Fußball: Sensationelle Rohrbacher stoppten Höhenflug des Seriensiegers

Fußball: Sensationelle Rohrbacher stoppten Höhenflug des Seriensiegers

Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 26.05.2019 07:31 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Weiter mit dem Rücken zur Wand steht SU mind.capital St. Martin/Mühlkreis im beinharten Abstiegskampf der LT1 OÖ-Liga.

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen die Florianer „Sängerknaben“ darbt die Nimmervoll-Elf weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz. Weil aber der nur einen Punkt entfernte Drittletzte Gmunden im Salzkammergut-Derby bei Bad Ischl 0:4 unterging, lebt für die Mühlviertler die Chance auf den Klassenerhalt weiter. St. Martins Führung gegen St. Florian erzielte Mario Mitter.

Sensationelle Rohrbacher

Ein echtes Kunststück gelang UFC Pieno Rohrbach/Berg in der Landesliga Ost. Die Mannschaft von Christian Eisschiel reiste zur Sportunion Bad Leonfelden, um den Urfahranern nach neun Rückrundensiegen in Serie die erste Niederlage beizubringen – und setzte das Vorhaben vor der prächtigen Kulisse von mehr als 400 Augenzeugen tatsächlich in die Tat um.

Nach der frühen Gastgeberführung durch Luvumbu Manuel Vemba drehten Jindrich Rosulek mit einem Doppelpack, der Tscheche hält bei 22 Saisontreffern, und Benedikt Schaubmaier den Spieß noch um. Platzverweise mussten in der Schlussphase Bad Leonfeldens Alexander Meister und Florin Anitoiu beziehungsweise der Rohrbacher Stefan Berndorfer zur Kenntnis nehmen.

Hautenge Angelegenheiten

Knappe Siege feierten zwei Klubs aus der Region am drittletzten Spieltag der Bezirksliga Nord. Während TSU 1960 Hofkirchen in Hellmonsödt 1:2 verlor – die Führung erzielte Philipp Plakolb –, gewann Sportunion Arnreit das Heimderby gegen Union Fußball Putzleinsdorf 1:0. Das Goldtor ging auf das Konto von Tobias Koblmüller.

Zwei späte Treffer bescherten Union Julbach einen 2:1-Heimerfolg über Ottensheim. Vom Elfmeterpunkt glich Patrick Auberger aus (85.), in der Nachspielzeit netzte Simon Wild ein.

Präsente Gäste gefährlich

Einen weiteren Punkteverlust im Titelrennen leistete sich Union 1947 Lembach. „Die Gäste gaben den erwartet starken Gegner und somit geht die Punkteteilung in Ordnung. Über neunzig Minuten waren wir zwar die bessere Mannschaft, ließen aber vor allem in der zweiten Hälfte den nötigen Nachdruck vermissen“, kommentiert der sportliche Leiter Sascha Berger das 1:1 gegen Wartberg. „Die Aisttaler waren stets präsent und auch gefährlich“, so Berger weiter.

Als beste Heimmannschaft der Liga legte Lembach durch Martin Schinkinger in Hälfte eins vor. Den verdienten Ausgleich besorgte Christoph Kasbauer kurz vor dem Schlusspfiff.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Eigenes Gemüse schmeckt einfach am besten

Eigenes Gemüse schmeckt einfach am besten

NEUSTIFT. Gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens Pühret hat die Landjugend Neustift-Rannariedl ein Hochbeet gebaut und bepflanzt. weiterlesen »

Poesie ist Widerstand: Konstantin Wecker begeisterte in St. Martin

Poesie ist Widerstand: Konstantin Wecker begeisterte in St. Martin

ST. MARTIN. Wenn es einer schafft, das Publikum drei Stunden lang zu fesseln, in dem er bei brütender Hitze Gedichte vorträgt, und dafür tosenden Applaus im Stehen bekommt, dann ist es Konstantin ... weiterlesen »

Sissy und Susi suchen neues Zuhause

Sissy und Susi suchen neues Zuhause

ST. STEFAN. Einen Aufnahmestopp auf der sogenannten Goaswoad verhängt die Gemeinde. Deshalb suchen Ziege Sissy und ihr Baby Susi nun ein neues Zuhause. weiterlesen »

HTL-Kicker holten Platz 3 bei der Bundesmeisterschaft

HTL-Kicker holten Platz 3 bei der Bundesmeisterschaft

NEUFELDEN. Mit einer Bronze-Medaille beendeten die Fußballer der HTL Neufelden die Bundesmeisterschaften der Oberstufe. weiterlesen »

Radsport: Heiße Duelle der Schnellsten

Radsport: Heiße Duelle der Schnellsten

ST. JOHANN/WIMBERG. Eine steile Sache ist die von Tips präsentierte 11. hansBERG Challenge der SSU St. Johann am Wimberg/Sektion Radsport. weiterlesen »

100 Zustimmung für neues Wirtschaftsbund-Team

100 Zustimmung für neues Wirtschaftsbund-Team

BEZIRK ROHRBACH. Andreas Höllilnger ist der neue Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes Rohrbach. Er folgt in dieser Funktion Herbert Mairhofer nach, der 13 Jahre lang an der Spitze stand. weiterlesen »

Regionale Wertschaffung brachte Neuburgers Hermann den Trigos 2019

Regionale Wertschaffung brachte Neuburgers Hermann den Trigos 2019

ULRICHSBERG. Einmal mehr wurde das Nachhaltigkeits-Engagement der Neuburger Fleischlos GmbH rund um die vegetarische Produktlinie Hermann gewürdigt. Das Unternehmen bekam den Trigos 2019 für ... weiterlesen »

Cornelius Hell und der Linzer Jeunesse-Chor machen Rohrbach zum Kultur-Hotspot

Cornelius Hell und der Linzer Jeunesse-Chor machen Rohrbach zum Kultur-Hotspot

ROHRBACH-BERG. Der Kulturverein KIM lädt am 15. und 16. Juni wieder zu literarischen und musikalischen Veranstaltungen in die Bezirkshauptstadt. weiterlesen »


Wir trauern