Fritz Winkler verstorben - der Heimat galt seine Leidenschaft

Fritz Winkler verstorben - der Heimat galt seine Leidenschaft

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 07.02.2019 11:15 Uhr

ST. MARTIN/SCHÖNEGG. Er hat seine Heimat und den Böhmerwald gekannt, wie kaum ein anderer. Hat geforscht und Wissen gesammelt, unzählige Bücher veröffentlicht und wurde für dieses Wirken auch vielfach ausgezeichnet. Jetzt ist das letzte Kapitel geschlossen: Der ehemalige Bezirksschulinspektor und Bürgermeister i.R. Fritz Winkler verstarb im 88. Lebensjahr.

Fritz Winkler wurde 1931 in Kollerschlag geboren. Als junger Lehrer kam er 1955 an die Volksschule Schönegg, wo er 40 Jahre lang mit seiner Familie an der Grenze zu Südböhmen gelebt hat. In einer Zeit, als der Eiserne Vorhang die Menschen hüben und drüben trennte. Zwei Jahrzehnte lange wirkte der Vater von drei Kindern als Bezirksschulinspektor und setzte sich zudem als Bürgermeister von Schönegg für die Menschen der Region ein. Schönegg hat Fritz Winkler, ebenso wie die Gemeinde Kollerschlag, zum Ehrenbürger ernannt.

Eifriger Buchautor

Für seine Heimat und deren Geschichte hat sich der Mühlviertler stets interessiert, weshalb Winkler 1956 auch die Arge Heimatkunde mitbegründet hat. Unzählige Sagen-, Heimatkunde- und Schulbücher stammen aus seiner Feder. Der Heimatverein des Bezirkes Rohrbach hat ihn zum Ehrenobmann ernannt, der K.Ö.St.V Sternstein Bad Leonfelden zum Ehrenmitglied.

Vielfach ausgezeichnet

Für sein Wirken als Heimatforscher wurde der Verstorbene nicht nur in Österreich sondern auch in Bayern und Tschechien ausgezeichnet: Er ist Träger des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich und des Landes Oberösterreich, der Bayrischen Landkreismedaille Freyung-Grafenau sowie der tschechischen Za Prikladnou Prace-Medaille. Die Stadt Rohrbach-Berg würdigte Fritz Winkler mit dem Kulturpreis, Nebelberg überreichte ihm die Ehrennadel. Und nicht zuletzt ist er Träger des Bundes- und Landesfeuerwehrverdienstkreuzes.

Gute Zusammenarbeit mit Tips

Viele seiner Erinnerungen aus der Grenzregion und Sagen aus dem Böhmerwald hat er auch für die Tips-Leser niedergeschrieben, die in den Zeitungs-Ausgaben und auch als Buch veröffentlicht wurden. Vor gut zehn Jahren ist Winklers Sagenbuch in der Tips-Edition erschienen. Im April 2018 wurde das jüngste Werk von Fritz Winkler „Böhmerwald-Erinnerungen“ in der Rohrbacher Bezirkshauptmannschaft präsentiert.

Ideen für neue Bücher hätte er noch genug, sagte Winkler damals. Zur Umsetzung kam es leider nicht mehr. Fritz Winkler starb am 6. Februar im 88. Lebensjahr. Für den Verstorbenen wird am Sonntag, 10. Februar, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin gebetet. Am Dienstag, 12. Februar, um 14 Uhr wird er in St. Martin zur letzten Ruhe geleitet.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bauer von trächtiger Kuh attackiert

Bauer von trächtiger Kuh attackiert

BEZIRK. Wirbelverletzungen zog sich ein 61-jähriger Altbauer zu, als er von einer Kuh attackiert wurde. weiterlesen »

Mit Senioren-Residenzen wird die Bebauung am Rohrbacher Poeschlteich vollendet

Mit Senioren-Residenzen wird die Bebauung am Rohrbacher Poeschlteich vollendet

ROHRBACH-BERG. Eine altersgerechte Wohnanlage, die auch Wohneinheiten für Pflegekräfte vorsieht, entsteht bis Ende 2020 beim Poeschlteich. weiterlesen »

Rohrbacher Meistersinger-Schulen erneut ausgezeichnet

Rohrbacher Meistersinger-Schulen erneut ausgezeichnet

BEZIRK ROHRBACH. Die Volksschule Helfenberg, die Neue Musikmittelschule Neufelden und die Volksschule Peilstein dürfen sich erneut Meistersinger-Schule nennen. weiterlesen »

Schicksalsschlag im Bezirk Rohrbach: Caritas begleitet Familien in schweren Zeiten

Schicksalsschlag im Bezirk Rohrbach: Caritas begleitet Familien in schweren Zeiten

BEZIRK ROHRBACH. Als vor drei Jahren bei Rupert W. aus dem Bezirk Rohrbach Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert wurde, nahm seine Familie die Unterstützung des Mobilen Hospiz- und Palliativteams der ... weiterlesen »

Rohrbacher Langläufer holten drei Podestplätze beim Koasalauf

Rohrbacher Langläufer holten drei Podestplätze beim Koasalauf

BEZIRK. Schöne Erfolge brachten Langläufer aus dem Bezirk Rohrbach aus Tirol mit nach Hause. weiterlesen »

Auto landete auf dem Dach

Auto landete auf dem Dach

ROHRBACH-BERG. Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde am Sonntag Abend die FF Rohrbach gerufen. Ein Auto war auf dem Dach zum Liegen gekommen. weiterlesen »

Elisabeth Reisinger schlägt Weltmeisterin Ilka Stuhec

Elisabeth Reisinger schlägt Weltmeisterin Ilka Stuhec

PEILSTEIN. Auch abseits der Ski-Weltmeisterschaft wurde Ski gefahren: Elisabeth Reisinger schaffte in Crans Montana in der Schweiz zwei wichtige Europacupsiege in der Abfahrt und ließ sogar die frischgebackene ... weiterlesen »

Mühlviertel Cup der Kinder endete mit Rekordbeteiligung

Mühlviertel Cup der Kinder endete mit Rekordbeteiligung

MÜHLVIERTEL. Mit 61 Startern aus neun Vereinen gab es beim letzten Kinderskirennen im Rahmen des Intersport Pötscher Mühlviertel Cups am Wochenende eine Rekordbeteiligung. weiterlesen »


Wir trauern