Himslhof und Mayerhof landwirtschaften gemeinsam - hinter ihnen steht eine Gemeinschaft

Alexandra Dick Alexandra Dick, Tips Redaktion, 11.10.2017 12:42 Uhr

ANDORF/DIERSBACH. 2016 haben der Himslhof in Diersbach und der Mayerhof in Andorf das Projekt GeLawi, sprich Gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, ins Leben gerufen. Heute profitieren 18 Familien aus dem Bezirk Schärding von dieser Kooperation.

„Als Bauer ist man oft als Einzelkämpfer unterwegs, bestellt die eigenen Felder, erntet und verarbeitet und hat dann bei der Direktvermarktung noch sehr viel Aufwand, die Produkte zu verkaufen, ohne zu wissen, ob man auch wirklich alles verkaufen kann“, erzählt der Andorfer Peter Mayer. Gemeinsam mit seiner Frau Nora sowie Simone und Daniel Haslehner vom Himslhof aus Diersbach hat er das Projekt GeLawi ins Leben gerufen.

Anteil an der Ernte

In einer gemeinschaftsgetragenen Landwirtschaft deckt die Gemeinschaft die Kosten des Betriebes und bekommt dafür einen Anteil an der Ernte. „Eine GeLawi bietet auch kleineren Bauernhöfen die Möglichkeit, mit deren Vielfalt zu bestehen“, erklärt Mayer.

Alles bio

Die beiden Partnerhöfe produzieren Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch, Weidegänse, Hendl, Eier, Getreideprodukte, Nudeln, Brot und Gebäck, Erdäpfel, alles in Bio-Qualität, und versorgen damit derzeit 18 Familien aus dem Bezirk Schärding. Darunter sind Familien mit Kindern, aber auch Haushalte mit zwei Personen. Der Anteil, den die Haushalte erhalten, ist auf deren Bedarf ausgelegt.

Gemeinschaft steht hinter den Landwirten

„Die Höfe wissen, wieviel sie produzieren müssen und dass eine Gemeinschaft hinter ihnen steht, die ihre Lebensmittel wertschätzt und auch in schwierigen Zeiten nicht davonläuft“, nennt Mayer die Vorteile. Dafür werden die Mitglieder in das Geschehen auf den Höfen eingebunden. Sie können sich nicht nur selbst davon überzeugen, wie ihre Lebensmittel produziert werden, sondern bei der Jahreshauptversammlung auch selbst auf Entscheidungen Einfluss nehmen. „Wir feiern mehrmals im Jahr gemeinsame Feste, veranstalten Koch- und Backabende und es kann dabei ein neuer Freundeskreis entstehen“, ergänzt Simone Haslehner. Mitglied werden kann ein jeder. Die beiden Familien freuen sich schon auf das dritte Jahr.

Infoveranstaltung

Am 14. Oktober um 17 Uhr findet eine Infoveranstaltung am Biohof Mayer in Andorf, Pram 4 statt, bei der das Projekt vorgestellt wird. Für Fragen stehen Simone Haslehner und Peter Mayer auch gerne unter 0681/20578543 zur Verfügung. Infos erhält man auch auf www.biobauermayer.at/ge-lawi/

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kein Schutzweg für Schulkinder aus Gadern – für Eltern unverständlich

Kein Schutzweg für Schulkinder aus Gadern – für Eltern unverständlich

TAUFKIRCHEN/PRAM. Muss zuerst etwas passieren und ein Kind verletzt werden, bevor gehandelt wird? Diese Frage stellt sich ein besorgter Vater aus Gadern, dessen Kinder auf dem Weg zur Schule die Rainbacher ... weiterlesen »

Esternberg trauert um Amtsleiter Alois Götzendorfer

Esternberg trauert um Amtsleiter Alois Götzendorfer

ESTERNBERG. Im Juli feierte Esternbergs Amtsleiter Alois Götzendorfer die Vollendung seines 60. Lebensjahres. Im Saal des Gasthauses Hubinger war kein Platz mehr frei, es wurde gefeiert, gesungen, gelacht. ... weiterlesen »

Lehre bei Frauscher Sensortechnik: Rückgrat globalen Erfolgs

Lehre bei Frauscher Sensortechnik: Rückgrat globalen Erfolgs

ST. MARIENKIRCHEN. Sensoren und Tracking-Lösungen der Frauscher Sensortechnik leisten in über 80 Ländern der Welt einen wertvollen Beitrag, um die Eisenbahnen sicherer und effizienter zu machen. Dazu ... weiterlesen »

Neujahrsempfang in Andorf

Neujahrsempfang in Andorf

ANDORF. Das Wachstum der Gemeinde und die Sicherheit der Bürger waren die zwei großen Themen beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Andorf. weiterlesen »

Schardenberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und plant große Projekte für 2018

Schardenberg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und plant große Projekte für 2018

SCHARDENBERG. Schardenbergs Bürgermeister Josef Schachner lud zum Neujahrsempfang in die Neue Mittelschule ein. weiterlesen »

Der sagenumwobene Yeti beim Clubbing feiert in St. Roman

Der sagenumwobene Yeti beim Clubbing feiert in St. Roman

ST. ROMAN. Am Samstag, 20. Jänner, findet ab 20 Uhr im Gasthaus Friedl Wirt in St. Roman das Yeti-Clubbing der Union statt. An diesem Abend ist der Name des Festes Programm, denn mit dabei wird auch der ... weiterlesen »

Schachverein startet 2018 als Landesmeister

Schachverein startet 2018 als Landesmeister

TAUFKIRCHEN/MÜNZKIRCHEN. Ein vielversprechender Start ins neue Jahr gelang der Spielgemeinschaft Sauwald. weiterlesen »

Die Bremer Stadtmusikanten kamen nach Esternberg und St. Roman

Die Bremer Stadtmusikanten kamen nach Esternberg und St. Roman

ESTERNBERG/ST. ROMAN. Ein besonderes Erlebnis sowohl für alle Zuschauer als auch für alle Beteiligten war die Inszenierung des Kindermusicals von Angelo Sormani Die Bremer Stadtmusikanten im Turnsaal ... weiterlesen »


Wir trauern