Interview: Emotionen, Willen und Kampfgeist führten zum Meistertitel

Interview: Emotionen, Willen und Kampfgeist führten zum Meistertitel

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 05.06.2018 18:20 Uhr

ST. OSWALD. Die Freude ist nach wie vor riesengroß und manche Spielerinnen des SV St. Oswald können es immer noch nicht glauben, dass sie den Meistertitel in der Landesliga geholt haben und somit in die OÖ-Liga aufsteigen. Im Interview sprechen die Mädls über ihre Motivation, ihr Training und ihre Ziele.

Tips: Wie groß ist die Freude und wie ist eure Motivation für die nächste Liga?

Carina Reindl (für die Mannschaft): Die Freude ist riesengroß. Wurden wir anfangs belächelt, ist jetzt Respekt und Anerkennung zu vernehmen. Die Unterstützung unserer immer größer werdenden Fangemeinde war und ist uns immer eine große Hilfe gewesen. Genau mit diesem Support werden wir auch die neue Liga in Angriff nehmen.

Tips: Was sind eure Ziele für die kommende Saison?

Reindl: Unser oberstes Ziel für die kommende Saison ist natürlich voerest der Klassenerhalt. Unsere künftigen Gegnerinnen sind spielerisch durchaus stärker einzuschätzen. Eine Charaktereigenschaft, die die SVO-Mädels schon immer ausgezeichnet hat, wird uns dabei hoffentlich auch sehr weiterhelfen – unser Kampfgeist. Dies wird der Schlüssel für das Bestehen in der höchsten oberösterreichische Frauen-Liga sein. Wenn wir es schaffen, bei jedem Spiel den nötigen Kampfgeist und Willen aufzubringen, dann können wir den Klassenerhalt erreichen.

Tips: Wird sich mannschaftlich etwas verändern?

Reindl: Veränderungen wird es kadertechnisch nicht all zu viele geben. Vielleicht dürfen wir ein bis zwei neue Gesichter bei uns begrüßen. Das Trainerduo Winkler/Tucho bleibt uns weiterhin treu. Was das Spielsystem betrifft, werden wir vermutlich auch beim Bewährten bleiben. Allerdings werden wir uns an ein schnelleres, vielleicht auch noch körperbetonteres Spiel gewöhnen müssen.

In der OÖ-Liga warten Kracher, wie die Damenmannschaften aus Garsten und Kleinmünchen auf uns. Hier wird man sicher des Öfteren das Augenmerk aufs Verteidigen legen müssen, aber wir werden unser Bestes geben und dann sehen wir im Herbst, wie es uns ergeht. Wir sind gespannt, wie lange wir unsere Serie von ungeschlagenen Heimspielen seit Herbst 2014 noch fortsetzen können.Wir lassen uns überraschen!

Tips: Was macht euch als Team aus?

Reindl: Uns als Team zeichnet aus, dass wir nicht nur Teamkameradinnen sind, sondern vor allem gute Freundinnen. die auch abseits vom Grünen viel gemeinsam unternehmen und Spaß miteinander haben. Dieser Faktor verstärkt den Teamgeist ungemein und jede kämpft am Feld für die andere. Aus diesem Grund ist unser Motto auch „Wir sind ein Team“. Mit diesem Leitspruch gehen wir in jedes Match und geben unser Bestes.

Letztes Match der Saison und anschließende Meisterfeier am Samstag, 9. Juni, um 18 Uhr am Sportplatz St. Oswald/Fr.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Großer Erfolg für die FairTrade Modenschau der Pfarre Pregarten

Großer Erfolg für die FairTrade Modenschau der Pfarre Pregarten

PREGARTEN. Die Pfarre Pregarten lud im Rahmen eines FairTrade-Pfarrcafés zur FairTrade Modenschau von FairyTale Fair Fashion aus Oberösterreich. Damen, Herren und Kinder sowie zwei Damen ... weiterlesen »

Preisknobeln der FPÖ Hirschbach

Preisknobeln der FPÖ Hirschbach

HIRSCHBACH. Die FPÖ Hirschbach veranstaltete das alljährliche Preisknobeln beim Kräuterwirt Dunzinger in Hirschbach. weiterlesen »

Vorweihnachtszeit in der Altstadt mit abwechslungsreichem Programm

Vorweihnachtszeit in der Altstadt mit abwechslungsreichem Programm

FREISTADT. Die Kripperl stehen heuer in der Adventzeit in Freistadt im Vordergrund. Ob Krippenausstellung oder Krippenweg, die Verantwortlichen haben sich viel einfallen lassen. Das Adventprogramm runden ... weiterlesen »

Gegen Phishing-Attacken

Gegen Phishing-Attacken

Diplomarbeit der HLW gegen Phishing-Mails: Es ist für viele Menschen relevant zu wissen, welche große Gefahr Phishing-Mails darstellen. Besonders Jugendliche können die Gefahr häufig ... weiterlesen »

Gerüchte über Personalkürzung in Gemeinden: SPÖ tobt, ÖVP beruhigt

Gerüchte über Personalkürzung in Gemeinden: SPÖ tobt, ÖVP beruhigt

BEZIRK FREISTADT/OÖ. Verunsicherung und Empörung haben Medienberichte ausgelöst, denen zufolge ÖVP-Gemeindelandesrat Max Hiegelsberger überlegt, den Personalstand der Gemeinden ... weiterlesen »

Kiwanis-Kulturpreis für Freies Radio Freistadt

Kiwanis-Kulturpreis für Freies Radio Freistadt

FREISTADT. Gute Ideen und ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich zahlt sich aus – das streicht der Kiwanis Club Mühlviertel seit 20 Jahren mit seinem Kulturpreis heraus. Den Preis 2018 teilen ... weiterlesen »

Trotz Kritik Vorfreude auf das 800-Jahr-Jubiläum

Trotz Kritik Vorfreude auf das 800-Jahr-Jubiläum

FREISTADT. Auch wenn es in den vergangenen Tagen enorm Staub aufgewirbelt hat, das Jubiläumsfest zum 800. Geburtstag von Freistadt im Jahr 2020 wird bereits fleißig geplant. weiterlesen »

Inkoba Region Freistadt: In 15 Jahren neun Standorte mit 20 Unternehmen entwickelt

Inkoba Region Freistadt: In 15 Jahren neun Standorte mit 20 Unternehmen entwickelt

BEZIRK FREISTADT. Seit nunmehr 15 Jahren arbeitet die Inkoba Region Freistadt für die wirtschaftliche Entwicklung des Bezirkes. Die Bilanz des Gemeindeverbandes ist beeindruckend und findet auch österreichweit ... weiterlesen »


Wir trauern