Kas, Xöchts und Müch: Wohin sich die Landwirtschaft entwickelt

Kas, Xöchts und Müch: Wohin sich die Landwirtschaft entwickelt

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.01.2017 07:00 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/LINZ. Drei Studenten, die in und mit der Landwirtschaft aufgewachsen sind, veranstalten eine Podiumsdiskussion, bei der auch die bäuerlichen Zukunftsperspektiven zur Sprache kommen.

Wohin bewegt sich unsere Landwirtschaft? Lohnt es sich noch, Bauer oder Bäuerin zu werden? Was bedeutet ethisch verantwortliche Landwirtschaft? Diesen und anderen Fragen widmet sich die Veranstaltung am 25. Jänner an der Katholischen Universität Linz. Anstoß für die Diskussion gab der Film „Bauer unser“, der im Herbst in den heimischen Kinos zu sehen war, verrät Josef Dorfner. Der Schwarzenberger bewirtschaftet mit seinen Eltern und Geschwistern einen Bio-Grünlandbetrieb mit Mutterkuhhaltung im Vollerwerb.

Ebenso sind seine Studienkolleginnen mit der Landwirtschaft aufgewachsen: Die Eltern von Stefanie Hinterleitner betreiben in Schönegg eine kleine Bio-Nebenerwerbslandwirtschaft mit Schafen und Ziegen. Bei Sarah Wagner aus St. Oswald bei Freistadt haben die Großeltern einen Bauernhof bewirtschaftet.

Bezirksbäuerin am Podium

Der Diskussionsabend, den die drei KU-Studenten im Rahmen einer Lehrveranstaltung organisieren, steht unter dem Motto „Kas, Xöchts & Müch“. Am Podium sitzen Universitäts-Professor Michael Rosenberger, IG-Milch-Obmann und Landwirt Ewald Grünzweil, Jungbauern-Landesobmann Leonhard Gmeiner, Clemens Stammler, Obmann der Grünen Bäuerinnen und Bauern, sowie Rohrbachs Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer.

Termin:

Mittwoch, 25. Jänner, 19.30 Uhr

Katholische Universität Linz, (Bethlehemstraße 20)

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Feuerwehr-Freundschaft hält seit 40 Jahren

Feuerwehr-Freundschaft hält seit 40 Jahren

AIGEN-SCHLÄGL. Mehr als vier Jahrzehnte ist es her, seit neun junge Feuerwehrmänner aus Schlägl gemeinsam Bewerbe gelaufen sind und auch mehrere Siege nach Hause gebracht haben. Die Auftritte ... weiterlesen »

Auf Schatzsuche im Böhmerwald

Auf Schatzsuche im Böhmerwald

BÖHMERWALD. Was gibt es Aufregenderes als eine Schatzsuche? Im Böhmerwald können kleine Entdecker wieder auf die Suche gehen. weiterlesen »

Textile Kultur Haslach wird wieder bunt und international

Textile Kultur Haslach wird wieder bunt und international

HASLACH. Das Sommersymposium Textile Kultur Haslach ist DAS Ereignis für Textilkünstler und -schaffende aus dem europäischen Raum und darüber hinaus. Seit Montag finden am Vonwiller-Areal ... weiterlesen »

Rohrbacher Rotarier haben einen neuen Präsidenten

Rohrbacher Rotarier haben einen neuen Präsidenten

ROHRBACH-BERG. Thomas Neuhold heißt der neue Mann an der Spitze der Rohrbacher Rotarier. weiterlesen »

Musik-Kulturclub Lembach sorgt seit 30 Jahren für Kulturgenuss abseits vom Mainstream

Musik-Kulturclub Lembach sorgt seit 30 Jahren für Kulturgenuss abseits vom Mainstream

LEMBACH. Wer kulturelle Events abseits vom Mainstream sucht, ist beim Musik-Kulturclub Lembach richtig. Bereits seit 1988 schafft der Kulturverein den Spagat zwischen alt und neu, zwischen traditionell ... weiterlesen »

Zillenfahrer-Elite kämpfte auf der Donau

Zillenfahrer-Elite kämpfte auf der Donau

UNTERMÜHL. 88 Zillenbesatzungen kämpften beim diesjährigen Hubert Huemer Gedenkrennen der Feuerwehren auf der Donau um die Stockerlplätze. weiterlesen »

Jugendzentrumsleiter im Auslandseinsatz: Vom Movido nach Malawi

Jugendzentrumsleiter im Auslandseinsatz: Vom Movido nach Malawi

PUTZLEINSDORF. Fünf junge Oberösterreicher, unter ihnen auch Severin Falkinger (30) aus Putzleinsdorf, starten demnächst ihren freiwilligen Auslandsdienst mit Volontariat bewegt. Sie wurden ... weiterlesen »

Was die junge Wirtschaft braucht: weniger Bürokratie, weniger Abgaben, alternative Geldquellen

Was die junge Wirtschaft braucht: weniger Bürokratie, weniger Abgaben, alternative Geldquellen

BEZIRK ROHRBACH. Auch wenn die wirtschaftliche Stimmung unter den Jungunternehmern gut ist, braucht es Unterstützung. Andreas Höllinger, Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft, weiß, ... weiterlesen »


Wir trauern