St. Martiner Feuerwehrer wollen Weltmeister werden

St. Martiner Feuerwehrer wollen Weltmeister werden

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 07.07.2017 18:11 Uhr

ST. MARTIN/MKR. Nur eine kurze Trainingspause haben sich die St. Martiner Feuerwehrer gegönnt, nachdem sie sich in der vergangenen Bewerbssaison für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatten. Seither wird zweimal pro Woche intensiv trainiert - mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie wollen den Sieg. Am Sonntag geht es für die Aktivgruppe und auch für die Jugendgruppe los Richtung Villach.

Die bisherigen Leistungen der St. Martiner deuten darauf hin, dass sie mit der Weltspitze mithalten können. Erst vor zwei Wochen gelang ihnen beim Löschangriff eine Zeit von 26:74. „Da muss aber schon alles passen, damit diese Zeit möglich ist“, sagen Markus Mahringer und Andreas Willnauer. Zum Vergleich: Der Weltrekord liegt bei 28,5 Sekunden; ein neuer Rekord kann aber offiziell nur bei Weltmeisterschaften aufgestellt werden.

Landesbewerb wird Generalprobe

Am Samstag laufen die mehrfachen Landes- und Bundessieger aus St. Martin noch den Landesbewerb; am Sonntag nach dem Gottesdienst geht dann die Reise zu den Feuerwehrwettkämpfen nach Villach los. Bei den ersten Trainingstagen wird sich auch zeigen, wie stark die Konkurrenz ist. „Von den Österreichern weiß man ja, wie sie drauf sind, von den anderen werden wir es dann sehen.“

Jugend ist bereit für WM

Neben der Aktivgruppe startet auch die Jugendgruppe bei der WM in Villach. „Wir wollen die Leistung umsetzen, die wir im Stande sind, zu laufen. Dann schauen wir, was rauskommt“, nennen die Trainer Herbert Lanzersdorfer und Josef Kepplinger die Devise. Beim wöchentlichen Training geben sie den zehn, äußerst motivierten Burschen den letzten Feinschliff. „Auf jeden Fall wird es für sie ein absolutes Highlight, so was erlebst du nicht so oft“, ist Kepplinger überzeugt.

Funktionierende Gemeinschaft als Erfolgsgeheimnis

Obwohl die St. Martiner eigentlich Wiederholungstäter sind: Die Jugendmannschaft startet bereits das vierte Mal bei einer Weltmeisterschaft, die Aktivgruppe war 2001 bei der WM dabei. Die Stärke der Truppe, da sind sich alle einig, liegt in der Gemeinschaft und im Zusammenhalt. Solche gemeinsamen Erlebnisse, Siege und auch Niederlagen schweißen eben zusammen.

Schlachtenbummler sind mit dabei

Den Auftritt der St. Martiner bei den internationalen Feuerwehrwettkämpfen werden auch an die 200 Schlachtenbummler live miterleben. Mit drei Bussen fahren die Mühlviertler nach Villach. Die Jugendgruppe startet am Donnerstag, am Freitag ist die Aktivgruppe dran.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Thomas Maurer präsentiert im Kikas seine Zukunft

Thomas Maurer präsentiert im Kikas seine "Zukunft"

AIGEN-SCHLÄGL. Kabarettist Thomas Maurer stattet dem Kikas am Freitag, 23. November, mit seinem Programm Zukunft einen Besuch ab. Das Kikas-Team verlost zwei Freikarten auf www.kikas.at. weiterlesen »

In Schrittgeschwindigkeit durchs Obere Mühlviertel: Granitpilgerweg wird im Frühjahr eröffnet

In Schrittgeschwindigkeit durchs Obere Mühlviertel: Granitpilgerweg wird im Frühjahr eröffnet

ST. MARTIN/HELFENBERG. 90 Kilometer, drei bis vier Tagesetappen durch zehn Gemeinden im südöstlichen Teil des Bezirkes Rohrbach: Das sind die Eckdaten des neuen Granitpilgerweges, der Ende März ... weiterlesen »

Ulrichsberger Faustballmanschaft jubelt über Sieg bei der Schulbezirksmeisterschaft

Ulrichsberger Faustballmanschaft jubelt über Sieg bei der Schulbezirksmeisterschaft

ULRICHSBERG. Vor wenigen Tagen fand in der Sportmittelschule in Ulrichsberg die alljährliche Faustball-Hallen-Schulbezirksmeisterschaft der Unterstufen statt. Die ortsansässige Mannschaft konnte ... weiterlesen »

Auf Du und Du mit Handy und Internet

Auf Du und Du mit Handy und Internet

HASLACH. Ein Projekt rund um digitale Medien beschäftigte Schüler der Neuen Mittelschule. weiterlesen »

Schlägler Doppelbock 2018 ließ sich bitten

Schlägler Doppelbock 2018 ließ sich bitten

AIGEN-SCHLÄGL. Wie oft der Schlägel geschwungen werden musste, bis er endlich floss, der Schlägler Doppelbock 2018, das hat wohl niemand mitgezählt. Filmreif war jedenfalls, dass genau ... weiterlesen »

Auf Gegenfahrbahn geraten - zwei Verletzte

Auf Gegenfahrbahn geraten - zwei Verletzte

PUCHENAU. Ein 38-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Rohrbach kam am Donnerstag auf der Fahrt nach Linz in Puchenau auf die Gegenfahrbahn, stieß gegen ein anderes Auto und anschließend ... weiterlesen »

Gewürztraminer im Club

Gewürztraminer im Club

LEMBACH. Das vor wenigen Tagen im Adlerkino gestartete Anorakfestival geht am Samstag im Musik-Kulturclub weiter: Die Band Gewürztraminer ist mit ihrer neuen LP Sau Nice zu Gast. weiterlesen »

Kunstmelange in der Musikschule Rohrbach-Berg

Kunstmelange in der Musikschule Rohrbach-Berg

Die Musikschule Rohrbach startet am Sonntag mit einer neuen Veranstaltungsreihe. weiterlesen »


Wir trauern