Achtung vor Diebstahl: Täter empfangen Schlüsselcodes von Fahrzeugen
12

Achtung vor Diebstahl: Täter empfangen Schlüsselcodes von Fahrzeugen

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 12.01.2018 15:43 Uhr

NÖ. Die Ermittler des Landeskriminalamts Niederösterreich warnen vor Tätern, die durch den Einsatz von elektronischen Geräten die Schlüsselcodes empfangen und senden und damit Kraftfahrzeuge stehlen. Betroffen sind neue Kfz-Modelle mit verbauten „Keyless Go-Schlüsselsystemen“, die es ermöglichen, das Fahrzeug ohne manuelle Bedienung aufzusperren und mit Knopfdruck in Betrieb zu nehmen.

Dabei kam es zu Diebstahlshandlungen, wobei die Täter die Schlüsselsignale durch Türen und Wände empfangen und über das elektronische Gerät weitersenden. Die Polizei rät daher, die Fahrzeugschlüssel nicht im Bereich von Eingangstüren und Fenstern zu verwahren. Die Signalübertragung kann durch isolierendes Material (beispielsweise ein Aluminiumbehältnis) verhindert werden. Auch eine sogenannte „rfid-Schlüsseltasche“ kann die Signalübertragung unterbinden. Diese ist im Fachhandel erhältlich. Weitere kriminalpolizeiliche Tipps und Beratung werden von den Präventionsbediensteten jeder Polizeiinspektion sowie durch das Landeskriminalamt angeboten.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Dominik Mesner folgt Josef Wildburger als Obmann der Plattform 2020 nach

Dominik Mesner folgt Josef Wildburger als Obmann der Plattform 2020 nach

ST. PÖLTEN. Bei der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsvereins Plattform 2020 wurde Dominik Mesner, geschäftsführender Gesellschafter des Vermessungsbüros Schubert, gestern Abend ... weiterlesen »

Ex-Snowboardprofi Thomas Bruckner und seine Reise zu mystischen Wunderheilern und Scharlatanen

Ex-Snowboardprofi Thomas Bruckner und seine Reise zu mystischen Wunderheilern und Scharlatanen

ST. PÖLTEN. Der in Herzogenburg wohnhafte Ex-Snowboardprofi und Reisereporter Thomas Bruckner las gestern im Cinema Paradiso aus seinem Buch Wundersuche – von Heilern, Geblendeten und Scharlatanen. ... weiterlesen »

Haus der Natur präsentiert das umfangreiche Waffenarsenal des Pflanzen- und Tierreichs

Haus der Natur präsentiert das umfangreiche Waffenarsenal des Pflanzen- und Tierreichs

ST. PÖLTEN. Im Haus der Natur des Museums Niederösterreich beginnt im März 2019 die Sonderausstellung Stechen. Kratzen. Beißen. Mit den Waffen der Natur. weiterlesen »

St. Pöltner Musiker spenden Einnahmen aus Online-Single-Verkauf an das Ö3-Weihnachtswunder

St. Pöltner Musiker spenden Einnahmen aus Online-Single-Verkauf an das Ö3-Weihnachtswunder

ST. PÖLTEN. Mit Wenn die Kinderaugen hölla stroin haben die zwei St. Pöltner Christoph Hödl und Bernhard Habusta alias Bernsn ein Weihnachtslied für das Ö3-Weihnachtswunder ... weiterlesen »

Ö3-Weihnachtswunder erfüllt Musikwünsche rund um die Uhr

Ö3-Weihnachtswunder erfüllt Musikwünsche rund um die Uhr

ST. PÖLTEN. Seit 3. Dezember laufen die Aufbauarbeiten für das Ö3-Weihnachtswunder am Rathausplatz. Vom 19. bis 24. Dezember senden die Ö3-Moderatoren Robert Kratky, Gabi Hiller und ... weiterlesen »

Bürger planen im Zuge des Projekts Stadtoase die Begrünung der Kremsergasse

Bürger planen im Zuge des Projekts Stadtoase die Begrünung der Kremsergasse

ST. PÖLTEN. Nach den Treffen am Robinson Spielplatz und am Schillerplatz fand vergangene Woche der dritte Planungsworkshop des Bürgerbeteiligungsprojekts Stadtoase in der Kremsergasse statt. weiterlesen »

Weihnachtsmarkt im Löwenhof mit vielen verschiedenen Ausstellern

Weihnachtsmarkt im Löwenhof mit vielen verschiedenen Ausstellern

ST. PÖLTEN. Die Plattform KulturhauptSTART veranstaltet am Donnerstag, 14. Dezember, von 14 bis 22 Uhr gemeinsam mit dem Paradies der Fantasie und Kunst:Werk des St. Pöltner Künstlerbundes ... weiterlesen »

Institut für Medienarchäologie startete neues Projekt „Wir haben eine Wahl“

Institut für Medienarchäologie startete neues Projekt „Wir haben eine Wahl“

ST. PÖLTEN. Seit Mitte Oktober hat sich das IMA (Institut für Medienarchäologie) in einem Wahlbüro in der Linzerstraße eingemietet. Dort setzt man sich noch bis Ende April 2019 ... weiterlesen »


Wir trauern