Blasmusiker feierten Marschbewerb mit einem Voixfest
 

Blasmusiker feierten Marschbewerb mit einem „Voixfest“

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 26.06.2018 10:08 Uhr

SIPBACHZELL. Die Mitglieder von 40 Musikkapellen (rund 1800 Musiker) aus den Bezirken Wels-Land, Linz-Land, Grieskirchen, Kirchdorf, Gmunden, Steyr und sogar einer Musikkapelle aus Niederösterreich sind am Wochenende im Gleichschritt marschiert. 32 Musikkapellen haben ihr Können im Marschieren auch bewerten lassen.

„Haaaabt Acht!“, „Im Schritt Marsch!“ - die Anweisungen bei einer Marschwertung sind sehr exakt, trotzdem kann die Ausführung recht schwierig sein und muss fleißig geübt werden. Gilt es doch einen oder gar mehrere Märsche auswendig zu spielen, dabei im Gleichschritt zu marschieren und dann noch auf die Zeichen des Stabführers fehlerfrei zu reagieren. „Musik in Bewegung“ ist ein wichtiger Bestandteil bei den Aktivitäten von Musikkapellen.

Der Musikverein Sipbachzell hat anlässlich seines 140-jährigen Bestehens ein großes Fest, ein „MusiVoixFest“, rund um die Marschwertung des Blasmusikbezirkes Wels auf die Beine gestellt. Als Rahmenprogramm gab es ein großes Sipbachzeller Treffen mit Gruppenfoto, ein Oldtimer-Treffen, Fahrgeschäfte beim „Voixfest“ und ein Gewinnspiel.

Die Marschwertung wurde wegen der großen Teilnehmeranzahl erstmals an zwei Tagen durchgeführt. Von den 32 bewerteten Kapellen kommen 22 aus Wels-Land, drei davon haben besonders intensiv geprobt und auch eine Marschshow gezeigt (Stufe E). Die höchsten Punkte gab es für die Vereine aus Neukirchen (E) und Gunskirchen (D).

Teilgenommen haben insgesamt 40 Musikkapellen, acht Musikvereine sind als Gäste und Gratulanten zum Fest gekommen und haben sich keiner Bewertung gestellt. Alle Musikkapellen aus Wels-Land waren gekommen.

Neben den zahlreichen Ehrengästen besuchten uns Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und der designierte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, der seinen selbst komponierten Marsch „Hoch-Österreich“ beim Festakt am Samstag persönlich dirigierte.

Die Mischung aus Blasmusiker, Familien, Kinder, Oldtimer-Fans und Vergnügungspark ließ richtige MusiVoixFest-Stimmung aufkommen.

Punkte der teilgenommenen Musikkapellen:

Bachmanning: 90,47 / D

Bad Wimsb.-Neydh.: 88,70 / D

Buchkirchen: 89,41 / D

Eberstalzell: 92,60 / E

Fischlham: 91,70 / D

Gunskirchen: 93,47 / D

Holzhausen: 91,05 / D

Krenglbach: 90,35 / D

Lambach-Edt: 89,88 / D

Marchtrenk: 90,58 / D

Neukirchen: 93,40 / E

Offenhausen: 91,05 / D

Pennewang: 91,11 / D

Pichl: 93,29 / D

Sattledt: 93,05 / E

Schleißheim: 92,70 / D

Sipbachzell: 92,23 / D

Stadl-Paura: 90,82 / D

Steinerkirchen: 92,47 / D

Steinhaus: 90,52 / D

Thalheim: 91,11 / D

Weißkirchen: 89,82 / D

Eggendorf (Linz-Land): 89,82 / D

 

Kirchham (Gmunden): 88,64 / D

Kematen-Piberbach (Linz-Land): 91,35 / E

Rohr im Kremstal (Steyr): 91,10 / E

Pinsdorf (Gmunden): 92,60 / E

Roitham am Traunfall (Gmunden): 92,94 / D

Leobendorf-Kreuzenstein (Korneuburg): 90,75 / E

Hinterstoder (Kirchdorf): 89,17 / D

Kremsmünster (Kirchdorf): 90,30 / D

Ried im Traunkreis (Kirchdorf): 92,95 / D

Inzersdorf-Magdalenaberg (Kirchdorf): 92,47 / D

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Paradie of Travestie - Prickelnd wie Champagner

Paradie of Travestie - Prickelnd wie Champagner

SCHLEISSHEIM. Die Theatergruppe Schleißheim lädt am Samstag, 27. April, um 19.30 Uhr zu einem außergewöhnlichen und sehenswerten Kabarett in das Veranstaltungszentrum ein. weiterlesen »

Verlegung der Welser Busdrehscheibe: Warnung des Experten

Verlegung der Welser Busdrehscheibe: Warnung des Experten

WELS. Die Diskussion rund um eine mögliche Verlegung der Busdrehscheibe weg vom Kaiser Josef Platz hat die Wels Linien wieder zum Telefon greifen lassen. Bereits 2016 hat der Nahverkehrsexperte Stephan ... weiterlesen »

Thalheim bei Radvernetzungstreffen ausgezeichnet

Thalheim bei Radvernetzungstreffen ausgezeichnet

Seit ihrem Bestehen hat die FahrRad Beratung OÖ gemeinsam mit über 130 Gemeinden und Betrieben zahlreiche fahrradfreundliche Maßnahmen initiiert und so Menschen erfolgreich zum Radfahren ... weiterlesen »

Geprüfte Feuerwehrler

Geprüfte Feuerwehrler

EBERSTALZELL/WELS-LAND. Die Prüfung zum Jugendfeuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold wurde im Feuerwehrhaus Eberstalzell durchgeführt. Außerdem legten die Feuerwehrmänner von Eberstalzell ... weiterlesen »

Die neue Proletenpassion im Stadttheater

Die neue Proletenpassion im Stadttheater

WELS. 1976 schufen die Band Die Schmetterlinge, Autor Heinz R. Unger und mehrere Uni-Arbeitsgruppen mit der Proletenpassion einen musikalisch-kabarettistischen Trip durch die Geschichte der Revolutionen ... weiterlesen »

Welser Ordnungswache:  Nächster Skandal

Welser Ordnungswache: Nächster Skandal

WELS. Die Ordnungswache kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Dieses Mal verkaufte einer der elf Mitarbeiter auf einem privaten Flohmarkt Ware mit Hakenkreuz und anderen Nazi-Symbolen. weiterlesen »

Fachhochschule: Start für das duale Studium „Intelligente Produktionstechnik“

Fachhochschule: Start für das duale Studium „Intelligente Produktionstechnik“

WELS/LINZ. Duales Studium bezeichnet die inhaltliche und strukturelle Integration von mindestens zwei gleichwertigen Lernorten – Hochschule und Unternehmen – für eine gemeinsam gestaltete ... weiterlesen »

Projekt: Freiwillige singen mit Senioren und erobern jetzt ganz Österreich

Projekt: Freiwillige singen mit Senioren und erobern jetzt ganz Österreich

WELS. Das MusiCafé des Freiwilligenzentrums (FZW) existiert seit 2010. Für die Bewohner der Seniorenbetreuungseinrichtungen in Wels hat das FZW mittlerweile rund 300 Lieder mit Noten und Texten ... weiterlesen »


Wir trauern