Hohe Ehren für ehemaligen Schwarzenberger Bürgermeister und seine zwei Vize

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 15.03.2017 09:45 Uhr

SCHWARZENBERG. Mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich wurde der ehemalige Bürgermeister von Schwarzenberg, Bernhard Hain ausgezeichnet.  

Der Zeughaus-Neubau, die Bauhof-Erweiterung mit Errichtung des Heizwerks, die Errichtung des Parkplatzes im Ortszentrum, die Schaffung des Stiftermuseums oder die Ortsplatzsanierung fielen unter anderem in die zwölfjährige Amtszeit von Bürgermeister Hain. Er war auch Hauptverantwortlicher für den Beitritt der Gemeinde zur „Gesunde Gemeinde“ 2008.

Der Geehrte fungierte jahrelang als Vorsitzender des Tourismusverbandes Böhmerwald, war Mitglied des OÖ. Landestourismusrates, Vorsitzender im Kneipp- Aktiv-Club Böhmerwald und hat sich auch als stellvertretender Obmann des Dreiländerinfrastrukturvereines mit seinen guten Beziehungen zu den Nachbar-Gemeinden auf österreichischer, bayrischer und tschechischer Seite verdient gemacht. Darüber hinaus war Bernhard Hain Gemeindevertreter in verschiedensten Verbänden und engagierte sich als Bezirksobmann-Stellvertreter des ÖAAB und Mitglied des ÖVP-Bezirksparteivorstandes Rohrbach. Damit nicht genug: Der Schwarzenberger war langjähriges Mitglied und Funktionär beim Musikverein und auch für den Kulturring aktiv.

Zwei versilberte Vize-Bürgermeister

Große Verdienste hat sich auch der langjährige ÖVP Partei- und Fraktionsobmann, ÖAAB-Obmann Wolfgang Lötsch erworben, der mit dem Silbernen Verdienstzeichen der Republik geehrt wurde. Lötsch war 18 Jahre im Gemeinderat Schwarzenberg tätig, davon fungierte er neun Jahre als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er Gemeindevertreter in der Leader-Regionalversammlung, fungierte als Stellvertreter im Sozialhilfeverband, Bezirksabfallverband, Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel und im Reinhalteverband Mühlthal & Region Böhmerwald. Er war Gründungsmitglied der Sportunion, jahrelanges Mitglied beim Kameradschaftsbund und ist bei der Wasser-genossenschaft Schwarzenberg nach wie vor als stellvertretender Obmann tätig.

Der Schwarzenberger Gemeindebedienstete Alois Kasper konnte ebenfalls das Silberne Verdienstzeichen entgegennehmen: Er war 30 Jahre Mitglied des Gemeinderates, zwölf davon als Vizebürgermeister. Darüber hinaus war er langjähriger Partei- und Fraktionsobmann und ÖAAB Obmann. Weiters war er Gemeindevertreter im Sozialhilfeverband Rohrbach und Stellvertreter im Bezirksabfallverband. Auch als Gemeindevertreter war er beim Wegeerhaltungsverband Oberes Mühlviertel engagiert und ist als Mitglied im Jagdausschuss seit 30 Jahren aktiv. Der Geehrte war Mitglied und auch Obmann beim Kameradschaftsbund und langjähriges Mitglied der Sportunion. Bei der Wassergenossenschaft Hinteranger fungiert er als Obmann Stellvertreter.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Spitzen-Honigjahr aber keine blühende Zukunft für Bienen

Spitzen-Honigjahr aber keine blühende Zukunft für Bienen

BEZIRK ROHRBACH. Die heurige Honigernte ist großteils abgeschlossen und die Erträge sind mehr als zufriedenstellend. Trotz dieses guten Honigjahres, haben es Bienen und Imker nach wie vor schwer. weiterlesen »

Neues Herbstprogramm im KIKAS mit Science Busters und Roland Düringer

Neues Herbstprogramm im KIKAS mit Science Busters und Roland Düringer

AIGEN-SCHLÄGL. Das Herbstprogramm des KIKAS in Aigen-Schlägl ist da und wie gewohnt reiht sich ein Highlight an das nächste. Den Anfang machen am 16. September um 20 Uhr die Science Busters. weiterlesen »

Auf Skikes quer über die Alpen bis Assisi

Auf Skikes quer über die Alpen bis Assisi

ARNREIT. Den Traum, mit Skikes nach Assisi zu pilgern, hat sich Otto Eder aus Arnreit verwirklicht. Zum Multimediavortrag Pilgerei von Arnreit nach Assisi wird am 9. September für einen guten Zweck eingeladen. ... weiterlesen »

Christian Oberngruber ist Amateur-Staatsmeister am Berg

Christian Oberngruber ist Amateur-Staatsmeister am Berg

SARLEINSBACH. Der Streckenrekord bei der Race around Austria Challenge im Zweierteam, die schnellste Rennradzeit beim Mühlviertel 8000 und nun der österreischische Meistertitel der Amateure am Berg: ... weiterlesen »

5381 Menschen haben für Kreisverkehr auf der Grill-Kreuzung unterschrieben

5381 Menschen haben für Kreisverkehr auf der Grill-Kreuzung unterschrieben

OEPPING. Die Unterschriftenaktion der überparteilichen Initiative Pro Kreisverkehr Grillkreuzung Oepping ist beendet: Zusammengekommen sind stolze 5381 Stimmen für den Bau eines Kreisverkehrs auf der ... weiterlesen »

25 Jahre Schiffleute vom oberen Donautal

25 Jahre Schiffleute vom oberen Donautal

NIEDERRANNA. Sie pflegen die Tradition der prämotorisierten Schifffahrt, der Flößerei und der Ruderschifffahrt und wollen das Wissen der Schiffleute erhalten und weitergeben. Am 27. August feiern die ... weiterlesen »

Fußball 1./2. Klasse: Ulrichsberg alleiniger Spitzenreiter

Fußball 1./2. Klasse: Ulrichsberg alleiniger Spitzenreiter

BEZIRK ROHRBACH. Nur zwei der sieben Rohrbacher Klubs starteten mit einem vollen Erfolg in die neue Meisterschaft der 1. Klasse Nord. weiterlesen »

Mmmh... Es duftet nach Neundling!

Mmmh... Es duftet nach Neundling!

PUTZLEINSDORF. Kaum steigt man in Neundling aus dem Auto, so weht einem derzeit der Duft von Pfefferminze um die Nase. Erntezeit ist hier, am Kräuterpunkt Neundling, wo sich ein Dorf komplett dem Kräuteranbau ... weiterlesen »


Wir trauern