Christoph Stadlbauer bei Europacup-Rennen in Italien

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 27.04.2017 08:05 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Handbiker Christoph Stadlbauer aus Aigen-Schlägl hat ein erfolgreiches Rennwochenende in Verola/Italien hinter sich. „Ich bin mit den Ergebnissen von diesem Wochenende hochzufrieden. Als Newcomer auf Anhieb auf die Plätze13 und 14 zu fahren, darauf lässt sich weiter aufbauen“, lässt Stadlbauer das Wochenende Revue passieren.

Handbiker aus acht Nationen waren beim Europacup-Einzelzeitfahren Stadlbauers Klasse MH3 am Start. Der Aigen-Schlägler fand sich letztendlich auf Platz 13 wieder. „Die 10,3 Kilometer lange Strecke mit einer durchschnittlichen Steigung von 4,5 Prozent und insgesamt 210 Höhenmetern war ziemlich herausfordernd. Ich bin mehr als zufrieden mit meiner Leistung und freu mich, dass ich bei meiner ersten internationalen Zeitwertung auf Anhieb eine so gute Platzierung einfahren konnte“, zeigt sich Stadlbauer zufrieden. 

14. Platz beim Europacup-Straßenrennen

Bei optimalen Bedingungen und Temperaturen um die 20 Grad fand am Sonntag dann das Europacup Straßenrennen (46,4 Kilometer) in der Altstadt von Verolanuova statt. „Nach einem sehr guten Start kam ich leider in der zweiten Runde von der Strecke ab, was mir einiges an Zeit gekostet hat. Glücklicherweise sind wir (mein Handbike und ich) unbeschadet geblieben und ich konnte das Rennen fortsetzen“, so der Aigen-Schlägler. Beim Zielsprint gab er nochmal alles und ging als 14. über die Ziellinie.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Was Biobauern erfolgreich macht

Was Biobauern erfolgreich macht

SCHLÄGL. Was macht die Biobauern erfolgreich? Dieser Frage geht man beim ersten von insgesamt drei Biogesprächen in diesem Wintersemester an der Bioschule Schlägl auf den Grund. weiterlesen »

Voller Einsatz, damit sich in der Region etwas zum Guten bewegt

Voller Einsatz, damit sich in der Region etwas zum Guten bewegt

SARLEINSBACH. Auf der Suche nach Ideen, die Gutes bewirken oder bewirken könnten, ist das Voi Lebm-Kernteam, das sich zum Ziel gesetzt hat, in der Region Donau-Böhmerwald etwas zum Positiven zu bewegen. ... weiterlesen »

Bezirksabfallverband nimmt zwei rundum erneuerte Sammelzentren in Betrieb

Bezirksabfallverband nimmt zwei rundum erneuerte Sammelzentren in Betrieb

ST. MARTIN/AIGEN-SCHLÄGL. Nach nicht einmal einem halben Jahr Bauzeit gehen gleich zwei umgebaute und erweiterte Altstoffsammelzentren in Betrieb.   weiterlesen »

Bauernblattl  als kreatives Projekt ausgezeichnet

"Bauernblattl" als kreatives Projekt ausgezeichnet

NIEDERWALDKIRCHEN. Zu den kreativsten und innovativsten Projekten im Land gehört das Bauernblattl der Bauernbund-Ortsgruppe Niederwaldkirchen. weiterlesen »

Unternehmer aus drei Ländern trafen sich zum Meinungsaustausch

Unternehmer aus drei Ländern trafen sich zum Meinungsaustausch

BEZIRK ROHRBACH/WEGSCHEID. Das im Vorjahr in Neustift gestartete Netzwerktreffen für Unternehmen in der Dreiländer-Region fand heuer in Wegscheid in Bayern seine Fortsetzung. weiterlesen »

UHS Rohrbach startet mit neuer Leitung in das kommende Schuljahr

UHS Rohrbach startet mit neuer Leitung in das kommende Schuljahr

David Ilk als Obmann und Tobias Krammer als Geschäftsführer stehen an der Spitze der Ortsgruppe Rohrbach weiterlesen »

Wie die Kienleuchte in alten Zeiten Licht in die Stuben brachte

Wie die Kienleuchte in alten Zeiten Licht in die Stuben brachte

ROHRBACH-BERG. Ein begehrter Licht- und Wärmespender war einst die Kienleuchte, die allerdings nur in Teilen des Bezirkes Freistadt in Verwendung war. Der ehemalige Bundesrat, Landtagsabgeordnete und ... weiterlesen »

Ein Denkmal für Meister Adebar

Ein Denkmal für Meister Adebar

NIEDERWALDKIRCHEN. Zum Storchenparadies hat sich die Marktgemeinde in den vergangenen drei Jahren entwickelt. weiterlesen »


Wir trauern