St. Martiner Feuerwehrer wollen Weltmeister werden

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 07.07.2017 18:11 Uhr

ST. MARTIN/MKR. Nur eine kurze Trainingspause haben sich die St. Martiner Feuerwehrer gegönnt, nachdem sie sich in der vergangenen Bewerbssaison für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatten. Seither wird zweimal pro Woche intensiv trainiert - mit einem klaren Ziel vor Augen: Sie wollen den Sieg. Am Sonntag geht es für die Aktivgruppe und auch für die Jugendgruppe los Richtung Villach.

Die bisherigen Leistungen der St. Martiner deuten darauf hin, dass sie mit der Weltspitze mithalten können. Erst vor zwei Wochen gelang ihnen beim Löschangriff eine Zeit von 26:74. „Da muss aber schon alles passen, damit diese Zeit möglich ist“, sagen Markus Mahringer und Andreas Willnauer. Zum Vergleich: Der Weltrekord liegt bei 28,5 Sekunden; ein neuer Rekord kann aber offiziell nur bei Weltmeisterschaften aufgestellt werden.

Landesbewerb wird Generalprobe

Am Samstag laufen die mehrfachen Landes- und Bundessieger aus St. Martin noch den Landesbewerb; am Sonntag nach dem Gottesdienst geht dann die Reise zu den Feuerwehrwettkämpfen nach Villach los. Bei den ersten Trainingstagen wird sich auch zeigen, wie stark die Konkurrenz ist. „Von den Österreichern weiß man ja, wie sie drauf sind, von den anderen werden wir es dann sehen.“

Jugend ist bereit für WM

Neben der Aktivgruppe startet auch die Jugendgruppe bei der WM in Villach. „Wir wollen die Leistung umsetzen, die wir im Stande sind, zu laufen. Dann schauen wir, was rauskommt“, nennen die Trainer Herbert Lanzersdorfer und Josef Kepplinger die Devise. Beim wöchentlichen Training geben sie den zehn, äußerst motivierten Burschen den letzten Feinschliff. „Auf jeden Fall wird es für sie ein absolutes Highlight, so was erlebst du nicht so oft“, ist Kepplinger überzeugt.

Funktionierende Gemeinschaft als Erfolgsgeheimnis

Obwohl die St. Martiner eigentlich Wiederholungstäter sind: Die Jugendmannschaft startet bereits das vierte Mal bei einer Weltmeisterschaft, die Aktivgruppe war 2001 bei der WM dabei. Die Stärke der Truppe, da sind sich alle einig, liegt in der Gemeinschaft und im Zusammenhalt. Solche gemeinsamen Erlebnisse, Siege und auch Niederlagen schweißen eben zusammen.

Schlachtenbummler sind mit dabei

Den Auftritt der St. Martiner bei den internationalen Feuerwehrwettkämpfen werden auch an die 200 Schlachtenbummler live miterleben. Mit drei Bussen fahren die Mühlviertler nach Villach. Die Jugendgruppe startet am Donnerstag, am Freitag ist die Aktivgruppe dran.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Medizinisch-technische Dienste am LKH: Labormedizin ist wichtiger Teil bei Erstellung der Diagnose

Medizinisch-technische Dienste am LKH: Labormedizin ist wichtiger Teil bei Erstellung der Diagnose

ROHRBACH-BERG. Die Berufe der medizinisch-technischen Dienste stellen wir in den nächsten Wochen in den Tips vor. Dieses Mal geht es um die Arbeit der biomedizinischen Analytiker (BMA), die oftmals im ... weiterlesen »

Olympia-Bronze für Gym-Absolventin: Katharina gehört zu den besten Physik-Talenten der Welt

Olympia-Bronze für Gym-Absolventin: Katharina gehört zu den besten Physik-Talenten der Welt

OEPPING/ROHRBACH-BERG. Es war ein Abenteuer und Erlebnis, das sich am Ende gelohnt hat: Katharina Bogner aus Oepping war bei der Internationalen Physikolympiade in Indonesien dabei und hat dort eine Bronzemedaille ... weiterlesen »

Grenzgeschichten: Ein Schatz aus den Tiefen des Böhmerwaldes

Grenzgeschichten: Ein Schatz aus den Tiefen des Böhmerwaldes

Wenn man vor dem Zweiten Weltkrieg durch ein Böhmerwalddorf ging, fielen nicht nur die Strohdächer, sondern auch die Steingrander bei jedem Haus auf. Im Grander wurde das kostbare Nass für Mensch und ... weiterlesen »

Breitband-Initiative: Glasfaser ist besser als Mobilfunkinternet

Breitband-Initiative: Glasfaser ist besser als Mobilfunkinternet

Mobilfunkinternet verhält sich im Vergleich zu Glasfaserinternet wie eine unbefestigte Straße zu einer asphaltierten. Bei Regen ist sie schmutzig, wenn die Sonne scheint dann staubt es und bei viel Verkehr ... weiterlesen »

Klaus Thaller gewinnt mit Faustball-Nationalteam Bronze bei den World Games

Klaus Thaller gewinnt mit Faustball-Nationalteam Bronze bei den World Games

ROHRBACH-BERG. Nur kurz nachdem er den Feld-Staatsmeistertitel geholt hat, hat der aus Rohrbach stammende Faustballer Klaus Thaller erneut allen Grund zum Jubeln: Er gewinnt mit dem Team Austria Bronze ... weiterlesen »

Solange die Menschen kein Wasser haben, haben sie auch Hunger: Sei so frei und Lions helfen zu überleben

Solange die Menschen kein Wasser haben, haben sie auch Hunger: "Sei so frei" und Lions helfen zu überleben

TANSANIA/OÖ. Wasser kennt keine Sünde, lautet eine alte Weisheit in Tansania, man könne es von überall nehmen. Momentan allerdings wird selbst dieses verschmutzte, oft krankmachende Wasser aus Tümpeln ... weiterlesen »

Fußballturnier: Es geht wieder um den Audi-Cup

Fußballturnier: Es geht wieder um den Audi-Cup

ALTENFELDEN. Zum sechsten Mal wird am Wochenende der Granitland Audi-Cup auf dem Altenfeldner Fußballplatz ausgetragen. weiterlesen »

Lern- und Spaßwochen für Kinder im Mühlviertel

Lern- und Spaßwochen für Kinder im Mühlviertel

ROHRBACH. Die Familienakademie Mühlviertel organisiert im Bezirk Rohrbach Lern- und Spaßwochen für Kinder, um den Lernstoff in den Hauptgegenständen in lockerer und lustiger Atmosphäre aufzufrischen. ... weiterlesen »


Wir trauern