Endspurt für den Tips-Sympathicus: Voten für den MMV Scharnstein

Endspurt für den Tips-Sympathicus: Voten für den MMV Scharnstein

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 16.05.2019 15:24 Uhr

SCHARNSTEIN. Die Marktmusik Scharnstein Redtenbacher ist ganz vorn mit dabei im Kampf um den Titel „beliebteste Musikkapelle des Landes“. Zu Redaktionsschluss hatte sie knapp 34.000 Stimmen gesammelt. Jetzt geht es in den Endspurt: Noch bis Montag, 20. Mai, 12 Uhr werden Stimmzettel angenommen.

Jetzt heißt es noch einmal kräftig voten – ob mittels Stimmzettel oder auf www.tips.at – denn nun geht es um den Landessieg. Dem Sieger winken ein Geldpreis sowie ein Auftritt beim Woodstock der Blasmusik – auf der Hauptbühne. Sicher für jeden Blasmusiker ein einmaliges Erlebnis. Platz zwei und drei der Landeswahl erwarten neben einem Geldpreis auch eine Einladung in die Brauerei Zipf inklusive Verpflegung sowie je ein Musikinstrument von Buffet Crampon.

Auch Simon Ertl vom Woodstock der Blasmusik unterstützt den Sympathicus: „Im Musikverein zu spielen, bedeutet Gemeinschaft und Begeisterung. Kraft und Freude an der Musik ist in allen oberösterreichischen Musikvereinen spürbar. Ich freue mich, dass durch den Sympathicus die Vereinsarbeit gefördert wird und wir am Woodstock durch den Auftritt der Gewinner Teil dieser Freude sein dürfen.“

Unter allen Votern werden wöchentlich Preise verlost, diesmal darf sich der Scharnsteiner Thomas Drack über 1x2 Kinokarten von Starmovie freuen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neue Webcam auf dem Traunstein

Neue Webcam auf dem Traunstein

GMUNDEN. Den Blick vom Naturfreundehaus aufs Traunstein-Gipfelkreuz kann man ab sofort auch von zuhause aus erleben: Möglich macht es eine neue Webcam, dazu wurde auch eine professionelle Wetterstation ... weiterlesen »

Bergrettungseinsatz am Feuerkogel: 40-Jähriger beim Verrichten der Notdurft 100 Meter abgestürzt

Bergrettungseinsatz am Feuerkogel: 40-Jähriger beim Verrichten der Notdurft 100 Meter abgestürzt

EBENSEE. Beim Verrichten seiner Notdurft stürzte ein 40-jähriger Deutscher in der Nacht zum 16. Juni am Feuerkogel rund 100 Meter weit ab. Die Bergrettung musste ihn aus seiner misslichen Lage ... weiterlesen »

Laakirchen setzt weiteren Schritt zur Bienenfreundlichen Gemeinde

Laakirchen setzt weiteren Schritt zur "Bienenfreundlichen Gemeinde"

LAAKIRCHEN. Mit vielen kleinen Maßnahmen will die Stadtgemeinde Laakirchen Großes für die Natur und Umwelt bewirken. Eine öffentlich zugängliche Streuobstwiese und Naschhecke ... weiterlesen »

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B145

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B145

EBENSEE. Drei Personen wurden beim frontalen Zusammenstoß zweier PKW am 15. Juni gegen 9.05 Uhr auf der B145 verletzt; Unfallursache war ein missglücktes Überholmanöver. weiterlesen »

Geparkte Pkw beschädigt und Fahrerflucht begangen – Zeugenaufruf

Geparkte Pkw beschädigt und Fahrerflucht begangen – Zeugenaufruf

LAAKIRCHEN. Am Donnerstag, 13. Juni, wurden auf der Stifterstraße zwei Pkw und eine Leitplanke beschädigt. Der Unfall ereigtete sich vermutlich gegen 23 Uhr, der Lenker beging Fahrerflucht. ... weiterlesen »

Schulbus kollidierte mit Lkw

Schulbus kollidierte mit Lkw

VORCHDORF. Im Bereich des Bahnüberganges Weidach kollidierten am gestrigen Freitag, 14. Juni, gegen 7.20 Uhr früh ein Lkw und ein Schulbus. Der Buslenker musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug ... weiterlesen »

Aufwändige Bergungsaktion im Dachsteingebirge: Vater und Tochter gerettet

Aufwändige Bergungsaktion im Dachsteingebirge: Vater und Tochter gerettet

BEZIRK GMUNDEN. Ein 48-jähriger Deutscher und seine 16-jähriger Tochter mussten am Abend des 14. Juni von der Bergrettung aus dem Dachsteingebirge geborgen werden, wo sich die beiden verirrt ... weiterlesen »

Weltrekordversuch auf dem Flugfeld Gmunden

Weltrekordversuch auf dem Flugfeld Gmunden

LAAKIRCHEN. Eine Vespa, ein Mann mit verbundenen Augen, ein Flugfeld und ein Ferrari: Aus diesen Zutaten bastelt Vespa-Akrobat Günter Schachermayr am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr auf dem Flugfeld ... weiterlesen »


Wir trauern