Roadtrip zum Nordkap: Vier Maturanten und das ganz große Abenteuer

Roadtrip zum Nordkap: Vier Maturanten und das ganz große Abenteuer

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 11.07.2018 18:33 Uhr

ST. PETER. Die Matura endlich in der Tasche, sind vier junge Mühlviertler am Sonntag zu einem ganz besonderen Abenteuer aufgebrochen: Sie wagen einen Roadtrip zum Nordkap.

Im Jänner kündigten die vier Schüler der HTL Leonding ihr Vorhaben groß an (Tips berichtete) und suchten so nach Sponsoren. Und diese stellten sich danach auch ein: „Ford Österreich unterstützt uns mit einem Ford Tourneo Custom, ein echter Luxusbus, mit dem wir die Reise machen werden“, sagt Jakob Hanner aus St. Peter. Zudem gab's unter anderem eine komplette Campingausrüstung, Jacken und einen Ausbau fürs Auto von verschiedenen Sponsoren. Freunde und Nachbarn unterstützten das Abenteuer mit Geldspenden. 

Elf Länder, 7.500 Kilometer, 24 Tage

Hinter der Reise, die den Burschen natürlich auch viel Spaß machen soll, steckt jede Menge Vorbereitungsarbeit. 7.500 Kilometer wollen die vier - neben Jakob Hanner sind das auch noch Bernd Breitenauer aus Sonnberg, Bernhard Fröschl aus Mitterkirchen und Roman Peherstorfer aus Lichtenberg bei Linz - in 24 Tagen zurücklegen und dabei elf Länder durchqueren. Dabei werden die HTL-Absolventen bloggen, fotografieren, filmen - auch mit Drohnen.

Live dabei im Blog

Am Sonntag sind die vier losgefahren. Ihre Fans und Freunde halten sie im Blog am Laufenden: http://www.roadadventure.at/category/blog/

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


Kommentare

  1. Marty Bauer 11.07.2018 19:50 Uhr

    Hut ab! - Hut ab vor diesen Maturanten und vor den Unternehmen, die sie unterstützen! Und ich finde es gut, dass sich knapp 20-Jährige nach der Matura nicht gleich mit Partys, sondern mit dem Nordkap befassen.

    0   0 Antworten
+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Peilsteiner Eltern kämpfen für sicheren Schulweg bei neuer Umfahrung

Peilsteiner Eltern kämpfen für sicheren Schulweg bei neuer Umfahrung

PEILSTEIN. Seit Bekanntwerden einer neuen Variante der geplanten Umfahrung Peilstein kochen vor allem bei der Bevölkerung des Dorfes Exenschlag die Emotionen hoch. War bisher bei der Anbindung der ... weiterlesen »

Reise nach Düsseldorf

Reise nach Düsseldorf

Nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt der Mode ist Publikum, wenn in Düsseldorf das Neueste aus Haute Couture und Prêt-à-porter gezeigt wird. Wenn The Gallery Düsseldorf, ... weiterlesen »

Stift Schlägl öffnet Türen am Tag des Denkmals

Stift Schlägl öffnet Türen am Tag des Denkmals

AIGEN-SCHLÄGL/OÖ. Schätze teilen – Europäisches Kulturerbejahr. Unter diesem Motto lädt das Bundesdenkmalamt am 30. September zum österreichweiten Tag des Denkmals ein. ... weiterlesen »

Schlägler Jugendmessen starten ins Jubiläumsjahr

Schlägler Jugendmessen starten ins Jubiläumsjahr

AIGEN-SCHLÄGL. Im Jahr 1979 installierte Abt Martin Felhofer die monatlichen Jugendmessen im Stift Schlägl, die seither von engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Region gestaltet ... weiterlesen »

„Es muss unser aller Ziel sein, die Nahversorgung zu stärken

„Es muss unser aller Ziel sein, die Nahversorgung zu stärken"

SARLEINSBACH/OÖ. Tips und der OÖ Lebensmittelhandel widmen sich in den kommenden Wochen dem Thema Mein Kaufmann vor Ort. Dabei stehen die selbstständigen Lebensmittelhändler und die ... weiterlesen »

Trotz Kastrationspflicht: Wilde Katzenbestände gibt es nach wie vor

Trotz Kastrationspflicht: Wilde Katzenbestände gibt es nach wie vor

BEZIRK ROHRBACH. Seit freilaufende Katzen kastriert werden müssen, gibt es viele ordnungsgemäß gemeldete Katzenzuchten, in der Landwirtschaft ebenso wie im Privatbereich. Ganz verschwunden ... weiterlesen »

Erster BMW i3 ist für MühlFerdl-Flotte im Einsatz

Erster BMW i3 ist für MühlFerdl-Flotte im Einsatz

HASLACH. Der 18. MühlFerdl-Standort im Mühlviertel und der sechste im Bezirk Rohrbach ist am Freitag in Haslach in Betrieb genommen worden. Erstmals kommt hier ein BMW i3 zum Einsatz. weiterlesen »

Petringer können aufatmen: Ende der Straßensanierung ist in Sicht

Petringer können aufatmen: Ende der Straßensanierung ist in Sicht

ST. PETER. Bereits ein halbes Jahr dauern die Sanierungsarbeiten an der Haslacher Straße L1512. Die Geduld der Siedlungsbewohner wird da auf eine harte Probe gestellt. Gerade jetzt mit Schulbeginn ... weiterlesen »


Wir trauern