Weil Jakob es besonders eilig hatte: Geburt an der Mühlkreisbahn-Haltestelle

Weil Jakob es besonders eilig hatte: Geburt an der Mühlkreisbahn-Haltestelle

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 08.03.2019 15:57 Uhr

ST. VEIT/PUCHENAU. Zu einem Zwangsstopp an der Haltestelle der Mühlkreisbahn in Puchenau verdonnerte der kleine Jakob die Rotkreuz-Sanitäter – und das noch bevor er überhaupt auf der Welt war.

Die Rettungssanitäter Martina Ringler und Helmut Donner von der RK-Ortsstelle St. Veit waren mit der werdenden Mama Sandra Hauder aus St. Johann unterwegs ins Landeskinderkrankenhaus, als Jakob beschloss, nicht mehr länger warten zu wollen. An der Zughaltestelle in Puchenau brachte ihn seine Mama mit Hilfe der Rotkreuzler zur Welt. Dafür bedankte sich der 54 cm große und knapp 4 Kilo schwere Jakob mit einem kräftigen Schrei.

In Begleitung des Notarzteinsatzfahrzeugs NEF Rohrbach wurden die beiden schließlich dann doch ins Spital gebracht, wo die Hebammen den neuen Erdenbürger bereits freudig erwarteten.

Zwölf Geburten im Rettungsdienst

In Oberösterreich kamen im Vorjahr zwölf Babys im Beisein von Rettungssanitätern zur Welt – fünf davon im Rettungsauto, sieben zu Hause. Der Ablauf einer Geburt ist deshalb auch Teil der Sanitäter-Ausbildung. Und in jedem Rettungsauto liegt ein Geburtenset bereit.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Resch Kindermöbel beeindruckt mit Sinneswelt für Erwachsene bei der weltgrößten Bildungsmesse

Resch Kindermöbel beeindruckt mit Sinneswelt für Erwachsene bei der weltgrößten Bildungsmesse

AIGEN-SCHLÄGL. Bei der diesjährigen Bildungsmesse didacta in Köln punktete Resch Kindermöbel vor allem mit seinem bespielbaren Schrank, der für Erwachsene nachgebaut wurde. Dieser ... weiterlesen »

Rudy Pfann live im Musik-Kulturclub

Rudy Pfann live im Musik-Kulturclub

LEMBACH. Sein viertes CD-Album Geboren im Sumpf präsentiert Rudy Pfann am Samstag im Musik-Kulturclub Lembach. weiterlesen »

Erstmals Para-Bewerb bei Dressurturnier in Altenfelden

Erstmals Para-Bewerb bei Dressurturnier in Altenfelden

ALTENFELDEN. Als erster kleinerer Verein hat der Reitverein Altenfelden auch Para-Bewerbe ins Turnierprogramm aufgenommen. weiterlesen »

Hofkirchen plant Kindergartengebäude mit Mehrwert

Hofkirchen plant Kindergartengebäude mit Mehrwert

HOFKIRCHEN. Bei uns fließt sogar die Donau langsamer, bringt es Bürgermeister Martin Raab auf den Punkt, warum man sich in Hofkirchen sehr wohlfühlen und ein schönes Leben führen ... weiterlesen »

Für fünffachen Wasserski-Weltmeister hat an der Donau alles begonnen

Für fünffachen Wasserski-Weltmeister hat an der Donau alles begonnen

HOFKIRCHEN. Es war mein Leben zu dieser Zeit, beschreibt Manfred Hintringer seine erfolgreiche Zeit als Wasserski-Sportler. Begonnen hat er als 12-jähriger Bursche, durchgekämpft hat er sich ... weiterlesen »

Alkoholisierter Mopedlenker kam zu Sturz

Alkoholisierter Mopedlenker kam zu Sturz

KLEINZELL. Einen vermutlichen Verkehrsunfall meldete am Dienstag, gegen halb elf Uhr eine Autolenkerin bei der Polizei. Am Unfallort trafen die Beamten auf einen alkoholisierten Mopedfahrer, der gestürzt ... weiterlesen »

Straßenmeisterei Ulrichsberg wurde mit Ge(h)sund-Paket beschenkt

Straßenmeisterei Ulrichsberg wurde mit Ge(h)sund-Paket beschenkt

ULRICHSBERG/OÖ. Beim alljährlichen Frühjahrsempfang der oberösterreichischen Straßenmeistereien wurden drei davon mit einem Ge(h)sund-Paket beschenkt. Darunter auch die Stelle ... weiterlesen »

MRT-Unterstützer kamen zur Besichtigung ins Rohrbacher Krankenhaus

MRT-Unterstützer kamen zur Besichtigung ins Rohrbacher Krankenhaus

ROHRBACH-BERG. Die Initiatoren der ersten Stunde besuchten ihren MRT, der seit Februar im Landeskrankenhaus Rohrbach in Betrieb ist und einen wohnortnahen Zugang zur Spitzenmedizin ermöglicht. weiterlesen »


Wir trauern