Ab April wird die Kremser Gasse neu gepflastert

Ab April wird die Kremser Gasse neu gepflastert

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 08.02.2018 12:31 Uhr

ST. PÖLTEN. Nachdem im Vorjahr in der Kremser Gasse zwischen der Brunngasse und der Marktgasse sämtliche Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert wurden, steht für heuer die Neupflasterung in diesem Abschnitt am Programm.

Ab 3. April wird mit der Neupflasterung des Teilstücks der Kremser Gasse zwischen der Brunngasse und der Marktgasse begonnen. Die Arbeiten werden abschnittsweise erfolgen, sodass die Beeinträchtigung der Anrainer, Geschäftsbetreiber und Kunden möglichst gering gehalten wird. Schon Ende August soll die zentrale Einkaufsstraße der Landeshauptstadt in neuem Glanz erstrahlen.

42.000 Pflastersteine

Die Gestaltung der neuen Pflasterung in der Kremser Gasse sieht ein ähnliches System wie in der Brunngasse vor. Die Oberfläche besteht aus einem Mix aus hellen Granit-Natursteinplatten im Format 50/50 Zentimeter, die mit hellen Granit-Pflastersteinen im Format 18/18 Zentimeter umrahmt werden. An der Ostseite der Kremser Gasse kommen Pflastersteine aus Beton zur Anwendung. Der Kreuzungsbereich mit der Domgasse wird mit dunklen Granit-Materialien hervorgehoben. Die neue Pflasterung wird so ausgeführt, dass sie der zunehmenden Belastung durch den Lieferverkehr standhält. Circa 42.000 Stück Pflastersteine der unterschiedlichsten Formate werden in dem Bauabschnitt verlegt.

Möblierung und Straßenbeleuchtung

Nach Fertigstellung der Pflasterung erfolgt die Möblierung der Kremser Gasse. Die Festlegung der Anzahl und der Lage der Sitzbänke, Fahrradständer und Mistkübel wird nach Fertigstellung der Pflasterungsarbeiten unter Berücksichtigung der Hauszugänge, Gastgärten und erforderlichen Durchfahrtsbreiten für den Lieferverkehr und der Einsatzkräfte erfolgen.Nach der Fertigstellung der Pflasterung wird auch die Montage der Straßenbeleuchtungsmaste erfolgen.

Ausschreibung und Beschlussfassung

Derzeit läuft die Ausschreibungsphase der Erd- und Baumeisterarbeiten. Die Ausschreibung erfolgt im offenen Verfahren gemäß Bundesvergabegesetz, die Angebotseröffnung wird am 13. Februar erfolgen. Das Projekt wird auf die Tagesordnung des nächsten Bauausschusses gesetzt. Die Beschlussfassung soll in der nächsten Sitzung des Gemeinderates am 26. Februar erfolgen.

700.000 Euro werden investiert

„Es geht um ein Investitionsvolumen von 700.000 Euro für die Neupflasterung samt Möblierung. Die Stadt investiert hier neuerlich eine hohe Summe in die Attraktivierung der Innenstadt. Die Fußgängerzone wird damit noch schöner und die Aufenthaltsqualität abermals gesteigert. Wir erhoffen uns dadurch in der Folge auch eine Frequenzsteigerung bei den Besuchern“, sagt Stadler.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Freunde und Bekannte trauern um den legendären Pizzabäcker „Angelo“

Freunde und Bekannte trauern um den legendären Pizzabäcker „Angelo“

ST. PÖLTEN. Der irakische Pizzabäcker Ihsan Asghar, der in St. Pölten unter dem Namen Angelo bekannt ist, ist vor einigen Tagen unerwartet im 56. Lebensjahr gestorben. Aus diesem Anlass fand heute im ... weiterlesen »

SKN St. Pölten trennt sich von Sportdirektor Markus Schupp

SKN St. Pölten trennt sich von Sportdirektor Markus Schupp

ST. PÖLTEN. Paukenschlag beim Tabellenschlusslicht der tipico-Bundesliga. Markus Schupp ist ab heute nicht mehr Sportdirektor des SKN St. Pölten. Ursache seien unterschiedliche Auffassungen über den ... weiterlesen »

Cinema Paradiso und Sparkasse besiegeln langfristige Zusammenarbeit

Cinema Paradiso und Sparkasse besiegeln langfristige Zusammenarbeit

ST. PÖLTEN. Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG ist ab sofort neuer Hauptpartner des Cinema Paradiso. Somit sollen Synergien genutzt und Kunst und Kultur im NÖ Zentralraum gefördert werden. ... weiterlesen »

Fastenaktion der Diözese St. Pölten unterstützt die Diözese Same in Tansania

Fastenaktion der Diözese St. Pölten unterstützt die Diözese Same in Tansania

ST. PÖLTEN. In der Region Kilimandscharo im Norden der ostafrikanischen Republik Tansania liegt die römisch-katholische Diözese Same. Der Klimawandel und damit verbundene lange und unberechenbare Trockenphasen ... weiterlesen »

Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

ST. PÖLTEN. Die Länder, der Bund, die Sozialversicherung und die Ärztekammer sind übereingekommen, die Ärzteausbildung in Lehrpraxen österreichweit umzusetzen. Nach langen Verhandlungen konnte nun ... weiterlesen »

SKN St. Pölten-Präsident Gottfried Tröstl tritt zurück

SKN St. Pölten-Präsident Gottfried Tröstl tritt zurück

ST. PÖLTEN. Gottfried Tröstl, seit April 2010 Präsident des Fußballvereins SKN St. Pölten, tritt mit sofortiger Wirkung von seiner Funktion zurück. Ausschlaggebend für seinen Schritt seien persönliche ... weiterlesen »

Lehrlinge erhielten Weiterbildung in sozialer Kompetenz

Lehrlinge erhielten Weiterbildung in sozialer Kompetenz

ST. PÖLTEN. Die LM Lehrlingstraining GmbH machte Anfang Februar Station in der NÖ Landeshauptstadt. In einem zweitägigen Training wurde versucht, Lehrlinge aller Lehrjahre in verschiedenen Bereichen ... weiterlesen »

St. Pöltner Radwegenetz wird bis Ganzendorf verlängert

St. Pöltner Radwegenetz wird bis Ganzendorf verlängert

ST. PÖLTEN. Das Radwegenetz in der Landeshauptstadt umfasst derzeit rund 200 Kilometer. Für das Jahr 2018 ist zwischen den südlich gelegenen St. Pöltner Stadtteilen Eggendorf und Ganzendorf entlang ... weiterlesen »


Wir trauern