Neuer Kulturerbe-Verein will Freilichtmuseum Traunfall errichten
13

Neuer Kulturerbe-Verein will Freilichtmuseum Traunfall errichten

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 11.10.2018 12:07 Uhr

ROITHAM. Der neu gegründete „Kulturerbeverein Traunfall“ will den Traunfall mit Veranstaltungen und Infrastruktur beleben. Langfristig träumen die Initiatoren von einer Landesausstellung „600 Jahre Salzschifffahrt auf der Traun“ und von einem Hotelbetrieb.

Die Gruppe rund um Bankstellenleiter Christian Neudorfer hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr aus dem Traunfall zu machen. Das einzigartige Naturerbe, das 2017 bei der ORF-Sendung „9 Plätze, 9 Schätze“ den Oberösterreich-Sieg davon getragen hat, soll zu einem Freilichtmuseum werden. „Uns geht es dabei auch um die Renovierung der historischen Gebäude wie der Nikolauskapelle“, erklärt Neudorfer.

Traunfall mehr in den Blickpunkt rücken

Mit Führungen soll auf die historische Bedeutung des Traunfalls für die Salzschifffahrt aufmerksam gemacht werden, aber auch eine Verbesserung der Infrastruktur – vom öffentlichen WC bis zur Beschilderung – hat sich der Verein auf die Fahnen geheftet. Eine Zusammenarbeit mit den Gemeinden Desselbrunn und Roitham, sowie mit den Tauchclubs und der Fischbraterei wird angestrebt. Neben dem Freilichtmuseum wünschen sich die Visionäre langfristig auch einen Hotelbetrieb am Traunfall. 

Vergriffener Prospekt neu aufgelegt

„Es ist in den letzten Jahren schon einiges passiert“, freut sich Neudorfer und verweist auf den heuer neu errichteten Fußgängersteg über den Traunfall, auf die Informationstafeln und auf den begehrten Informationsprospekt: Dieser wurde heuer im Sommer neu aufgelegt, nachdem die erste, 5000 Stück große Auflage, innerhalb eines Jahres vergriffen war.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gmunden setzt gegen nächtliche  Gewalt auf Schwerpunktaktionen

Gmunden setzt gegen nächtliche Gewalt auf Schwerpunktaktionen

GMUNDEN. In den letzten Monaten kam es zu einer Zunahme von Schlägereien und Vandalismus durch Jugendliche in der Gmundner Innenstadt. Bei einer nun durchgeführten Schwerpunktaktion wurden 24 ... weiterlesen »

Flagge: Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Flagge: Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

BAD ISCHL. In der Kaiserstadt setzte man Flagge. Die Devise lautete frei leben ohne Gewalt. weiterlesen »

Heinrich-Gleißner-Preis für Therese Eisenmann aus Gosau

Heinrich-Gleißner-Preis für Therese Eisenmann aus Gosau

GOSAU. Heinrich-Gleißner-Preis 2018 wurde in der Kategorie Bildende Kunst an gebürtige Gosauerin vergeben. weiterlesen »

Lesewelt will gemeinnützig bleiben

"Lesewelt" will gemeinnützig bleiben

PINSDORF. Weil das Finanzamt seine Gemeinnützigkeit anzweifelt, soll der Verein Lesewelt Pinsdorf 1.900 Euro an Steuern nachzahlen. Obmann Peter Kaiser kämpft dagegen an – und hat in den ... weiterlesen »

Samichlaus: Starkbier-Rarität getauft

Samichlaus: Starkbier-Rarität getauft

VORCHDORF. Einmal im Jahr wird in der Privatbrauerei Schloss Eggenberg in Vorchdorf die Starkbier-Rarität Samichlaus gebraut und feierlich getauft. weiterlesen »

Modellversuch: Öffi-Ticktes ab sofort auch in der Bürgerservicestelle Gmunden

Modellversuch: Öffi-Ticktes ab sofort auch in der Bürgerservicestelle Gmunden

GMUNDEN. Ab sofort gibt es Tickets für Citybus, Traunseetram und andere oö. Öffis auch in der Gmundner Bürgerservicestelle. Grund waren Beschwerden von Bürgern, die Probleme mit ... weiterlesen »

Kirchham investiert und reduziert Schulden

Kirchham investiert und reduziert Schulden

KIRCHHAM. Das Bevölkerungswachstum und die gute Konjunktur bescheren der Gemeinde Kirchham im Jahr 2019 Mehreinnahmen von 210.000 Euro - dies schlägt sich im ausgeglichenen Haushaltsvoranschlag ... weiterlesen »

Christbaum: Die Frische ist wichtig

Christbaum: Die Frische ist wichtig

SCHARNSTEIN. Weihnachten steht vor der Tür und die heimischen Christbaum-Bauern haben alle Hände voll zu tun. Worauf es beim Christbaum ankommt, weiß Baum-Profi Max Eder aus Scharnstein.  ... weiterlesen »


Wir trauern