Neue Straßenmeisterei entsteht

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 28.08.2012

ST. MARTIN. 15 Straßenmeistereien hat LH-Stv. Franz Hiesl in seiner politischen Amtszeit zugesperrt, aber noch keine aufgesperrt. Das wird sich bald ändern: Denn in St. Martin entsteht in den nächsten zwei Jahren eine moderne, energieeffiziente Straßenmeisterei.

Am Freitag setzte Hiesl (VP) den Spatenstich für das 4 Millionen-Euro-Vorhaben, von dem in erster Linie die 45 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Ottensheim profitieren. Der bisherige Standort bietet einerseits zu wenig Platz, andererseits liegt er dezentral im Erhaltungsgebiet und mitten in einem Wohngebiet. „Das passt hinten und vorn nicht mehr“, sagte Hiesl. Für ihn ist St. Martin der Wunsch-Standort. Zumal sich hier bereits ein Stützpunkt seit langem bewährt hat. Direkt an der B 127, auf einem 8200 m2 großen Areal, wird das Gebäude in Niedrigenergiebauweise errichtet, mit einer 160 m2 Photovoltaikanlage und Pelletsheizung. Wertvolle ArbeitDie neue Straßenmeisterei mit der modernen Infrastruktur sei notwendig, damit die Mitarbeiter ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen können, betonte Franz Hiesl. Denn der Erhaltung der Straßen kommt immer größere Bedeutung zu: „Jeder ist auf das Auto angewiesen und in den nächsten zehn Jahren werden wir um 25 Prozent mehr Verkehr haben. Da sind gute Straßen Voraussetzung.“ Die Eröffnung ist für 2014 geplant.Das Betreuungsgebiet der Straßenmeisterei, in der ausschließlich Männer beschäftigt sind, umfasst 20 Gemeinden mit einem Landesstraßennetz von 200 Kilometern.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






4Ulive bringt Partys, Kunst und Kultur nach Ulrichsberg

4Ulive bringt Partys, Kunst und Kultur nach Ulrichsberg

ULRICHSBERG. Party, Kunst und Kultur bringt der neu gegründete Verein 4Ulive – Kulturclub Ulrichsberg in den Ort. Im neuen Herbstprogramm reiht sich ein Highlight an das nächste. weiterlesen »

Wildschweinhorden wüten im Grenzgebiet zu Tschechien: Landwirte melden große Schäden

Wildschweinhorden wüten im Grenzgebiet zu Tschechien: Landwirte melden große Schäden

AFIESL/BEZIRK ROHRBACH. Pünktlich zur Erntesaison tauchen an der Grenze zu Tschechien wieder rudelweise Wildschweine auf, die großen Schaden bei den heimischen Landwirten anrichten. Wir haben heuer wieder ... weiterlesen »

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

Erstes Turnier am neuen Dressur-Viereck

ALTENFELDEN. Mit einem Dressurturnier weiht der Reit- und Fahrverein Altenfelden am Wochenende das neue 60 x 20 Meter-Dressurviereck ein. weiterlesen »

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

Arnreits Faustballerinnen haben mit Sieg über Höhnhart Pflicht erfüllt

ARNREIT. In der dritten Runde der Faustball Bundesliga holten die Arnreiterinnen die Punkte gegen SC Höhnhart. Gegen die favorisierten Gastgeberinnen aus Nußbach war nichts zu holen. weiterlesen »

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

Dieter Kaiser präsentiert seine eigene Trendkollektion

ROHRBACH-BERG. Seine eigene internationale Trendkollektion für das Frühjahr 2018 hat Starfriseur Dieter Kaiser herausgebracht. weiterlesen »

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

Mit Sicherheit gut unterhalten beim Konzert der Polizeimusik

LEMBACH. Auf Einladung des Soroptimist Club Rohrbach gastiert die Polizeimusik OÖ am 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Lembacher Alfons Dorfner Halle. Die Solisten des Abends kommen dabei allesamt aus dem ... weiterlesen »

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage

Fusionsdebatte im Oberen Mühlviertel: "Es gibt dringendere Themen zu lösen als die Personalfrage"

ST. STEFAN. Immer noch sieht LAbg. Ulrike Wall (FPÖ) in der Vierer-Fusion von Helfenberg, Ahorn, St. Stefan und Afiesl die ideale Konstellation für die Zukunft der Gemeinden und denkt an den Steffinger ... weiterlesen »

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

Der nächste Streich: Alois Höller sicherte sich mit Sieg den Vizetitel

GÖTZENDORF/FUGLAU. Nach seinem Sieg in Melk Anfang September gelang dem Oeppinger Rallycross-Ass Alois Höller (Ford Focus) heute in Fuglau bei Horn (NÖ) der nächste Streich: Mit einem Sieg beim Finale ... weiterlesen »


Wir trauern