Zukunftsbüro vernetzt nachhaltige Projekte

Zukunftsbüro vernetzt nachhaltige Projekte

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 17.04.2019 08:27 Uhr

SCHARNSTEIN. Die Agenda 21 ermöglicht eine Beteiligung an der nachhaltigen Weiterentwicklung der Heimatgemeinde, auch abseits parteipolitischer Prozesse. Seit Kurzem wird diese Arbeit von einem Zukunftsbüro unterstützt.

In Scharnstein konnte das Kernteam der Agenda 21 gemeinsam mit Partnern bereits wertvolle Projekte (Natur & Leben, Scharnstein-Unsere Mitte, Almtaler Natur:Dialoge, Museum im Sternberg, Frauen.Leben.Almtal und andere) verwirklichen, die Soziales und Wirtschaft, Kultur und Natur, Raumplanung, Naturschutz und nachhaltige Gestaltung verbinden.

Vernetzung der verschiedenen Akteure

Seit Kurzem wird der Agenda21-Prozess von Christa Öhlinger-Brandner unterstützt. Jeden Freitag von 14 bis 17 Uhr öffnet sie in der Bürgerservicestelle das Zukunftsbüro (zukunftsbuero@scharnstein.ooe.gv.at) und informiert dort über aktuelle Projekte, Möglichkeiten für individuelles Engagement oder Förderungen. Wichtig ist ihr auch die Vernetzung der verschiedenen Akteure im Bereich Nachhaltigkeit: „Oft passiert schon so viel Gutes, und keiner weiß vom Anderen.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Auf Navi verlassen: LKW-Lenker setzte Fahrt auf Gehweg fort

Auf Navi verlassen: LKW-Lenker setzte Fahrt auf Gehweg fort

BAD GOISERN. Ein 31-jähriger türkischer LKW-Fahrer verließ sich am 17. Mai gegen 6.20 Uhr auf die Angaben seines Navigationsgerätes und landete auf einer kleinen Gemeindestraße, ... weiterlesen »

32-Jähriger stürzte 20 Meter ab: per Hubschrauber von der Kremsmauer geborgen

32-Jähriger stürzte 20 Meter ab: per Hubschrauber von der Kremsmauer geborgen

BEZIRK GMUNDEN. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden stürzte am 18. Mai gegen 15.15 Uhr beim Abstieg von der Kremsmauer rund 20 Meter weit ab und musste per Hubschrauber geborgen werden. weiterlesen »

Denkmal für legendären Fliegenfischer bekam neue Heimat

Denkmal für legendären Fliegenfischer bekam neue Heimat

GMUNDEN. Nach der Schließung des Hotels Marienbrücke wurde für das Denkmal zu Ehren von Hans Gebetsroither ein neuer Platz gesucht. Nun fand die feierliche Enthüllung statt. weiterlesen »

Lange Nacht der Kirchen im Salzkammergut

"Lange Nacht der Kirchen" im Salzkammergut

PPINSDORF/BAD ISCHL/BAD GOISERN. Vom Besuch auf dem Kirchendachboden über gemeinsame Meditation bis zum Konzert: In drei Gemeinden findet am Freitag, 24. Mai, die lange Nacht der Kirchen statt. weiterlesen »

Salzkammergut Festwochen locken mit Jazz, Klassik, Rising Stars –  und ganz viel Thomas Bernhard

Salzkammergut Festwochen locken mit Jazz, Klassik, "Rising Stars" – und ganz viel Thomas Bernhard

GMUNDEN. Schlanker als in den vergangenen Jahren präsentiert sich das Programm der Salzkammergut Festwochen. Ein Schwerpunkt liegt auf Rising Stars, aber auch bekannte Namen wie Klaus Maria Brandauer ... weiterlesen »

Hilfe beim Weg aus der Gewalt

Hilfe beim Weg aus der Gewalt

BAD ISCHL. Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle bieten seit über 20 Jahren Beratungen an, um aus Gewaltbeziehungen auszusteigen. 2018 wurden in der Beratungsstelle über 500 Beratungen zum ... weiterlesen »

Selfies aus Roitham gesucht

Selfies aus Roitham gesucht

ROTIHAM. Am 5./6. Juni erscheint in der Tips-Ausgabe Gmunden eine Ortsreportage über Roitham. Auch Tips-Leser aus Rotiham können sich mit Selfies beteiligen - und Kinokarten gewinnen.   ... weiterlesen »

Beim Betriebsausflug vom  Tips-Glücksengerl überrascht

Beim Betriebsausflug vom Tips-Glücksengerl überrascht

GMUNDEN. Ihr Betriebsausflug ins Salzkammergut wird Maria Feichtinger noch lange in Erinnerung bleiben: Mit der richtigen Antwort auf die Frage nach der Lieblingszeitung – Tips – gewann sie ... weiterlesen »


Wir trauern