St. Martiner Feuerwehrer wollen Weltmeister werden

St. Martiner Feuerwehrer wollen Weltmeister werden

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 07.07.2017 18:11 Uhr

ST. MARTIN/MKR. Nur eine kurze Trainingspause haben sich die St. Martiner Feuerwehrer gegönnt, nachdem sie sich in der vergangenen Bewerbssaison für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatten. Seither wird zweimal pro Woche intensiv trainiert - mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie wollen den Sieg. Am Sonntag geht es für die Aktivgruppe und auch für die Jugendgruppe los Richtung Villach.

Die bisherigen Leistungen der St. Martiner deuten darauf hin, dass sie mit der Weltspitze mithalten können. Erst vor zwei Wochen gelang ihnen beim Löschangriff eine Zeit von 26:74. „Da muss aber schon alles passen, damit diese Zeit möglich ist“, sagen Markus Mahringer und Andreas Willnauer. Zum Vergleich: Der Weltrekord liegt bei 28,5 Sekunden; ein neuer Rekord kann aber offiziell nur bei Weltmeisterschaften aufgestellt werden.

Landesbewerb wird Generalprobe

Am Samstag laufen die mehrfachen Landes- und Bundessieger aus St. Martin noch den Landesbewerb; am Sonntag nach dem Gottesdienst geht dann die Reise zu den Feuerwehrwettkämpfen nach Villach los. Bei den ersten Trainingstagen wird sich auch zeigen, wie stark die Konkurrenz ist. „Von den Österreichern weiß man ja, wie sie drauf sind, von den anderen werden wir es dann sehen.“

Jugend ist bereit für WM

Neben der Aktivgruppe startet auch die Jugendgruppe bei der WM in Villach. „Wir wollen die Leistung umsetzen, die wir im Stande sind, zu laufen. Dann schauen wir, was rauskommt“, nennen die Trainer Herbert Lanzersdorfer und Josef Kepplinger die Devise. Beim wöchentlichen Training geben sie den zehn, äußerst motivierten Burschen den letzten Feinschliff. „Auf jeden Fall wird es für sie ein absolutes Highlight, so was erlebst du nicht so oft“, ist Kepplinger überzeugt.

Funktionierende Gemeinschaft als Erfolgsgeheimnis

Obwohl die St. Martiner eigentlich Wiederholungstäter sind: Die Jugendmannschaft startet bereits das vierte Mal bei einer Weltmeisterschaft, die Aktivgruppe war 2001 bei der WM dabei. Die Stärke der Truppe, da sind sich alle einig, liegt in der Gemeinschaft und im Zusammenhalt. Solche gemeinsamen Erlebnisse, Siege und auch Niederlagen schweißen eben zusammen.

Schlachtenbummler sind mit dabei

Den Auftritt der St. Martiner bei den internationalen Feuerwehrwettkämpfen werden auch an die 200 Schlachtenbummler live miterleben. Mit drei Bussen fahren die Mühlviertler nach Villach. Die Jugendgruppe startet am Donnerstag, am Freitag ist die Aktivgruppe dran.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Oberkappler Narrenkastl begeisterte Zuschauer bei vier ausverkauften Live-Sendungen

Oberkappler Narrenkastl begeisterte Zuschauer bei vier ausverkauften Live-Sendungen

OBERKAPPEL. Voll besetzt bis auf den letzten Platz war das Oberkappler-Rundumschlag-Fernsehstudio zu allen vier Terminen des Narrenkastls. weiterlesen »

Niederwaldkirchner Ehepaar im Spitzenfeld des Langlaufmarathons Marcialonga

Niederwaldkirchner Ehepaar im Spitzenfeld des Langlaufmarathons Marcialonga

NIEDERWALDKIRCHEN. Beim 70 Kilometer langen Langlaufmarathon Marcialonga in Italien liefen Theresia und Herbert Wolkerstorfer aus Niederwaldkirchen ins Spitzenfeld. Mit etwa 8000 Langläufern aus 35 Nationen ... weiterlesen »

Junge Arnreiter Faustballerinnen sind Vize-Landesmeister

Junge Arnreiter Faustballerinnen sind Vize-Landesmeister

ARNREIT/LAAKIRCHEN. Die Arnreiter Faustball-Mädels der U16 holten sich in Laakirchen bei den oberösterreichischen Landesmeisterschaften die Silbermedaille. Im Finale mussten sie sich nur den Hausherrinen ... weiterlesen »

Rohrbacher Lehrlinge ließen sich motivieren

Rohrbacher Lehrlinge ließen sich motivieren

ROHRBACH-BERG. Die Soft-Skills-Akademie für Lehrlinge machte Station in Rohrbach. 18 junge Teilnehmer bekamen dabei vor allem soziale Kompetenzen vermittelt. weiterlesen »

Pfarrkirchner theatern seit 90 Jahren

Pfarrkirchner theatern seit 90 Jahren

PFARRKIRCHEN. Nicht viele Theatergruppen in Oberösterreich können auf eine so lange Bestandsgeschichte zurückblicken, wie jene in Pfarrkirchen. Seit 90 Jahren wird dort theatert – und ab 9. März ... weiterlesen »

Mit Firmen-Bus gegen PKW: ein Verletzter bei Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Mit Firmen-Bus gegen PKW: ein Verletzter bei Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

BEZIRK ROHRBACH. Gegen 19.20 Uhr am 17. Februar kam ein 63-Jähriger aus Niederwaldkirchen auf der schneebedeckten Schöffauer Gemeindestraße in Baumgartsau mit seinem Firmen-Bus ins Schleudern und prallte ... weiterlesen »

Vox & Brass gibt jungen Musikern aus dem Mühlviertel eine Bühne

Vox & Brass gibt jungen Musikern aus dem Mühlviertel eine Bühne

LEMBACH. Erstmals gibt es ein Musikfestival, bei dem junge Stimmen und Jugendblasorchester aus dem Mühlviertel sich vor großem Publikum präsentieren können. weiterlesen »

Fahrerflucht nach Schiunfall am Hochficht: Zeugen gesucht

Fahrerflucht nach Schiunfall am Hochficht: Zeugen gesucht

BEZIRK ROHRBACH. Nachdem er einen 49-jährigen Niederländer am 17. Februar gegen 10.15 Uhr auf der Schiabfahrt Wenzelwiese niedergestoßen und verletzt hatte, beging ein bislang unbekannter Schifahrer ... weiterlesen »


Wir trauern