Kas, Xöchts und Müch: Wohin sich die Landwirtschaft entwickelt

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.01.2017 07:00 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/LINZ. Drei Studenten, die in und mit der Landwirtschaft aufgewachsen sind, veranstalten eine Podiumsdiskussion, bei der auch die bäuerlichen Zukunftsperspektiven zur Sprache kommen.

Wohin bewegt sich unsere Landwirtschaft? Lohnt es sich noch, Bauer oder Bäuerin zu werden? Was bedeutet ethisch verantwortliche Landwirtschaft? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Veranstaltung am 25. Jänner an der Katholischen Universität Linz. Anstoß für die Diskussion gab der Film „Bauer unser“, der im Herbst in den heimischen Kinos zu sehen war, verrät Josef Dorfner. Der Schwarzenberger bewirtschaftet mit seinen Eltern und Geschwistern einen Bio-Grünlandbetrieb mit Mutterkuhhaltung im Vollerwerb.

Ebenso sind seine Studienkolleginnen mit der Landwirtschaft aufgewachsen: Die Eltern von Stefanie Hinterleitner betreiben in Schönegg eine kleine Bio-Nebenerwerbslandwirtschaft mit Schafen und Ziegen. Bei Sarah Wagner aus St. Oswald bei Freistadt haben die Großeltern einen Bauernhof bewirtschaftet.

Bezirksbäuerin am Podium

Der Diskussionsabend, den die drei KU-Studenten im Rahmen einer Lehrveranstaltung organisieren, steht unter dem Motto „Kas, Xöchts & Müch“. Am Podium sitzen Universitäts-Professor Michael Rosenberger, IG-Milch-Obmann und Landwirt Ewald Grünzweil, Jungbauern-Landesobmann Leonhard Gmeiner, Clemens Stammler, Obmann der Grünen Bäuerinnen und Bauern, sowie Rohrbachs Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer.

Termin:

Mittwoch, 25. Jänner, 19.30 Uhr

Katholische Universität Linz, (Bethlehemstraße 20)

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

ALTENFELDEN. Mit einem Dressurturnier weiht der Reit- und Fahrverein Altenfelden am Wochenende das neue 60 x 20 Meter-Dressurviereck ein. weiterlesen »

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

ARNREIT. In der dritten Runde der Faustball Bundesliga holten die Arnreiterinnen die Punkte gegen SC Höhnhart. Gegen die favorisierten Gastgeberinnen aus Nußbach war nichts zu holen. weiterlesen »

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

ROHRBACH-BERG. Seine eigene internationale Trendkollektion für das Frühjahr 2018 hat Starfriseur Dieter Kaiser herausgebracht. weiterlesen »

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

LEMBACH. Auf Einladung des Soroptimist Club Rohrbach gastiert die Polizeimusik OÖ am 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Lembacher Alfons Dorfner Halle. Die Solisten des Abends kommen dabei allesamt aus dem ... weiterlesen »

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: "Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage"

ST. STEFAN. Immer noch sieht LAbg. Ulrike Wall (FPÖ) in der Vierer-Fusion von Helfenberg, Ahorn, St. Stefan und Afiesl die ideale Konstellation für die Zukunft der Gemeinden und denkt an den Steffinger ... weiterlesen »

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

GÖTZENDORF/FUGLAU. Nach seinem Sieg in Melk Anfang September gelang dem Oeppinger Rallycross-Ass Alois Höller (Ford Focus) heute in Fuglau bei Horn (NÖ) der nächste Streich: Mit einem Sieg beim Finale ... weiterlesen »

Ulrichsberger Musikkapelle marschierte als Österreichs Vertreter bei Steuben Parade in New York mit

Ulrichsberger Musikkapelle marschierte als Österreichs Vertreter bei Steuben Parade in New York mit

ULRICHSBERG. Ein wohl einmaliges Erlebnis liegt hinter den Musikern aus Ulrichsberg: Sie waren als einzige Kapelle Österreichs bei der internationalen Steuben Parade im Zentrum Manhattans dabei und wurden ... weiterlesen »

Falsche Datengrundlage verzögert den Ausbau von Breitbandinternet

Falsche Datengrundlage verzögert den Ausbau von Breitbandinternet

NEUSTIFT. Momentan ist jede Gemeinde mit einem Wählamt automatisch kein Fördergebiet. Da wurde gar nicht weiter nachgeforscht, das ist für mich die Katastrophe, erzählt Hermann Wallner Junior, der ... weiterlesen »


Wir trauern