MRT für Rohrbacher Krankenhaus ist nicht in Gefahr

MRT für Rohrbacher Krankenhaus ist nicht in Gefahr

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 12.07.2018 09:55 Uhr

ROHRBACH-BERG. Wegen einer Ausgabenbremse für die Krankenkassen hat das Sozialministerium einige Projekte gestoppt. Unter anderem wurde auch die MRT-Anschaffung für das LKH Rohrbach in Frage gestellt. Aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander kommt aber Entwarnung: Diese Anschaffung sei auf keinen Fall in Gefahr.

Ende des Jahres, spätestens Anfang 2019 wird also der erste Magnetresonanz-Tomograph in der Versorgungsregion Mühlviertel wie geplant in Betrieb gehen. Man sei überrascht gewesen, dass der MRT für das Rohrbacher Spital bei den betroffenen Projekten genannt wurde, denn diese Anschaffung sei gespag-Angelegenheit, heißt es aus dem Büro von VP-Landesrätin Christine Haberlander. „Die Investition wurde beim  Bund verhandelt und alle Genehmigungen liegen vor. Zudem wird bereits seit einiger Zeit am Zubau für das MRT-Gerät gearbeitet.“

Wichtige Investition

Bei der Spatenstichfeier vor einem Monat betonten Haberlander und die beiden gespag-Vorstände Karl Lehner und Harald Schöffl, wie wichtig diese Investition sei. Insgesamt werden 1,3 Millionen in den Zubau gesteckt.

Beim MRT handelt es sich um ein 1,5 Tesla-Gerät - ein Allroundmodell, das die komplette Diagnose - von der Schädeldiagnose bis zu Untersuchungen des Vorfußes - im Haus möglich macht.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Unternehmer aus dem Mühlviertel mit dem Selfie geehrt

Unternehmer aus dem Mühlviertel mit dem Selfie geehrt

ROHRBACH-BERG. Besonders engagierte Wirtschaftstreibende aus dem Mühlviertel wurden von Tips und dem Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband (SWV) Oberösterreich mit dem Selfie-Unternehmerpreis ... weiterlesen »

Von der Vergangenheit in die Zukunft: Podiumsdiskussion zur Mühlkreisbahn

Von der Vergangenheit in die Zukunft: Podiumsdiskussion zur Mühlkreisbahn

AIGEN-SCHLÄGL. Ein historischer Rückblick und Zukunftsvisionen für die Mühlkreisbahn kommen bei einer Veranstaltung am Samstag, 6. Oktober in der Bioschule Schlägl anlässlich ... weiterlesen »

Smartes Zuhause von Loxone erleichtert das Familienleben

Smartes Zuhause von Loxone erleichtert das Familienleben

KOLLERSCHLAG. Zum Weltkindertag am 20. September hat Loxone die fünf Lieblings-Funktionen für den Familienalltag im Smart Home hinterfragt. weiterlesen »

Solarkraftwerk am Hausdach eröffnet: Auch die Sonne arbeitet nun fürs Hotel Aviva

Solarkraftwerk am Hausdach eröffnet: Auch die Sonne arbeitet nun fürs Hotel Aviva

ST. STEFAN. Rund ein Viertel seines Strombedarfs erzeugt das Superior-Hotel Aviva künftig mit seiner neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Hoteldach selbst. Man wolle auf einen möglichst geringen ... weiterlesen »

Rohrbacher Mülltrennung weckt internationales Interesse

Rohrbacher Mülltrennung weckt internationales Interesse

ROHRBACH-BERG. Von der Trennbereitschaft im Bezirk Rohrbach beeindruckt zeigten sich internationale Gäste, die sich über die Abfallwirtschaft hierzulande informierten. weiterlesen »

Im kleinen Korn steckt volle Kraft

Im kleinen Korn steckt volle Kraft

BEZIRK ROHRBACH. Auch wenn in unserer Region der Getreideanbau eine eher untergeordnete Rolle spielt, wachsen doch auf den heimischen Feldern viele verschiedene Getreidesorten. Wertvolles Futter für ... weiterlesen »

Verkehrsunfall und vermisste Person: Zum Glück nur eine Übung

Verkehrsunfall und vermisste Person: Zum Glück nur eine Übung

ST. MARTIN. Die Freiwillige Feuerwehr Neuhaus-Untermühl veranstaltete eine Übung im Echtmodus um im Ernstfall gut darauf vorbereitet zu sein.      weiterlesen »

Polizei warnt: Auf Märkten ist Falschgeld im Umlauf

Polizei warnt: Auf Märkten ist Falschgeld im Umlauf

BEZIRK ROHRBACH. Vor gefälschten 100-Euro Banknoten warnt die Polizei. Auch im Bezirk Rohrbach sind solche Blüten im Umlauf. weiterlesen »


Wir trauern