Soziales Zeittauschnetzwerk versucht Hilfe in allen Bereichen anzubieten

Alexandra Dick Alexandra Dick, Tips Redaktion, 14.08.2012 08:00 Uhr

SCHÄRDING.„Miteinander statt nebeneinander“ ist das Motto der Nachbarschaftshilfe „Wir Gemeinsam“. Das soziale Zeittauschsystem für Nachbarschaftshilfe funktioniert ganz einfach. Wer anderen eine Stunde hilft, erhält einen Zeitgutschein und kann somit wieder eine Stunde Hilfe beziehen.

Immer mehr Menschen benötigen Hilfe und Unterstützung. Auch bei uns am Land schreitet die Vereinsamung voran. Die Anzahl der Senioren ist ständig im Wachstum und auch die jüngere Generation ist stets dem Druck ausgesetzt, Familie und Beruf zu vereinbaren. Andererseits gibt es aber auch Menschen, die sich im Zuge freiwilliger Hilfsdienste gerne sinnvoll betätigen möchten. Seit einigen Monaten nimmt das Interesse an Zeitbanken und Tauschkreisen in Europa massiv zu – nicht nur aus Gründen der Not, wie in Griechenland oder Spanien. Auch bei uns sind immer mehr Menschen der Meinung, dass wir selbst etwas verändern und Netzwerke bilden müssen.Ein Selbsthilfenetzwerk für Jung und AltEin nachbarschaftliches Tauschnetzwerk mit bereits 1.800 Mitgliedern ist in Vorarlberg im Aufbau. Dies hat sich nun eine Gruppe engagierter Menschen im Innviertel zum Vorbild genommen und hat das Zeittauschnetzwerk „Time Sozial“ ins Leben gerufen. Das Konzept wurde in einjähriger Arbeit unter Beteiligung des Sozialhilfeverbandes Schärding entwickelt. Unter Mitarbeit von Mitgliedern hat das Projekt Anfang 2012 den Namen „Wir Gemeinsam“ bekommen. Die organisierte Nachbarschaftshilfe belebt die Nachbarschaft durch moderne Stundenabrechnung und knüpft somit ein Selbsthilfenetzwerk für Jung und Alt. „Wir Gemeinsam“ ermöglicht es, soziales Engagement zu belohnen, als auch Nachbarschaftshilfe – wie man sie in vergangenen Generationen kannte – wiederzubeleben. Weltweit gibt es bereits über 800 Zeitbanken, die für diese Erfolge garantieren.AblaufDie Hilfe erfolgt immer freiwillig. Die Mitglieder sind aufgerufen, die Tätigkeiten einzubringen, die sie besonders gut können oder gerne tun.Beispiele wären Tätigkeiten aus den verschiedensten Bereichen, wie etwa Kinderbetreuung, Gartenarbeit und Winterdienst, Unterstützung im Haushalt, Technische Hilfe, Bildung und viele mehr. Dafür erlangt man dann Hilfe in Bereichen, die einen überfordern. Geben und Nehmen halten sich dabei die Waage.Vielen wird erst bewusst, welche besonderen Talente sie haben, wenn Andere diese in Anspruch nehmen und schätzen. Im Speziellen für ältere Menschen bietet sich die „Wir Gemeinsam“-Nachbarschaftshilfe gut an, da diese immer häufiger fremde Unterstützung benötigen. Durch das Zeittauschsystem nehmen sie nicht nur Hilfe in Anspruch, sondern werden auch selbst wieder tätig. Die älteren Leute entdecken, dass sie sehr wohl noch gebraucht werden und auch im hohen Alter noch in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sein können. Außerdem bietet das Sozialhilfenetzwerk gerade für sie viel Abwechslung.ZeitgutscheineWas passiert aber, wenn man gerade keine Gegenleistung erbringen kann, wie zum Beispiel in Krankheitsfällen oder in Notsituationen?In solchen Fällen kann gezielt Zeit an Mitglieder verschenkt werden, nämlich in Form von Zeitgutscheinen. Diese können sogar an Menschen verschenkt werden, die nicht Mitglied der Gemeinschaft sind. Die „Wir Gemeinsam“-Nachbarschaftshilfe wird unter anderem von den Bezirkshauptleuten Ried und Schärding, Bürgermeistern, Nationalrats- und Landtagsabgeordneten im Innviertel unterstützt.„Der Austausch von Zeit, wie bei der “Wir Gemeinsam„-Nachbarschaftshilfe, fördert soziales Engagement und Eigeninitiative der Menschen. Ich würde mir wünschen, dass sich möglichst viele Innviertler und Innviertlerinnen daran beteiligen“, so Rudolf Greiner, Bezirkshauptmann von Schärding.„Wir Gemeinsam“- RegionalwirtschaftNoch in diesem Jahr soll das Wirtschaftsnetzwerk mit Gemeinden im Raum Gusental und im Umfeld von Linz starten. Hier wird Geld in Zeit, also in eine Stunde ungelernte, nicht-gewerbliche Arbeit, umgerechnet. Regiogelder in Form von Gutscheinen zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe und ein günstiges Tauschnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen werden mit der Nachbarschaftshilfe verknüpft.In das Netzwerk „Wir gemeinsam“ kann sich jeder einbringen – ganz gleich ob jung oder alt. Das Ziel dieser Zeitbank ist es, den Menschen das Leben leichter zu machen und zu zeigen, dass durch Zusammenarbeit so einige Hürden leicht überwunden werden können. INFORMATIONENNähere Informationen zum sozialen Zeittauschnetzwerk „Wir Gemeinsam“ findet man im Internet unter www.wirgemeinsam.net oder unter der Nummer 0664/1471410.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






ÖTB TV-Schärding startet in die neue Turnsaison

ÖTB TV-Schärding startet in die neue Turnsaison

SCHÄRDING. Mit dem sogenannten Anturnen startete der ÖTB TV-Schärding 1862 in die neue Turnsaison. weiterlesen »

Grundausbildung für Feuerwehrmaschinisten erfolgreich absolviert

Grundausbildung für Feuerwehrmaschinisten erfolgreich absolviert

VICHTENSTEIN. Das neu errichtete Bootshaus in Kasten in der Gemeinde Vichtenstein war Ausbildungsort für die diesjährige Maschinisten-Grundausbildung. An insgesamt 26 Teilnehmer wurde das umfangreiche ... weiterlesen »

Spatenstichfeier im Andorfer Freibad

Spatenstichfeier im Andorfer Freibad

ANDORF. Wo im Sommer noch die Badegäste planschten, herrscht bereits reges Bautreiben. Die lang ersehnte Sanierung des Andorfer Freibades hat begonnen. Auf den letzten Drücker hat es Andorf geschafft, ... weiterlesen »

Zweifacher Fahndungserfolg in Suben

Zweifacher Fahndungserfolg in Suben

SUBEN. Zwei Fahndungerfolge an zwei Tagen konnte die Autobahnpolizei Ried im Innkreis feiern. In Suben gingen den Beamten ein 59-jähriger Rumäne, der mittels EU-Haftbefehl gesucht wurde, sowie ein 27-jähriger ... weiterlesen »

Vom Golfplatz zum Film: Sebastian Schreiner über eine unsichtbare Kunst

Vom Golfplatz zum Film: Sebastian Schreiner über eine unsichtbare Kunst

SCHÄRDING. Über Umwege kam Sebastian Schreiner zum Film. Erst als es mit der Karriere als Profigolfer nicht klappen wollte, entdeckte der heute 33-Jährige sein Interesse daran, einzelne bewegte Bilder ... weiterlesen »

Walter Ablinger sichert sich 2. Platz in der Gesamtwertung des European Handbike-Circuit 2017

Walter Ablinger sichert sich 2. Platz in der Gesamtwertung des European Handbike-Circuit 2017

Paralympicssieger Walter Ablinger kann sich über einen weiteren großen Erfolg freuen: Der Topathlet konnte sich jetzt in der Gesamtwertung des European Handbike Circuit 2017 (EHC) den 2. Gesamtrang sichern. ... weiterlesen »

Landwirt geriet in Häcksler: Polizei brachte abgetrennten Armteil ins Krankenhaus

Landwirt geriet in Häcksler: Polizei brachte abgetrennten Armteil ins Krankenhaus

BEZIRK SCHÄRDING. Einen Teil seines Armes verlor ein 50-jähriger Landwirt aus Rainbach im Innkreis am 23. September gegen 13.08 Uhr, als er unter einen Feldhäcksler geriet. weiterlesen »

Fußball: Kampfstarker Aufsteiger

Fußball: Kampfstarker Aufsteiger

Nur knapp an einer faustdicken Überraschung schrammte der FC Daxl Andorf bei Titelanwärter WSC Hertha vorbei. weiterlesen »


Wir trauern