Faschingsumzug als ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk für Scharnsteiner Bürgemeister

Faschingsumzug als ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk für Scharnsteiner Bürgemeister

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 12.01.2018 14:30 Uhr

SCHARNSTEIN. „Des hätt´ i ma ned dacht, dass ihr des wirklich machts!“ – mit diesen Worten reagierte Landtagsabgeordneter Bürgermeister Rudi Raffelsberger auf die geplante Geburtstagsüberraschung seiner Familie: Genau an seinem 50er soll Scharnstein seinen ersten Faschingszumzug erleben.

Die Idee entstand schon im Mai vergangenen Jahres bei einem Blick in den Kalender: „Ein runder Geburtstag, der genau auf den Faschingsonntag fällt – da müsste man eigentlich einen Umzug organisieren“, fand die Familie des Politikers. Die Vorbereitungsarbeiten verliefen im Hintergrund, wie Tochter Sarah Raffelsberger erzählt: „Ursprünglich hatten wir nur einen kleinen Umzug im engeren Umfeld geplant, aber dann ist es dann doch ein bisschen größer geworden.“

„Narrisch guat“-Karl Baumgartner moderiert

Der Tourismusverband Scharnstein sprang als Veranstalter ein, und schließlich konnte Karl Baumgartner von „Narrisch guat“ als Moderator gewonnen werden. Das alles vor dem „Geburtstagskind“ geheim zu halten, war schwierig, wie Sarah Raffelsberger erzählt: „Gerüchteweise hat er schon gehört, das wir einen Umzug planen, er hat es aber nicht wirklich geglaubt.“

Am Faschingsonntag ist es so weit

Als die Familie am vergangenen Wochenende mit dem offiziellen Veranstaltungsplakat vor der Tür stand, war die Überraschung dann auch groß.Nun hoffen die Veranstalter auf viele Gäste bei der Scharnsteiner Umzugs-Premiere, etliche Wägen und Fußgruppen sind bereits angemeldet, wie Sarah Raffelsberger erzählt. Der Umzug startet am Faschingsonntag, 11. Februar, um 14 Uhr in Mühldorf und wird durch das Ortszentrum bis zum Kirchenparkplatz führen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Keramiksymposium: Kunst aus dem 3D-Drucker und vieles mehr

Keramiksymposium: Kunst aus dem 3D-Drucker und vieles mehr

GMUNDEN. Zehn Keramikkünstler aus sieben Ländern haben derzeit für fünf Wochen ihre Zelte in Gmunden aufgeschlagen. Die Unternehmen Laufen und Gmundner Keramik stellen Räumlichkeiten ... weiterlesen »

MyShoes – jetzt auch in Bad Ischl

MyShoes – jetzt auch in Bad Ischl

BAD ISCHL. Letzte Woche hat mit MyShoes ein neuer Hotspot für Schuhliebhaberinnen und Schuhliebhaber in Bad Ischl geöffnet. weiterlesen »

Fuchshuber gewinnt EISA MAESTRO AUSTRIAN AWARD 2018

Fuchshuber gewinnt EISA MAESTRO AUSTRIAN AWARD 2018

Der Ohlsdorfer, Friedrich Fuchshuber, Mitglied im Fotoklub Schwanenstadt, konnte den EISA Maestro mit seiner Fotoserie zum Thema Natur für sich entscheiden. Er tritt nun gegen die Fotos der nationalen ... weiterlesen »

Tag der Altenarbeit: Freude an sinnerfüllenden Tätigkeiten im höheren Alter

Tag der Altenarbeit: Freude an sinnerfüllenden Tätigkeiten im höheren Alter

ALTMÜNSTER. Am Tag der Altenarbeit am Freitag, 5. Oktober, besteht die Möglichkeit, die Alten- und Pflegeheime Oberösterreichs näher kennen zu lernen. Das Altenwohnheim Altmünster ... weiterlesen »

Geschäftsmodell Nachhaltigkeit:  Das ist doch eine Riesenchance

Geschäftsmodell Nachhaltigkeit: "Das ist doch eine Riesenchance"

TRAUNKIRCHEN. Der vom Traunkirchner Wolfgang Neumann ins Leben gerufene Energy Globe Award zeichnet jährlich die besten Nachhaltigkeits-Projekte der Welt aus. Tips sprach mit Neumann über ... weiterlesen »

Orchester aus Korfu begeisterte bei Konzert vor der Kaiservilla in Ischl

Orchester aus Korfu begeisterte bei Konzert vor der Kaiservilla in Ischl

BAD ISCHL. Anlässlich des 120. Todestages von Kaiserin Elisabeth besuchte das Philharmonische Blasorchester aus Korfu die Kaiserstadt. weiterlesen »

Kollision beim Abbiegen

Kollision beim Abbiegen

BAD ISCHL/EBENSEE. Bei der Fahrt von Bad Ischl nach Ebensee wollte ein Lkw-Fahrer unvermittelt nach links abbiegen, während er gerade von einem Pkw überholt wurde. Bei der folgenden schweren ... weiterlesen »

Gosauer Globetrotter zeigt die  vielen Gesichter der Seidenstraße

Gosauer "Globetrotter" zeigt die vielen Gesichter der Seidenstraße

BEZIRK GMUNDEN. Grandiose Landschaften, einsame Dörfer, pulsierende Städte, faszinierende Kulturstätten, aber auch Umweltsünden und Spätfolgen des Kalten Krieges: In seinem brandneuen ... weiterlesen »


Wir trauern