Neuer Verein will Jugendkultur in der Grenzregion fördern

Neuer Verein will Jugendkultur in der Grenzregion fördern

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 23.04.2019 16:27 Uhr

SCHWARZENBERG/BAYERN. Der Schwarzenberger Sebastian Hain nimmt sich gemeinsam mit sieben jungen Bayern um die Jugendkultur in der Grenzregion an und hat zu diesem Zweck einen Verein ins Leben gerufen.

Der Jugendkultur-Verein Partee, der in Neureichenau in Bayern gegründet wurde, will die Region fördern, Events organisieren, jungen Künstlern eine Plattform bieten und kulturellen Austausch unter Jugendlichen möglich machen. Gründungsmitglied Sebastian Hain erklärt näher: „Wir wollen Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich positiv für unsere Region einzubringen, eigene Ideen zu verwirklichen und verschiedene Projekte anzustoßen.“

Auftritt in den sozialen Netzwerken

Die Freunde arbeiten derzeit daran, die Struktur und den Bekanntheitswert von Partee auszubauen. Vor allem wollen sie über die sozialen Medien Facebook und Instagram Jugendliche auf die Arbeit des Vereins aufmerksam machen. Auf Facebook ist auch ein Vorstellungsvideo von Partee zu finden.

Debüt-Party im Oktober

Ein erstes Projekt steckt aber ebenfalls bereits in den Startlöchern: Im Oktober ist eine grenzüberschreitende Musikveranstaltung für junge Leute aus Deutschland und Österreich geplant. „Die Grenzregion bietet zum einen eine Vielzahl an Bands und DJ“s, die gefördert werden sollten, zum anderen wollen wir eine Veranstaltung organisieren, die anders als die hiesige Club- und Diskotheken-Landschaft ist„, verrät der vereinseigene Musik-Beauftragte Marko Kessler aus Neureichenau.

Aktuelle Infos zum Verein gibt es auf Facebook und Instagram unter partee.verein

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fußball 1./2. Klasse: 28 Treffer in zehn Frühjahrspartien

Fußball 1./2. Klasse: 28 Treffer in zehn Frühjahrspartien

BEZIRK ROHRBACH. Keine Woche ohne Erfolgsmeldung aus Kollerschlag. Als beste Rückrundenmannschaft fertigten die Sportunion-Kicker diesmal Peilstein gleich mit 5:0 ab. weiterlesen »

Stopp-Tafel übersehen: Junger Rohrbacher bei Unfall in Eferding verletzt

Stopp-Tafel übersehen: Junger Rohrbacher bei Unfall in Eferding verletzt

EFERDING. Eine Stopp-Tafel dürfte ein junger Autofahrer aus dem Bezirk Rohrbach in Eferding übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem vier Beteiligte verletzt wurden. weiterlesen »

Promi-Tarockturnier brachte 1.000 Euro für das integrative Ferienlager von Arcus ein

Promi-Tarockturnier brachte 1.000 Euro für das integrative Ferienlager von Arcus ein

HELFENBERG. Prominente Gäste stellten sich am Samstag in der Gaststube beim Haudum ein, um für einen guten Zweck zu tarockieren. Dabei wurde aber auch um den Sieg hart gekämpft. weiterlesen »

Tom & Jerrylauf findet zum 30. Mal statt

Tom & Jerrylauf findet zum 30. Mal statt

ST. MARTIN. Der traditionelle Tom & Jerry-Lauf der Sportunion St. Martin hat sich in den 30 Jahren seines Bestehens zu einem der größten Kinderläufe in Oberösterreich entwickelt. ... weiterlesen »

Delikatesse Maibock: Von der freien Wildbahn frisch auf den Tisch

Delikatesse Maibock: Von der freien Wildbahn frisch auf den Tisch

PEILSTEIN. Delikatessen aus freier Wildbahn, serviert bei zünftiger Musik, gibt es am Samstag beim traditionellen Maibockgrillen in Kirchbach. weiterlesen »

Fußball: Galavorstellung mit sechs Volltreffern

Fußball: Galavorstellung mit sechs Volltreffern

BEZIRK ROHRBACH. Bei Titelfavorit und Tabellenführer Oedt völlig überfordert war SU mind.capital St. Martin/M. am 27. Spieltag der LT1 Oberösterreich-Liga. weiterlesen »

Der Deppenmagnet bin ich: Günter Grünwald kommt nach Lembach

"Der Deppenmagnet bin ich": Günter Grünwald kommt nach Lembach

LEMBACH. Ist das Kabarett? Ist das Comedy? Ist das ein Einbauschrank? Laut Günter Grünwald ist sein Programm Deppenmagnet eine Mischung aus allem. weiterlesen »

Mikado macht die Chancen und  Risiken digitaler Medien zum Thema

Mikado macht die Chancen und Risiken digitaler Medien zum Thema

SARLEINSBACH. Die Beratungsstelle Mikado des Arcus Sozialnetzwerks macht auf die Chancen und Risiken der veränderten medialen Lebenswelten aufmerksam und lässt dabei mit Gerhard Hintenberger ... weiterlesen »


Wir trauern