Verschobener S34-Straßenbau freut Piloten, Anrainer, Landwirte und vor allem Naturschützer

Werner Pelz, Leserartikel, 16.08.2014 14:00 Uhr

Nicht nur Einsprüche die einige Instanzen zu durchlaufen haben, sondern auch nicht allzu rosige Budgetsituationen sollen Grund für die Verschiebung des S34-Baus von St. Pölten Richtung Wilhelmsburg. Der ursprüngliche Baustart im heurigen Jahr ist ins Wasser gefallen und wird vorausichtlich auf 2017 verschoben. Damit haben sich die Haupt-Financiers der Straße, ASFINAG und Bund sowie partiell das Land NÖ und die Stadt St. Pölten eine (unfreiwillige) Atempause verschafft.   Anrainer, Naturschützer, zahlreiche ansässige Landwirte und die Grünen freut das und die Hoffnung steigt, dass diese zusätzliche Verkehrsader, die die Stadtvorderen St. Pöltens allerdings als Entlastung der Nord-Süd-Achse erachten und vehement fordern, gar nicht gebaut wird. Im St. Pöltner Rathaus wird dies allerdings als „No-Go“ erachtet. Die kalkulierten Kosten des umstrittenen Bauprojekts liegen knapp über 200 Mio Euro.   Freude gibt es auch bei der Pilotenschaft des privaten Völtendorfer Flugplatzes, wo man jüngst ein spannendes Fest ausrichtete (>siehe Fotoserie<): Denn der Flugverkehr müsste für einige Zeit ausgesetzt werden, da ein geplanter Tunnelbau für die S34 durch das Flugplatzareal (Eigentümer Didi Mateschitz) jegliche Vereinstätigkeit verunmöglicht.    Kontakt: REDAKTION TIPS ST. PÖLTEN Werner Pelz (Postfach 39, 3101 St. Pölten)Mobil: 0676/700 11 75Mail: [email protected] (oder alternativ [email protected])>> INSERIEREN in der Printausgabe „TIPS St. Pölten - total regional“? Werbeberaterin Christine Renner freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme: Mobil 0664 815 76 93 / MAIL: [email protected] <<  Weitere Artikel aus St. Pölten

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






New Design University: „Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040“

New Design University: „Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040“

SANKT PÖLTEN. Auf der Suche nach Lösungen und Entwürfe zum Thema Leben, Essen und Arbeiten im Jahr 2040 trat Markus Brunnthaler, Geschäftsführer und Eigentümer der Miraplast GmbH (Würmla/Bezirk ... weiterlesen »

Ferienbetreuung in der NÖ Landeshauptstadt: „Abenteuer Wissen – Gemeinsam durchstarten“

Ferienbetreuung in der NÖ Landeshauptstadt: „Abenteuer Wissen – Gemeinsam durchstarten“

SANKT PÖLTEN. Die Kinderfreunde Niederösterreich und die Stadt St. Pölten bieten die Möglichkeit, erlebnisreiche Ferienbetreuung mit Lerneinheiten zu verbinden und Kinder so in entspannter Atmosphäre ... weiterlesen »

Rock & Blues am Ratzersdorfer See

Rock & Blues am Ratzersdorfer See

SANKT PÖLTEN. Das traditionelle Summerbluesfestival verwöhnt am kommenden Samstag die Ohren. Bereits am Freitag ist der Rock-Day angesagt. weiterlesen »

ÖVP- Halbzeitbilanz – Mikl-Leitner: „Von Politverdrossenheit ist in Niederösterreich nichts zu spüren“

ÖVP- Halbzeitbilanz – Mikl-Leitner: „Von Politverdrossenheit ist in Niederösterreich nichts zu spüren“

SANKT PÖLTEN. Pünktlich zweieinhalb Jahre nach den Gemeinde-Wahlen am 25. Jänner 2015 lud die Landes-ÖVP zur Präsentation einer Halbzeitbilanz in den NÖ Gemeinden. weiterlesen »

Bürgerbeteiligung für erhöhte Lebensqualität in der NÖ Landeshauptstadt

Bürgerbeteiligung für erhöhte Lebensqualität in der NÖ Landeshauptstadt

SANKT PÖLTEN. Wie lässt sich die Lebensqualität in der Landeshauptstadt erhöhen und zugleich CO2-Ausstoß und Energie-Vergeudung minimieren? Diese Frage stellten Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) ... weiterlesen »

Kinder entdecken spielerisch die Welt der Wirtschaft

Kinder entdecken spielerisch die Welt der Wirtschaft

SANKT PÖLTEN. Sie ist wie im Flug vergangen: die dritte Kinder Business Week im WIFI St. Pölten. Veranstaltet von der NÖ Familienland GmbH und der Wirtschaftskammer NÖ konnten knapp 2000 Anmeldungen ... weiterlesen »

Auf Wohnbau-Safari in St. Pölten

Auf Wohnbau-Safari in St. Pölten

SANKT PÖLTEN. Trotz tropischer Hitze laufen die Wohnungsbaustellen und Planungen der Allgemeinen Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft St. Pölten auf Hochtouren. Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) ... weiterlesen »

„Wasserrettung ist wichtiges Glied der Rettungskette“

„Wasserrettung ist wichtiges Glied der Rettungskette“

SANKT PÖLTEN. Niederösterreich ist reich an Flüssen und Seen und bietet Wassersportlern viele Möglichkeiten, sodass dem Badespaß – gerade bei den nunmehr wieder bevorstehenden Hitzetagen – nichts ... weiterlesen »


Wir trauern