Landesregierung beschloss, dass Bezirk Rohrbach kleiner wird

Landesregierung beschloss, dass Bezirk Rohrbach kleiner wird

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 18.09.2017 18:04 Uhr

BEZIRKE ROHRBACH/URFAHR-UMGEBUNG. Um rund zehn Quadratkilometer kleiner als bisher wird der Bezirk Rohrbach künftig sein. Dass die Gemeinde Schönegg in den Bezirk Urfahr-Umgebung abwandern kann, macht eine Verordnung der OÖ. Landesregierung möglich, die am Montag beschlossen wurde.  

Diese Verordnung ermöglicht die Fusion der Gemeinden Schönegg und Vorderweißenbach mit 1. Jänner 2018. Die neue Gemeinde trägt den Namen Marktgemeinde Vorderweißenbach und ist zur Gänze im Bezirk Urfahr-Umgebung angesiedelt. Diese Änderung der Bezirksgrenzen bedarf noch der Zustimmung der Bundesregierung, was aber eine reine Formsache sein dürfte. Als Bürgermeister für die neue, größere Marktgemeinde Vorderweißenbach will sich Leopold Gartner (ÖVP) weiterhin zur Verfügung stellen, Vizebürgermeister soll mit David Köck (ÖVP) ein Schönegger werden.

Verwaltungsgemeinschaft bahnt sich an

Die Gemeinden Afiesl, Ahorn, Helfenberg und St. Stefan befinden sich jeweils in Fusionsgesprächen und streben eine Fusionierung mit 1. Jänner 2019 an. Zwischen Afiesl und St. Stefan bahnt sich bereits eine erste Form der künftigen näheren Zusammenarbeit an. Der Steffinger Gemeinderat möchte in seiner Sitzung am 20. September bereits einen Grundsatzbeschluss über die Gründung einer Verwaltungsgemeinschaft mit Afiesl fassen.

Ausdruck der neuen Zeit

Landeshauptmann Thomas Stelzer appelliert an den Reformwillen der Gemeinden als Ausdruck der neuen Zeit: „Die Zusammenlegung zeigt, dass die Zusammenarbeit nicht vor Bezirksgrenzen Halt macht und die Bürgerinnen und Bürger den sinnvollen Fusionsgedanken unterstützen, sofern er nicht am grünen Tisch verordnet, sondern aus der Region heraus getragen wurde.“

Optimale Nutzung von Synergien

Für Landesrat Max Hiegelsberger ist das oberste Ziel in der interkommunale Zusammenarbeit die optimale Nutzung von Synergien zur Sicherstellung einer wirtschaftlich optimierten, bedarfsgerechten und leistbaren Infrastruktur in Oberösterreichs Gemeinden: „Gerade im ländliche Raum müssen wir verstärkt auf den Kooperationsgedanken setzen. Es gilt nachhaltige, gemeindeübergreifende Maßnahmen zum Wohle der Gemeindebürgerinnen und -bürger zu setzen.“

Vermeintliche Hürden sind kein Problem

„Die Gemeindefusion der Gemeinden Schönegg und Vorderweißenbach zeigt uns, dass vermeintliche Hürden mit Durchsetzungskraft und Willen kein Problem darstellen“, zeigt sich der für die Gemeindeaufsicht zuständige Landesrat Elmar Podgorschek (FPÖ) nach dem Beschluss der Regierungssitzung über die Vereinigung der beiden Gemeinden und der Änderung der Bezirksgrenzen zufrieden.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Hofkirchen plant Kindergartengebäude mit Mehrwert

Hofkirchen plant Kindergartengebäude mit Mehrwert

HOFKIRCHEN. Bei uns fließt sogar die Donau langsamer, bringt es Bürgermeister Martin Raab auf den Punkt, warum man sich in Hofkirchen sehr wohlfühlen und ein schönes Leben führen ... weiterlesen »

Für fünffachen Wasserski-Weltmeister hat an der Donau alles begonnen

Für fünffachen Wasserski-Weltmeister hat an der Donau alles begonnen

HOFKIRCHEN. Es war mein Leben zu dieser Zeit, beschreibt Manfred Hintringer seine erfolgreiche Zeit als Wasserski-Sportler. Begonnen hat er als 12-jähriger Bursche, durchgekämpft hat er sich ... weiterlesen »

Alkoholisierter Mopedlenker kam zu Sturz

Alkoholisierter Mopedlenker kam zu Sturz

KLEINZELL. Einen vermutlichen Verkehrsunfall meldete am Dienstag, gegen halb elf Uhr eine Autolenkerin bei der Polizei. Am Unfallort trafen die Beamten auf einem alkoholisierten Mopedfahrer, der gestürzt ... weiterlesen »

Straßenmeisterei Ulrichsberg wurde mit Ge(h)sund-Paket beschenkt

Straßenmeisterei Ulrichsberg wurde mit Ge(h)sund-Paket beschenkt

ULRICHSBERG/OÖ. Beim alljährlichen Frühjahrsempfang der oberösterreichischen Straßenmeistereien wurden drei davon mit einem Ge(h)sund-Paket beschenkt. Darunter auch die Stelle ... weiterlesen »

MRT-Unterstützer kamen zur Besichtigung ins Rohrbacher Krankenhaus

MRT-Unterstützer kamen zur Besichtigung ins Rohrbacher Krankenhaus

ROHRBACH-BERG. Die Initiatoren der ersten Stunde besuchten ihren MRT, der seit Februar im Landeskrankenhaus Rohrbach in Betrieb ist und einen wohnortnahen Zugang zur Spitzenmedizin ermöglicht. weiterlesen »

Bürgermeister-Kandidaten von Helfenberg und St. Stefan-Afiesl am Wort

Bürgermeister-Kandidaten von Helfenberg und St. Stefan-Afiesl am Wort

HELFENBERG/ST. STEFAN-AFIESL. Historische Wahlen stehen in den neu fusionierten Gemeinden Helfenberg und St. Stefan-Afiesl vor der Tür. Am 7. April wird nicht nur der erste Gemeinderat der jeweiligen ... weiterlesen »

Familiennetzwerk hat neuerliche Zusage von Pater Anselm Grün in der Tasche

Familiennetzwerk hat neuerliche Zusage von Pater Anselm Grün in der Tasche

ROHRBACH-BERG/KLEINZELL. Pater Anselm Grün fühlt sich beim Familiennetzwerk Mühltal richtig gut aufgehoben. Wie sonst ist es zu erklären, dass er bereits zum vierten Mal für einen ... weiterlesen »

Bilder einer Generation Internet

Bilder einer "Generation Internet"

ST. MARTIN. Lorenzo Maccottas Bilder einer Generation Internet sind von 22. März bis 30. Juni in der Galerie 3KW in St. Martin zu bewundern. weiterlesen »


Wir trauern