Wo EZA draufsteht, ist 100 Prozent fairer Handel drin

Wo EZA draufsteht, ist 100 Prozent fairer Handel drin

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.05.2018 05:46 Uhr

ST. PETER/OÖ. Bereits Ende der 1970er-Jahre hat die Katholische Männerbewegung mit SEI SO FREI über die EZA Fairer Handels GmbH fair gehandelte Produkte nach Österreich gebracht. Heute ist Fair Trade populärer denn je, wobei Konsumenten vor allem auf das EZA-Siegel achten sollen. Denn hier ist tatsächlich 100 Prozent fairer Handel drin, betont Oberösterreichs SEI SO FREI-Geschäftsführer Franz Hehenberger aus St. Peter.

Während zu Beginn vor allem aus Solidarität mit den Menschen in Entwicklungsländern EZA-Produkte gekauft wurden, ist es heute die „nachvollziehbare Philosophie und Ideologie, die dahintersteckt – und vor allem, weil“s schmeckt„, sagt Franz Hehenberger, der regelmäßig Projektpartner in Südamerika, Afrika und im asiatischen Raum besucht und sich ein Bild von der Lage macht. “Die Bedeutung des fairen Preises steigt, denn dieser ist die einzige Chance zum guten Überleben der Kleinbauern und ihrer Familien.„ Für einen Sack Kaffee gibt es nach dem Welthandelspreis derzeit 120 Dollar; über die EZA erhalten die Bauern 190 Dollar. “140 Dollar ist unsere Untergrenze. Damit können die Landwirte dann auch investieren und sich Existenzen aufbauen„, beschreibt der SEI SO FREI-Chef.

Netzwerk an Bio-Bauern

Hauptprodukte der EZA sind Kaffee, Kakao, Schokolade sowie Tee und Gewürze. Die Handelspartner sind Bio-Kleinbauern mit bis zu vier Hektar Fläche. “Da geht es vor allem darum, wie viel die Leute setzen, pflegen, ernten können, denn es ist viel Handarbeit notwendig„, weiß Franz Hehenberger. “Außerdem erklären wir ihnen, dass sie mehr davon haben, wenn sie biologisch und nach den Kriterien des fairen Handels produzieren, weil sie dafür einen höheren Preis bekommen.„ EZA-Produkte gibt es in vielen Bioläden, in Weltläden und auch in den Supermärkten. “Die Nachfrage bestimmt den Markt„, appelliert Hehenberger an die Konsumenten, bei Bedarf direkt nach den fair gehandelten Produkten zu fragen.

Beste Bohne, höchster Genuss

Weil die beste Bohne auch ausgefeilte Technik braucht, gibt es ein eigenes Kaffeesystem für den fair gehandelten EZA-Kaffee. Hehenberger informiert: “Betriebe, Institutionen, Schulen, die sich bis Ende September für dieses System von Weltkaffee entscheiden, können ein Monat lang kostenlos Kaffee konsumieren.„

www.eza.cc

www.weltkaffee.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Nonni vom Gestüt Pröll in Ulrichsberg ist das beste Islandpferde-Fohlen Österreichs

Nonni vom Gestüt Pröll in Ulrichsberg ist das beste Islandpferde-Fohlen Österreichs

ULRICHSBERG. Über einen schönen Zuchterfolg freut man sich am Gestüt Pröll in Ulrichsberg: Der kleine Hengst Nonni wurde zum Sieger der diesjährigen Fohlenreise gekürt. weiterlesen »

Rohrbacher Soroptimistinnen widmen sich unter neuer Präsidentin verstärkt der Gesundheit

Rohrbacher Soroptimistinnen widmen sich unter neuer Präsidentin verstärkt der Gesundheit

ST. MARTIN. Der turnusmäßige Wechsel an der Spitze der Soroptimistinnen Rohrbacher-Land ist erfolgt: Ab Oktober ist die Ärztin Hildegund Nöbauer neue Präsidentin, sie ... weiterlesen »

Zubau von Global Hydro öffnet Türen zu neuen Märkten

Zubau von Global Hydro öffnet Türen zu neuen Märkten

NIEDERRANNA. Zwei Jahre ist es her, dass der Spatenstich für den Zubau des Erfolgsunternehmens Global Hydro Energy gesetzt wurde. Jetzt freut sich der oberösterreichische Spezialist für ... weiterlesen »

Theaterstück zeigt das Leben von zwei Pionierinnen

Theaterstück zeigt das Leben von zwei Pionierinnen

ROHRBACH-BERG. Zwei beeindruckende Frauen werden bei einem Theaterstück in der Arbeiterkammer Rohrbach wieder zum Leben erweckt. weiterlesen »

Fertiges Gesamtkonzept für Kino und Bad: Kinobetreiber, Grundstück und Investor stehen bereit

Fertiges Gesamtkonzept für Kino und Bad: Kinobetreiber, Grundstück und Investor stehen bereit

ROHRBACH-BERG. Nur sechs Wochen Planung haben die NEOS gebraucht, um ein fixfertiges Gesamtkonzept für ein mögliches Kinocenter mitsamt Gastronomie und Bezirkshallenbad zu präsentieren. ... weiterlesen »

Unternehmer aus dem Mühlviertel mit dem Selfie geehrt

Unternehmer aus dem Mühlviertel mit dem Selfie geehrt

ROHRBACH-BERG. Besonders engagierte Wirtschaftstreibende aus dem Mühlviertel wurden von Tips und dem Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband (SWV) Oberösterreich mit dem Selfie-Unternehmerpreis ... weiterlesen »

Von der Vergangenheit in die Zukunft: Podiumsdiskussion zur Mühlkreisbahn

Von der Vergangenheit in die Zukunft: Podiumsdiskussion zur Mühlkreisbahn

AIGEN-SCHLÄGL. Ein historischer Rückblick und Zukunftsvisionen für die Mühlkreisbahn kommen bei einer Veranstaltung am Samstag, 6. Oktober in der Bioschule Schlägl anlässlich ... weiterlesen »

Smartes Zuhause von Loxone erleichtert das Familienleben

Smartes Zuhause von Loxone erleichtert das Familienleben

KOLLERSCHLAG. Zum Weltkindertag am 20. September hat Loxone die fünf Lieblings-Funktionen für den Familienalltag im Smart Home hinterfragt. weiterlesen »


Wir trauern