Wo EZA draufsteht, ist 100 Prozent fairer Handel drin

Wo EZA draufsteht, ist 100 Prozent fairer Handel drin

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.05.2018 05:46 Uhr

ST. PETER/OÖ. Bereits Ende der 1970er-Jahre hat die Katholische Männerbewegung mit SEI SO FREI über die EZA Fairer Handels GmbH fair gehandelte Produkte nach Österreich gebracht. Heute ist Fair Trade populärer denn je, wobei Konsumenten vor allem auf das EZA-Siegel achten sollen. Denn hier ist tatsächlich 100 Prozent fairer Handel drin, betont Oberösterreichs SEI SO FREI-Geschäftsführer Franz Hehenberger aus St. Peter.

Während zu Beginn vor allem aus Solidarität mit den Menschen in Entwicklungsländern EZA-Produkte gekauft wurden, ist es heute die „nachvollziehbare Philosophie und Ideologie, die dahintersteckt – und vor allem, weil“s schmeckt„, sagt Franz Hehenberger, der regelmäßig Projektpartner in Südamerika, Afrika und im asiatischen Raum besucht und sich ein Bild von der Lage macht. “Die Bedeutung des fairen Preises steigt, denn dieser ist die einzige Chance zum guten Überleben der Kleinbauern und ihrer Familien.„ Für einen Sack Kaffee gibt es nach dem Welthandelspreis derzeit 120 Dollar; über die EZA erhalten die Bauern 190 Dollar. “140 Dollar ist unsere Untergrenze. Damit können die Landwirte dann auch investieren und sich Existenzen aufbauen„, beschreibt der SEI SO FREI-Chef.

Netzwerk an Bio-Bauern

Hauptprodukte der EZA sind Kaffee, Kakao, Schokolade sowie Tee und Gewürze. Die Handelspartner sind Bio-Kleinbauern mit bis zu vier Hektar Fläche. “Da geht es vor allem darum, wie viel die Leute setzen, pflegen, ernten können, denn es ist viel Handarbeit notwendig„, weiß Franz Hehenberger. “Außerdem erklären wir ihnen, dass sie mehr davon haben, wenn sie biologisch und nach den Kriterien des fairen Handels produzieren, weil sie dafür einen höheren Preis bekommen.„ EZA-Produkte gibt es in vielen Bioläden, in Weltläden und auch in den Supermärkten. “Die Nachfrage bestimmt den Markt„, appelliert Hehenberger an die Konsumenten, bei Bedarf direkt nach den fair gehandelten Produkten zu fragen.

Beste Bohne, höchster Genuss

Weil die beste Bohne auch ausgefeilte Technik braucht, gibt es ein eigenes Kaffeesystem für den fair gehandelten EZA-Kaffee. Hehenberger informiert: “Betriebe, Institutionen, Schulen, die sich bis Ende September für dieses System von Weltkaffee entscheiden, können ein Monat lang kostenlos Kaffee konsumieren.„

www.eza.cc

www.weltkaffee.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

Neufeldnerin gehört zu den besten Servicekräften im Land

NEUFELDEN. Der oö. Tourismusnachwuchs im Wettstreit: Bei den JuniorSkills (den ehemaligen Landesmeisterschaften) in der Berufsschule Altmünster zeigte auch eine junge Neufeldnerin mit ihrem Talent ... weiterlesen »

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

Roman Sandgruber spricht über 100 Jahre Republik

ALTENFELDEN. Was haben wir aus 100 Jahren gelernt? Diese Frage stellt der Historiker Roman Sandgruber beim Vortrag am 19. Oktober in Altenfelden. weiterlesen »

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

Wie ein Rohrbacher aus jungen Buben einen weltberühmten Chor machte

ROHRBACH-BERG. Einer der renommiertesten Knabenchöre Europas sind die Wiltener Sängerknaben aus Innsbruck. Mit Rohrbach-Berg sind sie dennoch eng verbunden, denn einer der Mitbegründer nach ... weiterlesen »

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

Malerei Schaubmaier erneut für OÖ. Gesundheitspreis nominiert

ST. JOHANN. Bereits zum vierten Mal schaffte es heuer wieder die Malerei Schaubmaier unter die besten drei des OÖ Gesundheitspreises. weiterlesen »

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

486 neue Seniorenbundmitglieder - das ist Platz 1 für den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Wenn es um die Werbung von neuen Mitgliedern geht, sind die Seniorenbund-Ortsgruppen aus dem Bezirk Rohrbach unschlagbar. Um 486 Senioren ist die Organisation im letzten Jahr angewachsen ... weiterlesen »

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

Patrick und Emmerich Wöss sind die Nahversorger in Kollerschlag

KOLLERSCHLAG. Wenn Sie sich für sorgfältig ausgewählte Lebensmittel aus der Region entscheiden, schmeckt es nicht nur besser, es fühlt sich auch besser an, sagen Patrick und Emmerich ... weiterlesen »

Nosferatu verbreitet Gruselstimmung zu Halloween im Steinbruch Natschlag

"Nosferatu" verbreitet Gruselstimmung zu Halloween im Steinbruch Natschlag

AIGEN-SCHLÄGL. Nosferatu, einer der ersten Horrorfilme der Filmgeschichte, wird passenderweise zu Halloween im Steinbruch Natschlag gezeigt. Der Stummfilm wird durch den bekannten Pianisten Gerhard ... weiterlesen »

Familiennetzwerk Mühltal bringt Einsteiger ins Internet

Familiennetzwerk Mühltal bringt Einsteiger ins Internet

KLEINZELL/BEZIRK. Basierend auf einem erfolgreichen Pilotprojekt in Kleinzell, bietet das Familiennetzwerk ab Mitte November einen EDV-Grundlagenkurs in drei Gemeinden an. Weitere sollen folgen. weiterlesen »


Wir trauern