Hunderte Fahrer sorgen bei Motocross-Spektakel in Scharnstein

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 10.04.2012 11:00 Uhr

SCHARNSTEIN. Der Auftakt zum „MX Cup Austria“ geht am Samstag, 21. April, in Scharnstein über die Bühne. Über 100 Fahrer erwarten die Veranstalter auf der zuschauer-freundlichen Naturstrecke in Scharnstein.

„In Scharnstein beginnt für uns die neue Saison. Auch heuer wird der MX Cup Austria wieder auf vielen spektakulären Strecken gefahren“, freut sich „Cup-Organisator Heli Hausleitner auf den Saisonbeginn. Er rechnet mit bis zu 150 Startern, die sich auf der Naturstrecke mit Steilhang bewähren müssen. Rennen in acht Klassen (drei Kinderklassen mit 50, 65 und 85 ccm; die Erwachsenen-Klassen 125, 250 und 500 ccm; Senioren (ab 35 Jahre) und die Hobby-Klasse stehen auf dem Programm.Am Samstag gibt´s zunächst ein freies Training aller Klassen von 8 Uhr bis 11.30 Uhr. Der Startschuss für das erste Rennen erfolgt um 11.45 Uhr. Ein besonderer Anreiz für Fahrer und Zuschauer: Wer als Erster die erste Runde vollendet, bekommt eine “Winner´s Rounds„-Prämie. “Somit wird das Rennen schon ab der ersten Runde so richtig angeheizt„, so Hausleitner.Optimale Strecke für ZuschauerAb 16 Uhr fällt dann das Startgatter für das “MX Hill Rodeo„ – ein Show-Rennen, bei dem jeweils drei Fahrer gleichzeitig den Steilhang mit zwei, drei Sprüngen bewältigen müssen. Die Rennstrecke an der B 120 zwischen Scharnstein und Gmunden ist über den Güterweg Rathberg (Nähe Gasthaus Schobermühle) erreichbar. Durch das Roden mehrerer Bäume ist die tolle Naturstrecke für die Zuschauer noch überschaubarer und anspruchsvoller geworden.Rennen für guten ZweckDie Helfer vom Motorclub Almtal stellen ihre Mitarbeit wieder in den Dienst einer guten Sache. Die freiwilligen Spenden kommen der Aktion “Schmetterlingskinder„ und einer hilfsbedürftigen Familie in Scharnstein zugute.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Detailreiche Einblicke im Verhältnis 1:100

Detailreiche Einblicke im Verhältnis 1:100

VORCHDORF. Das Bezirksseniorenheim Vorchdorf verfügt seit wenigen Tagen über eine neue Sehenswürdigkeit: Im Rahmen der 40-Jahr-Feier überreichte Roland Leiss der Heimleitung ein ausgesprochen detailreiches ... weiterlesen »

Neue Lehrlinge in der Salinen Austria AG

Neue Lehrlinge in der Salinen Austria AG

EBENSEE. Vier engagierte Lehrlinge starteten im September ihre berufliche Laufbahn bei der Salinen Austria AG.   weiterlesen »

„Es gibt keine eindeutige Grenze zwischen Pfusch und Nachbarschaftshilfe“

„Es gibt keine eindeutige Grenze zwischen Pfusch und Nachbarschaftshilfe“

GRÜNAU. Österreicher pfuschen im Vergleich zu anderen Europäern eher weniger. Das ist eines der Ergebnisse der Forschung von Friedrich Schneider, Professor am Institut für Volkswirtschaftslehre in ... weiterlesen »

Arbeitsunfall – Mann im Stapler eingeklemmt

Arbeitsunfall – Mann im Stapler eingeklemmt

EBENSEE. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 32-jähriger Staplerfahrer am gestrigen Montag, 25. September, als er nach einem Sturz unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. weiterlesen »

Rot Kreuz-Ortsstelle Ebensee feierte ihr 110-jähriges Bestehen

Rot Kreuz-Ortsstelle Ebensee feierte ihr 110-jähriges Bestehen

EBENSEE. Bei der 110 Jahr Feier des Roten Kreuz Ebensee am gestrigen Sonntag war die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. weiterlesen »

Laakirchens Faustballer auf Aufstiegskurs

Laakirchens Faustballer auf Aufstiegskurs

LAAKIRCHEN. Mit zwei Auswärtserfolgen gegen Ottensheim und Wels machen Laakirchens Herren den Sprung auf einen Aufstiegsplatz. Ein mühsamer 3:2-Erfolg gegen Vöest und ein 1:3 gegen Meister Nußbach ... weiterlesen »

Mit Gerlinde Kaltenbrunner auf den Hochleckenkogel

Mit Gerlinde Kaltenbrunner auf den Hochleckenkogel

ALTMÜNSTER/SCHÖRFLING/LINZ. Zu einer Wanderung mit Gerlinde Kaltenbrunner lud die VKB-Bank in das Salzkammergut. Ziel der gemeinsamen Bergtour war der 1.691 Meter hohe Hochleckenkogel. weiterlesen »

Ortsreportage über Bad Ischl

Ortsreportage über Bad Ischl

BAD ISCHL. Am 4./5. Oktober erscheint in der Gmundner Tips-Ausgabe eine Reportage über Bad Ischl. Fixe Bestandteile werden unter anderem Bürger-Statements zu einem Gemeindethema, historische Aufnahmen ... weiterlesen »


Wir trauern