Es ist so weit: Ein neues, spannendes Schuljahr steht wieder vor der Tür

Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 04.09.2012 09:22 Uhr

SCHÄRDING. Die freien Tage sind gezählt und das Schuljahr 2012/13 steht vor der Tür. Für die meisten startet nur ein weiteres Schuljahr, für die 524 Taferlklassler des Bezirkes beginnt jedoch ein neuer und spannender Abschnitt ihres Lebens.

Damit die Taferlklassler erfolgreich ins Schuljahr starten, ist es für Bezirksschulinspektor Karl Hauer wichtig, „dass sich die Kinder auf den neuen Abschnitt freuen, neugierig auf das Lernen sind und mutig in die Schule gehen“.Kindern Mut machen und Vorfreude unterstützenDabei sollten laut Hauer die Eltern der Taferlklassler den Kindern Mut machen und deren Vorfreude auf die Schule unterstützen. „Wichtig ist, dass die Eltern den Kindern diesen Schritt zutrauen und die optimistische Haltung damit auch den Kindern vermitteln. Genauso sieht es auch Maria Rebhan, Schulpychologin der Schulspychologischen Bildungsberatung Innviertel: “Eltern sollten ihre Kinder positiv auf die Schule einstimmen und in Gesprächen mit den Kindern auf die bevorstehenden Veränderungen eingehen. Schließlich haben Schulanfänger eine Menge ungewohnter Situationen zu verarbeiten.„ Für die Taferlklassler findet zum Beispiel ein Wechsel der Bezugspersonen statt, die Atmosphäre der Schule und der Klassengemeinschaft ist neu und ab jetzt wird vom Kind Leistung gefordert.Erfahrene Schüler sollten mit guter Stimmung startenAuch für die bereits erfahrenden Schüler hat die Schulpsychologin Tipps für einen gelungenen Schulstart parat: “Das Schuljahr sollte mit guter Stimmung losgehen. Von Anfang an mitlernen ist ein alter, aber doch sehr wesentlicher und hilfreicher Rat.„ Den Eltern empfiehlt Rebhan, ihre Kinder in der Schulzeit zu unterstützen und je nach Alter auch zunehmend mehr Verantwortung an das Kind abzugeben, damit sie “zu gefestigten und stabilen Persönlichkeiten werden.„Neues Schuljahr, neues GlückBezirksschulinspektor Hauer meint dazu: “Bei den erfahrenen Schülern kommt es darauf an, wie es ihnen bisher in der Schule gegangen ist. Waren sie erfolgreich, wird dem Start ins neue Jahr wahrscheinlich mit Freude entgegengesehen. Die anderen sollen wissen, dass ein neues Schuljahr wieder alle Chancen ermöglicht.„ Alle Eltern, ob sie nun bereits schulerfahren sind oder nicht, möchte Hauer dazu ermuntern, sich aktiv in die Schulgemeinschaft einzubringen. So können die Eltern gemeinsam mit den Lehrern eine möglichst gute Lernumgebung für die Schüler entwickeln.   Tips bat bekannte Personen des Bezirks um Schulerinnerungen:“Ich kann mich noch gut an meine Schulzeit erinnern. Manchen Fächern konnte ich nur wenig abgewinnen und neben der Schule gab es viel, was mich weitaus mehr interessierte. Es machte mir aber auch Spaß, Neues zu erfahren und knifflige Aufgaben zu lösen.„ Bürgermeister Franz Angerer“Erinnerungen an die Schulzeit gibt es viele. Der Schulweg war nur 1,5 Kilometer lang. Wir brauchten dazu allerdings oft mehrere Stunden, weil wir viel zu erzählen wussten und so manchen Raufhandel austrugen.„ LAbg. Johann Hingsamer“Der erste Schultag ist mir in bester Erinnerung. In Begleitung meiner Mutter marschierte ich querfeldein 3,5 Kilometer nach Eggerding. Mit meiner Volkschulzeit verbinde ich motivierte und motivierende Lehrer sowie stundenlange Schulwege, auf denen Konfliktmanagement auf innviertlerisch ausgetragen wurde.„ Bezirkshauptmann Rudolf Greiner

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fußball: Kampfstarker Aufsteiger

Fußball: Kampfstarker Aufsteiger

Nur knapp an einer faustdicken Überraschung schrammte der FC Daxl Andorf bei Titelanwärter WSC Hertha vorbei. weiterlesen »

Donausteigwanderung von Passau nach Engelhartszell: Innehalten an den schönsten Plätzen

Donausteigwanderung von Passau nach Engelhartszell: Innehalten an den schönsten Plätzen

PASSAU/ENGELHARTSZELL. Karin Leibetseder-Mohrmann erkundete den Donausteig von Passau bis Englhartszell. Sie erwanderte die Strecke auf Einladung von Tips und Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich und ... weiterlesen »

Alkolenker überschlug sich in Andorf mit Pkw

Alkolenker überschlug sich in Andorf mit Pkw

ANDORF. Ein 20-jähriger Alkolenker kam in Andorf mit seinem Auto von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. weiterlesen »

Friedrich Bernhofer übernimmt Familienbetrieb zum 125-Jahr-Jubiläum

Friedrich Bernhofer übernimmt Familienbetrieb zum 125-Jahr-Jubiläum

ENGELHARTSZELL. Im Jahr 1985 hat Irmgard Bernhofer die Tabak-Trafik von Friedrich Bernhofer senior übernommen und 32 Jahre lang erfolgreich betrieben. Vor kurzem ist nun Friedrich Bernhofer junior in ... weiterlesen »

Maschinenring: arbeiten in der Region

Maschinenring: arbeiten in der Region

BEZIRK SCHÄRDING. Der Maschinenring bildet insgesamt elf Lehrlinge in Oberösterreich aus. Aktuell gibt es Ausbildungsmöglichkeiten als Garten- und Grünflächengestalter, Bürokauffrau/-mann sowie zur ... weiterlesen »

Selfie-Aktion: Andorfer präsentieren die schönsten Seiten ihrer Heimatgemeinde

Selfie-Aktion: Andorfer präsentieren die schönsten Seiten ihrer Heimatgemeinde

ANDORF. Am 4. Oktober erscheint in der Tips-Ausgabe Schärding eine Ortsreportage über Andorf. Die  Andorfer können sich daran aktiv beteiligen und den Tips-Lesern die schönsten Fleckchen ihrer Heimatgemeinde ... weiterlesen »

Daniel Fuchs fängt den Duft das Sauwaldes ein

Daniel Fuchs fängt den Duft das Sauwaldes ein

ESTERNBERG. In der Destillationshütte von Daniel Fuchs aus Esternberg wird man in eine Duftwelt entführt, die sofort an den Wald denken lässt. weiterlesen »

Gesundheits- und Krankenpflegeschule bringt Humor ins Alten- und Pflegeheim

Gesundheits- und Krankenpflegeschule bringt Humor ins Alten- und Pflegeheim

SCHÄRDING. 17 Schüler des dritten Ausbildungsjahres der Gesundheits- und Krankenpflege-Schule Schärding (GuKPS) mit geriatrischem Schwerpunkt besuchten das Schärdinger Alten- und Pflegeheim. weiterlesen »


Wir trauern