ROHRBACH. Mit einer Packung Eier, einer Flasche Schnaps und Kleingeld aus der Geldkasse einer Selbstbedienungshütte machten sich zwei Diebe am Dienstag Vormittag aus dem Staub. Sie konnten ... weiterlesen »

Bergretter testen neues  Einsatzfahrzeug am Hochficht

Bergretter testen neues Einsatzfahrzeug am Hochficht

HOCHFICHT/AIGEN-SCHLÄGL. Ein neues Einsatz- und Bergefahrzeug wünschen sich die Bergretter der Ortsstelle Aigen-Schlägl und hätten auch schon das richtige gefunden. Jetzt muss noch ... weiterlesen »


Wir trauern