Das Haus der Geschichte zeigt über 2000 Objekte über die Geschichte Niederösterreichs

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 29.08.2017 11:52 Uhr

ST. PÖLTEN. Das Haus der Geschichte, das am 10. September eröffnet wird, steht für 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte mit einem Schwerpunkt ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auf rund 2800 Quadratmetern werden über 2000 Objekte von regionalen, nationalen und internationalen Leihgebern sowie noch nie gezeigte Schätze aus Landessammlungen zu sehen sein.

Das Haus der Geschichte begann ursprünglich auf Initiative des ehemaligen Landeshauptmanns Erwin Pröll (ÖVP). Nach dem Landtagsbeschluss im April 2014 nahm im September desselben Jahres der wissenschaftliche Beirat seine Arbeit auf. Im November 2015 wurde das inhaltliche Konzept des Hauses präsentiert. Der Zeitplan sowie die Kosten der Errichtung von rund drei Millionen Euro wurden eingehalten.

Servicestelle für Geschichtsinteressierte

Das Haus der Geschichte erfüllt drei große Funktionen: zum einen ist es ein Ausstellungs- und Vermittlungsort, zum anderen ein Ort der Forschung und Entwicklung, der dem demokratie- und bildungspolitischen Auftrag nachkommt. Darüber hinaus erfüllt das Haus eine Servicefunktion und ist bemüht, Interessenten alle möglichen Anfragen zu beantworten und ihnen ein fundiertes Archiv anzubieten.

Familienprogramm am Eröffnungstag

Das Haus der Geschichte im Museum NÖ und die Schwerpunktausstellung „Die umkämpfte Republik: Österreich 1918-1938“ sind ab 10. September von Dienstag bis Sonntag und feiertags von 9 bis 17 Uhr zu sehen. Am Eröffnungstag gibt es ein umfangreiches Familienprogramm. Der Eintritt für das Haus der Natur und das Haus der Geschichte kostet gemeinsam 10 Euro.

 

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Noch nie gab es so viele archäologische Ausgrabungen in St. Pölten wie heuer

Noch nie gab es so viele archäologische Ausgrabungen in St. Pölten wie heuer

ST. PÖLTEN. Mit 16 archäologischen Maßnahmen und der Rekordzahl von 3971 freigelegten Individuen war 2017 das bisher intensivste Grabungsjahr seit der Institutionalisierung eines Stadtarchäologen am ... weiterlesen »

Krempl-Spörk setzt sich für eine mutige Bewerbung St. Pöltens zur Kulturhauptstadt 2024 ein

Krempl-Spörk setzt sich für eine mutige Bewerbung St. Pöltens zur Kulturhauptstadt 2024 ein

ST. PÖLTEN. Nachdem er vor genau zwei Wochen seine Kandidatur bekannt gegeben hat, präsentierte der ÖVP-Landtagskandidat Markus Krempl-Spörk heute im St. Pöltner Kulturbezirk sein erstes Themenpaket ... weiterlesen »

Wirtschaft forciert Kampf gegen Bürokratie

Wirtschaft forciert Kampf gegen Bürokratie

ST. PÖLTEN, NÖ.  Gestern tagte das Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer NÖ. Präsidentin Sonja Zwazl stellte dabei einmal mehr etliche Forderungen an die hohe Politik. weiterlesen »

Auszeichnungen für Citizen Science-Projekte aus Niederösterreich

Auszeichnungen für Citizen Science-Projekte aus Niederösterreich

WIEN/NÖ. Bereits zum dritten Mal lud das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) Bürger, vor allem Schüler, in Österreich ein, am Citizen Science Award teilzunehmen. Gestern ... weiterlesen »

Gegen Gewalt an Frauen muss noch einiges getan werden

Gegen Gewalt an Frauen muss noch einiges getan werden

ST. PÖLTEN, NÖ. Am 25. November findet der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Von 25. November bis 10. Dezember wird die internationale Kampagne 16 Tage gegen Gewalt abgehalten. Heute gaben ... weiterlesen »

100 Schüler lesen aus ihren Schulhausromanen vor

100 Schüler lesen aus ihren Schulhausromanen vor

ST. PÖLTEN. Am Mittwoch, 13. Dezember, 17 Uhr, werden unter der Schirmherrschaft von Landesrätin Barbara Schwarz (ÖVP) die Resultate der Schulhausromanprojekte vom Herbst 2017 – eine Initiative der ... weiterlesen »

St. Pölten trauert um verstorbenen Gemeinderat Andreas Fiala

St. Pölten trauert um verstorbenen Gemeinderat Andreas Fiala

ST. PÖLTEN. Gestern verstarb Gemeinderat Andreas Fiala (SPÖ) im 53. Lebensjahr in St. Pölten. Die Landeshauptstadt trauert um einen engagierten Mandatar. Fiala hinterlässt eine Ehefrau und zwei Kinder. ... weiterlesen »

Feuerwehrmänner absolvierten BFI-Intensivkurs für das Führen von Fahrzeugkranen

Feuerwehrmänner absolvierten BFI-Intensivkurs für das Führen von Fahrzeugkranen

ST. PÖLTEN. 18 Feuerwehrmänner nutzten Anfang November die Möglichkeit, in St. Pölten die Ausbildung für das Führen von Fahrzeugkranen über 300 Kilonewtonmeter zu absolvieren. Im Intensivkurs konnten ... weiterlesen »


Wir trauern