Schwanenstädter (27) kämpft um den Titel „Ninja Warrior Austria“

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 14.11.2017 17:56 Uhr

SCHWANENSTADT. Am Dienstag wurde die vierte Folge von „Ninja Warrior Austria“ auf Puls 4 ausgestrahlt. Mit von der Partie war auch Arnold Freisler, ein charismatischer, sympathischer und junger Schwanenstädter.

Bei diesem international erfolgreichen TV-Format müssen die Teilnehmer einen schwierigen Parcours überwinden, der ihnen enorme Körperbeherrschung, Kraft und Ausdauer abverlangt. In jeder Sendung qualifizieren sich – abhängig von Geschick und Schnelligkeit – jeweils fünf Athleten für den finalen Parcours. Und seit Dienstag steht auch fest, ob auch Arnold Freisler die Chance auf den Sieg hat.

Der 27-Jährige ist Öko-Angestellter und Verfahrenstechniker. „In meinem Leben steht Sport an erster Stelle. Mein sportliches Lebensmotto lautet: Raus aus der Komfortzone und versuchen, schneller, höher und weiter zu kommen als bisher. Normalerweise ist Wasser mein Freund, aber bei Ninja Warrior werde ich nicht nass“, so der Schwanenstädter.

Insgesamt werden 230 Teilnehmer aus allen Bundesländern ihre physische und psychische Stärke am Hindernis-Parcours unter Beweis stellen. Mit 13 Prozent Frauenanteil liegt Österreich in Europa über dem Durchschnitt, heißt es von Puls 4. Weltweit haben bisher nur neun Personen den Titel „Ninja Warrior“ geholt: zwei aus den USA, drei aus Vietnam und vier aus Japan. Aus diesem Land kommt das Format ursprünglich, in Japan läuft die Sendung seit 1997 unter dem Titel „Sasuke“.

Das große Finale findet am 28. November um 20.15 Uhr auf Puls 4 statt. Auf die 25 Finalisten warten die größten Herausforderungen ihres Lebens, der Mount Midoriyama – und die Chance auf 44.444 Euro.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Auszeichnung als Ausbildungsbetrieb: Hawle mit Staatswappen geehrt

Auszeichnung als Ausbildungsbetrieb: Hawle mit Staatswappen geehrt

VÖCKLABRUCK. Wirtschaftsminister Harald Mahrer zeichnete das Vöcklabrucker Familienunternehmen Hawle für ausgezeichnete Lehrlingsausbildung mit dem Staatswappen aus. weiterlesen »

Grundlegende Neugestaltung des Datenschutzrechtes ab Mai 2018

Grundlegende Neugestaltung des Datenschutzrechtes ab Mai 2018

VÖCKLABRUCK. Ab dem 25. Mai 2018 wird das europäische und damit auch das österreichische Datenschutzrecht grundlegend neu gestaltet. Das neue Datenschutzrecht betrifft sämtliche Unternehmen in allen ... weiterlesen »

The Makemakes auf neuen Wegen

The Makemakes auf neuen Wegen

MONDSEE. The Makemakes haben The Sound of Music neu aufgelegt und mit einer epochalen Doku zwischen den Hollywood Hills und dem Schafberg aufgemotzt. weiterlesen »

Gemeinde Schlatt setzt auf  Lebens- und Wohnqualität

Gemeinde Schlatt setzt auf Lebens- und Wohnqualität

SCHLATT. Wohnen im Grünen aber trotzdem zentrumsnah –Schlatt wird zu einer immer beliebteren Wohngemeinde. Das zeigt auch der überdurchschnittlich hohe Bevölkerungszuwachs in der Gemeinde. weiterlesen »

Kreisch-Alarm in der Varena: Live Auftritt von Kay One & DJ NTL

Kreisch-Alarm in der Varena: Live Auftritt von Kay One & DJ NTL

VÖCKLABRUCK. Kay One, einer der erfolgreichsten Hip-Hop Musiker im deutschsprachigen Raum, war zu Gast im Einkaufszentrum Varena in Vöcklabruck. Der junge Künstler, der riesige Konzerthallen füllt ... weiterlesen »

„Childrens Project“

„Childrens Project“

ST. GEORGEN. Nach den großen Erfolgen der Projekte Kunst aufstehen organisiert, veranstaltet und lädt Paulus Ploier zu seinem neuen Projekt Childrens Project ein, welches am Mittwoch, 22. November, ... weiterlesen »

Freiräume in der Stadtregion Vöcklabruck  - Bürger sind gefragt

Freiräume in der Stadtregion Vöcklabruck - Bürger sind gefragt

REGAU. Der Thementag Freiraum am 24. November von 13 bis 18 im Pfarrsaal Regau bietet für Bürger eine aktive Einbindungs- und Mitgestaltungsmöglichkeit, wie regional bedeutsame Freizeitinfrastrukturen, ... weiterlesen »

Konzert der Musikkapelle Zell am Pettenfirst

Konzert der Musikkapelle Zell am Pettenfirst

Die Musikkapelle Zell am Pettenfirst, unter der Leitung der Kapellmeister Franz Ziegl, Gerald Schiller und Simon Geringer sowie Obmann Christof Pohn, lädt zum alljährlichen Konzert, das am 2. Dezember ... weiterlesen »


Wir trauern