Patente auf Brau-Gerste: Regionale Brauereien sehen globale Bier-Vielfalt in Gefahr

Patente auf Brau-Gerste: Regionale Brauereien sehen globale Bier-Vielfalt in Gefahr

Christian Hartl, Leserartikel, 28.03.2017 12:16 Uhr

ST. MARTIN/EU. Genehmigt hat das EU-Patentamt drei Patente auf Braugerstensorten der Braukonzerne Carlsberg und Heineken. Diese gelten auch auf die damit erzeugten Biere und würden regionale Brauereien massiv unter Druck bringen.

„Das ist ein bedenkliches Resultat bekannter Lobbying-Muster – der Bier-Industrie wäre Tür und Tor geöffnet“, bringt Peter Krammer, Obmann des Vereins Bierviertel und Chef der Brauerei Hofstetten seine Sorgen über die Auswirkungen der Patentanmeldungen der Braugiganten Carlsberg und Heineken auf den Punkt. Erstens, weil sich durch die für das Patent entwickelte Braugerste der Bier-Herstellungsprozess von etwa sechs Wochen (die Zeit in Hofstetten, Anm.) laut Krammers Schätzung auf rund acht Tage verkürzt. Resultat: Der Preis wird massiv gedrückt. Zweitens, weil diese Gerste nur Heineken und Carlsberg verwenden dürfen und sie damit ihre Marktmacht weiter ausbauen und drittens, weil viele Landwirte so in eine Abhängigkeit gedrängt werden. In einer offiziellen Stellungnahme von Carlsberg heißt es, man wolle so den Bierbrauprozess nachhaltiger machen.

Petitionen und Lebensmittel

Schon öfter wurde beim Europäischen Patentamt versucht, Patente auf Obst und Gemüse einzureichen. Im Februar dieses Jahres haben die EU-Mitgliedsstaaten aber beschlossen, gegen Patente auf Pflanzen und Tiere vorzugehen. Auch zahlreiche europäische NGO´s kündigten Widerstand an und erhoben Einspruch. Eine Petition kann man unter dem Titel „Ein Prost auf die Vielfalt“ auf der Homepage der Organisation Arche Noah oder im Facebook unterschreiben. Auch vonseiten der Bundesregierung kündigt sich Widerstand gegen diese Patente an. „Bei uns in Österreich ist den Konsumenten die Qualität ihrer Lebensmittel sehr wichtig“, glaubt Krammer.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neustifter ist Zivildiener bei der Caritas: Diese Arbeit macht Sinn und Freude

Neustifter ist Zivildiener bei der Caritas: "Diese Arbeit macht Sinn und Freude"

NEUSTIFT. Mehr als 100 junge Oberösterreicher machen derzeit Zivildienst bei der Caritas OÖ. So wie Mathias Wallner aus Neustift, der sich in einem Caritas-Seniorenwohnhaus um ältere Mitmenschen ... weiterlesen »

Josef Hintenberger stellt sich als ÖVP-Kandidat der Bürgermeister-Wahl in Helfenberg

Josef Hintenberger stellt sich als ÖVP-Kandidat der Bürgermeister-Wahl in Helfenberg

HELFENBERG. Die Fusion mit Ahorn und der Ortschaft Waldhäuser aus der ehemaligen Gemeinde Afiesl macht eine Bürgermeister- und Gemeinderatswahl in der neuen Gemeinde Helfenberg notwendig. Diese ... weiterlesen »

Totale Mondfinsternis für Frühaufsteher steht bevor

Totale Mondfinsternis für Frühaufsteher steht bevor

OÖ. Für all jene, die die letzte Mondfinsternis nicht sehen konnten, gibt es bereits am 21. Jänner wieder die nächste Gelegenheit. weiterlesen »

Volksschüler aus Arnreit sind Lese-Bezirksmeister

Volksschüler aus Arnreit sind Lese-Bezirksmeister

ROHRBACH-BERG. Beim Bezirksfinale der Schülerolympiade setzten sich die Volksschüler aus Arnreit durch. weiterlesen »

Mit den Dancing Dots tanzend ins Frühjahr

Mit den Dancing Dots tanzend ins Frühjahr

ST. MARTIN. Professionelles Training für Anfänger bietet der Tanzsportverein Dancing Dots an. weiterlesen »

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege: Neue Ausbildung zur Pflege- Fachassistenz ist sehr gut angelaufen

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege: Neue Ausbildung zur Pflege- Fachassistenz ist sehr gut angelaufen

ROHRBACH-BERG. Super angelaufen ist die neue Ausbildungsmöglichkeit zum Pflegefachassistenten an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) in Rohrbach. Und auch sonst ist Direktor ... weiterlesen »

Längstdienender Bürgermeister des Bezirkes Rohrbach trat Fusions-Pension an

Längstdienender Bürgermeister des Bezirkes Rohrbach trat Fusions-Pension an

ST.STEFAN-AFIESL. Nur wenige Tage, ehe Erhard Grünzweil (67) 30 Jahre lang ÖVP-Bürgermeister gewesen wäre – Stichtag wäre der 24. Jänner –, hat seine Gemeinde ... weiterlesen »

Am Monte Kicking kann die Skisaison starten

Am Monte Kicking kann die Skisaison starten

PEILSTEIN. Der viele Schnee macht es möglich: Ab Mittwoch werden am Monte Kicking die Brettl angeschnallt. weiterlesen »


Wir trauern