30 Gemeinden erhalten Förderung bei Initiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“

30 Gemeinden erhalten Förderung bei Initiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 26.02.2018 15:15 Uhr

ST. PÖLTEN. Im Landhaus fand vergangene Woche zum dritten Mal eine Auftaktveranstaltung der seit 2015 laufenden Förderinitiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ - eine Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich, der NÖ Familienland GmbH und der Aktion „Natur im Garten“ statt. Über 60 Gemeinden nutzten die Gelegenheit und stellten einen Antrag auf Förderung. Eine unabhängige Jury bewertete alle eingegangenen Projekte, aus denen wiederum 30 Siegergemeinden hervorgingen. 

Das Land Niederösterreich stellt von 2015 bis 2019 insgesamt vier Millionen Euro für die Neugestaltung von Schulhöfen und (Generationen-) Spielplätzen zur Verfügung. Neben der finanziellen Unterstützung umfasst die Initiative auch eine umfangreiche Prozessbegleitung durch die NÖ Familienland GmbH und Mitbeteiligungsprojekte für Kinder und Jugendliche.

Raum zum Spielen

Die Gemeinden und Schulen werden von Beginn an bei der Ideenfindung, Planung und Umsetzung unterstützt und beraten. Die zukünftigen Nutzer beteiligen sich an der „Spielforscher-Werkstatt“, dem „Bau- und Spieltag“ sowie der „Pflanz-Werkstatt“ und tragen somit einen wesentlichen Teil zur Planung und Gestaltung des neuen Bewegungsraums bei. „Kinder und Jugendliche brauchen bedürfnisgerecht gestalteten Raum zum freien Bewegen, zum Spielen und zum Freunde treffen - sowohl in der Schule als auch in ihrer Freizeit“, betonte Landesrätin Barbara Schwarz (ÖVP).

Kinder lernen den Umgang mit der Natur

Landesrat Karl Wilfing (ÖVP) hob hervor, dass auch der naturnahe Aspekt besonders groß geschrieben wird: „Naturnah gestaltete Schulhöfe und Spielplätze bieten zahlreiche Vorteile. Der Unterricht wird greifbarer, die Erholungswirkung in den Pausen steigt und die Kinder lernen den Umgang in und mit der Natur.“ Die Bepflanzungskonzepte folgen den Kernkriterien der Aktion „Natur im Garten“ - Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie auf Torf.

Erfolgsmodell Förderaktion

Bisher wurden im Rahmen der Förderaktion, die sich in drei Perioden gliedert, bereits 60 Schulfreiräume und Spielplätze eröffnet. Die 30 Gemeinden, die kürzlich den Projektauftakt feierten, starten noch heuer mit der Planung und Umsetzung und werden ihre neuen Bewegungs- und Begegnungsräume bis Juni 2019 eröffnen.

30 Siegergemeinden

Die 30 Siegergemeinden aus Förderperiode III sind die Gemeinden Texingtal, Lichtenegg, Seebenstein, Waidmannsfeld und Weinzierl am Walde, die Marktgemeinden Breitenfurt, Tulbing, Reichenau an der Rax, Rappottenstein, St. Leonhard am Hornerwald, Nöchling, Albrechtsberg, Aggsbach Markt, Brunn am Gebirge, Mönichkirchen, Purgstall, Schönberg am Kamp, Eichgraben, Paudorf, Schweiggers, Wullersdorf, Jedenspeigen, Schwarzenau und Kirchschlag, die Mittelschulgemeinde Hollabrunn, die Praxisvolksschule Baden und die Stadtgemeinden Groß Gerungs, Schrems, Ebreichsdorf und Zwettl.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in St. Pölten



Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ... weiterlesen »

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ... weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ... weiterlesen »

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ... weiterlesen »

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ... weiterlesen »

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ... weiterlesen »

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ... weiterlesen »

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ... weiterlesen »


Wir trauern