Auch Rohrbacher Eltern-Kind-Zentren und Spiegel-Treffs müssen Angebote einschränken

Auch Rohrbacher Eltern-Kind-Zentren und Spiegel-Treffs müssen Angebote einschränken

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 13.12.2017 05:49 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. „Erste Hilfe für Alleinerziehende“, „Wie wird mein Kind widerstandsfähig?“ – Spannende Vorträge wie diese hätte das Eltern-Kind-Zentrum Haslach demnächst gerne angeboten. Doch wegen der Budgetkürzung des Landes OÖ im Sozialressort werden Elternbildungsmaßnahmen künftig nicht mehr gefördert.

Insgesamt fallen alleine in den beiden Eltern-Kind-Zentren der Familienakademie Mühlviertel in Haslach und Klaffer vier Vorträge ins Wasser, bei zwei weiteren ist es noch unsicher. Eva Ganser vom Büro der beiden Eltern-Kind-Zentren findet das sehr schade: „Das Programm für das kommende Jahr wäre eigentlich fertig und nun müssen wir schon jetzt Seminare im Frühling streichen. Dabei wären die Eltern-Aktiv-Seminare eine gute Ergänzung für die Angebote, die wir für Kinder haben.“

Ausbildung wird teurer

Betroffen von den Sparmaßnahmen sind auch die Spiegel-Treffs der Diözese im Bezirk. Künftig werden die Spielgruppenausbildungen teurer und viele Vorträge oder Workshops können gar nicht mehr angeboten werden. Die beiden Spiegel-Regionalbegleiterinnen des Bezirkes, Nicole Atzlesberger und Helga Gahleitner, machen sich Sorgen. „Ich finde es schlimm, es wird an der falschen Stelle gespart. Anstatt Eltern schon früh zu bilden und mit ihnen präventiv zu arbeiten, zahlt man später lieber teure Folgekosten“, ärgert sich Atzlesberger.

Eltern müssen zahlen

In Rohrbach-Berg soll im Frühling ein neuer Spiegel-Treff im Haus der Familie am ehemaligen Berger Gemeindeamt entstehen. Bisher gab es für Neugründungen immer 700 Euro vom Land Oberösterreich. Damit der Treff nun überhaupt realisiert werden kann, müssen die Eltern tiefer in die Tasche greifen. Helga Gahleitner: „Gott sei Dank sind die Gemeinden den Spiegel-Treffs gegenüber sehr offen, denn viele sind ja schon familienfreundliche Gemeinden. Und ohne die vielen Ehrenamtlichen ginge es gar nicht.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

NEUFELDEN. Der oö. Tourismusnachwuchs im Wettstreit: Bei den JuniorSkills (den ehemaligen Landesmeisterschaften) in der Berufsschule Altmünster zeigte auch eine junge Neufeldnerin mit ihrem Talent ... weiterlesen »

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

ALTENFELDEN. Was haben wir aus 100 Jahren gelernt? Diese Frage stellt der Historiker Roman Sandgruber beim Vortrag am 19. Oktober in Altenfelden. weiterlesen »

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

ROHRBACH-BERG. Einer der renommiertesten Knabenchöre Europas sind die Wiltener Sängerknaben aus Innsbruck. Mit Rohrbach-Berg sind sie dennoch eng verbunden, denn einer der Mitbegründer nach ... weiterlesen »

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

ST. JOHANN. Bereits zum vierten Mal schaffte es heuer wieder die Malerei Schaubmaier unter die besten drei des OÖ Gesundheitspreises. weiterlesen »

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Wenn es um die Werbung von neuen Mitgliedern geht, sind die Seniorenbund-Ortsgruppen aus dem Bezirk Rohrbach unschlagbar. Um 486 Senioren ist die Organisation im letzten Jahr angewachsen ... weiterlesen »

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

KOLLERSCHLAG. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagen Patrick und Emmerich ... weiterlesen »

Nosferatu verbreitet Gruselstimmung zu Halloween im Steinbruch Natschlag

"Nosferatu" verbreitet Gruselstimmung zu Halloween im Steinbruch Natschlag

AIGEN-SCHLÄGL. Nosferatu, einer der ersten Horrorfilme der Filmgeschichte, wird passenderweise zu Halloween im Steinbruch Natschlag gezeigt. Der Stummfilm wird durch den bekannten Pianisten Gerhard ... weiterlesen »

Familiennetzwerk Mühltal bringt Einsteiger ins Internet

Familiennetzwerk Mühltal bringt Einsteiger ins Internet

KLEINZELL/BEZIRK. Basierend auf einem erfolgreichen Pilotprojekt in Kleinzell, bietet das Familiennetzwerk ab Mitte November einen EDV-Grundlagenkurs in drei Gemeinden an. Weitere sollen folgen. weiterlesen »


Wir trauern