Race around Niederösterreich - 600 Kilometer und 6000 Höhenmeter durch das ganze Bundesland

Race around Niederösterreich - 600 Kilometer und 6000 Höhenmeter durch das ganze Bundesland

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 14.05.2018 08:40 Uhr

NÖ. Anfang Mai nächsten Jahres findet zum ersten Mal „Das RaN“ - das Race around Niederösterreich - statt. Start und Ziel des Ultraradrennens ist die Stadtgemeinde Weitra im Waldviertel.

Die Idee für das Radrennen der etwas härteren Gangart hatten Christian Troll und Georg Franschitz. „Unsere Vorbilder waren das Race across America oder das Race around Austria“, sagte Troll, der seine Wurzeln im Waldviertel hat. Das Race around Niederösterreich, das über zwei Tage lang nonstop durch das Bundesland führt, soll das „missing link“ (fehlende Stück) im Ultraradsportkalender ausfüllen, da die meisten Rennen erst im Juni beginnen.

Abwechslungsreiche Strecke

Start des Rennens ist am Freitag, 3. Mai, gegen 16 Uhr. Starten kann man entweder im Solo-Bewerb sowie im Zweier- und Dreier-Team. Vom Hauptplatz in Weitra (Bezirk Gmünd) geht es 120 Kilometer nach Retz, von dort aus 239 Kilometer auf einer sehr flachen Strecke bis nach Neunkirchen. Bei der Donaubrücke Hainburg erreichen die Ultraradfahrer den tiefsten Punkt der insgesamt 600 Kilometer langen Strecke. Über das Leithagebirge geht es weiter nach Wiener Neustadt, über den Semmering, die Adlitzgräben und durch das Höllental nach Annaberg. In Wastl am Wald erreicht die Strecke den höchsten Punkt. Weiter geht es nach Scheibbs, durch das Erlauftal, nach Ybbs, dann über den Ostrong zurück nach Weitra. 6000 Höhenmeter sind insgesamt zu absolvieren. Die Zieleinläufe sind am Samstag ab 14 Uhr geplant. Im Ziel finden ein Stadtfest und Livemusik statt. Auch die Weitraer Vereine werden eingebunden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fahrplanwechsel bringt Verbesserungen für niederösterreichische Regionalbahnen

Fahrplanwechsel bringt Verbesserungen für niederösterreichische Regionalbahnen

NÖ. Mit dem europäischen Fahrplanwechsel am 9. Dezember werden auf der Kremser- und Kamptalbahn, der Erlauftal-, Traisental-, Puchberger- und Gutensteinerbahn umfassende Verbesserungen umgesetzt.  ... weiterlesen »

Tag der offenen Tür im Ziegelwerk Nicoloso

Tag der offenen Tür im Ziegelwerk Nicoloso

ST. PÖLTEN. Beim Ziegelwerk Nicoloso in Pottenbrunn fand gestern ein Tag der offenen Tür statt. Dabei wurde den Besuchern die Geschichte des Werks als auch der einzige in Österreich noch ... weiterlesen »

Programm zum Höfefest 2018 in St. Pölten

Programm zum Höfefest 2018 in St. Pölten

ST. PÖLTEN. Am Samstag, 29. September, kommt das Höfefest zurück in die Innenstadt, mit abwechslungsreicher Musik, Literatur, Theater und viel Vergnügen. Künstler hautnah und live ... weiterlesen »

Musiktheaterrevue „Endlich wird die Arbeit knapp“ im Forumkino

Musiktheaterrevue „Endlich wird die Arbeit knapp“ im Forumkino

ST. PÖLTEN. Die Musiktheaterrevue Endlich wird die Arbeit knapp kommt nach St. Pölten. Die Gruppe 150 years after bringt das Stück für den Verein Lames am 22. September, 19 Uhr, in ... weiterlesen »

Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra: Eine Schule – viele Chancen

Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra: Eine Schule – viele Chancen

PYHRA. In der Fachrichtung Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnik arbeiten die Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra sowohl in unterschiedlichen Bereichen der Lebensmittelerzeugung und ... weiterlesen »

Paradise in the City - entspannte Atmosphäre im Stadtmuseum St. Pölten

Paradise in the City - entspannte Atmosphäre im Stadtmuseum St. Pölten

ST. PÖLTEN. Im Stadtmuseum St. Pölten findet Mitte Oktober das insgesamt achte Paradise in the City-ErlebnisMarktFest statt. weiterlesen »

24 Stunden-Betreuung ist ein ständig steigender Markt für Anbieter

24 Stunden-Betreuung ist ein ständig steigender Markt für Anbieter

ST. PÖLTEN. Aufgrund der demographischen Entwicklung wird die 24 Stunden-Pflege immer wichtiger. Wir sprachen mit Karl Peter Giller, Geschäftsführer von GutBetreut24 GmbH St. Pölten, ... weiterlesen »

Landesrechnungshof Niederösterreich feierte sein zwanzigjähriges Bestehen

Landesrechnungshof Niederösterreich feierte sein zwanzigjähriges Bestehen

ST. PÖLTEN. Im Landtagssaal fand vergangene Woche ein großer Festakt zum zwanzigjährigen Jubiläum des Landesrechnungshofs Niederösterreich statt. weiterlesen »


Wir trauern