Race around Niederösterreich - 600 Kilometer und 6000 Höhenmeter durch das ganze Bundesland

Race around Niederösterreich - 600 Kilometer und 6000 Höhenmeter durch das ganze Bundesland

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 14.05.2018 08:40 Uhr

NÖ. Anfang Mai nächsten Jahres findet zum ersten Mal „Das RaN“ - das Race around Niederösterreich - statt. Start und Ziel des Ultraradrennens ist die Stadtgemeinde Weitra im Waldviertel.

Die Idee für das Radrennen der etwas härteren Gangart hatten Christian Troll und Georg Franschitz. „Unsere Vorbilder waren das Race across America oder das Race around Austria“, sagte Troll, der seine Wurzeln im Waldviertel hat. Das Race around Niederösterreich, das über zwei Tage lang nonstop durch das Bundesland führt, soll das „missing link“ (fehlende Stück) im Ultraradsportkalender ausfüllen, da die meisten Rennen erst im Juni beginnen.

Abwechslungsreiche Strecke

Start des Rennens ist am Freitag, 3. Mai, gegen 16 Uhr. Starten kann man entweder im Solo-Bewerb sowie im Zweier- und Dreier-Team. Vom Hauptplatz in Weitra (Bezirk Gmünd) geht es 120 Kilometer nach Retz, von dort aus 239 Kilometer auf einer sehr flachen Strecke bis nach Neunkirchen. Bei der Donaubrücke Hainburg erreichen die Ultraradfahrer den tiefsten Punkt der insgesamt 600 Kilometer langen Strecke. Über das Leithagebirge geht es weiter nach Wiener Neustadt, über den Semmering, die Adlitzgräben und durch das Höllental nach Annaberg. In Wastl am Wald erreicht die Strecke den höchsten Punkt. Weiter geht es nach Scheibbs, durch das Erlauftal, nach Ybbs, dann über den Ostrong zurück nach Weitra. 6000 Höhenmeter sind insgesamt zu absolvieren. Die Zieleinläufe sind am Samstag ab 14 Uhr geplant. Im Ziel finden ein Stadtfest und Livemusik statt. Auch die Weitraer Vereine werden eingebunden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Pinselohrschwein Siena besuchte auf seiner Jubiläumsreise die Landesbibliothek Niederösterreich

Pinselohrschwein Siena besuchte auf seiner Jubiläumsreise die Landesbibliothek Niederösterreich

ST. PÖLTEN. Zahlreiche Volksschulklassen strömten vor kurzem in den Lesesaal der Niederösterreichischen Landesbibliothek, um die Abenteuergeschichten des Pinselohrschweins Siena zu hören. ... weiterlesen »

IMAS-Befragung zeigt: 49 Prozent der Niederösterreicher haben Veränderungswünsche beim Wohnen

IMAS-Befragung zeigt: 49 Prozent der Niederösterreicher haben Veränderungswünsche beim Wohnen

NÖ. Erste Bank und Sparkassen beauftragten das Marktforschungsinstitut IMS International für eine Telefonbefragung rund um die Wohnsituation der Österreicher. Im Zeitraum von 5. bis 23. ... weiterlesen »

Alois Schwarz wird neuer Bischof der Diözese St. Pölten

Alois Schwarz wird neuer Bischof der Diözese St. Pölten

ST. PÖLTEN. Alois Schwarz, seit 2001 Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt, wurde heute Mittag von Papst Franziskus zum neuen Diözsanbischof von St. Pölten ernannt. Bis zu seiner Amtseinführung ... weiterlesen »

NEOS-Landessprecherin Indra Collini fordert Landesrechnungshof-Vorsitz für Oppositionsparteien

NEOS-Landessprecherin Indra Collini fordert Landesrechnungshof-Vorsitz für Oppositionsparteien

ST. PÖLTEN. NEOS Niederösterreich-Landessprecherin Indra Collini warf heute vor der morgigen Landtagssitzung - der dritten für die neu im Landtag vertretene Partei - einen Blick auf die ... weiterlesen »

St. Pölten bekommt eine Innovationsmeile für Startup-Gründer

St. Pölten bekommt eine Innovationsmeile für Startup-Gründer

ST. PÖLTEN. Seit Februar ist Melanie Ruff, Expertin für Innovation und Entrepreneurship an der FH St. Pölten, Startup-Koordinatorin der Stadt St. Pölten. In dieser Funktion ist die ... weiterlesen »

Das Stadtarchiv St. Pölten hält alte Erinnerungen und historische Quellen für zukünftige Generationen fest

Das Stadtarchiv St. Pölten hält alte Erinnerungen und historische Quellen für zukünftige Generationen fest

ST. PÖLTEN. Das Stadtarchiv in der Prandtauerstraße ist das kollektive Gedächtnis der Landeshauptstadt. Rund 1000 Laufmeter an historischem Quellenmaterial stehen den Besuchern zur Verfügung. ... weiterlesen »

Ingeborg Flachmann-Preis wird wieder im Egon vergeben

Ingeborg Flachmann-Preis wird wieder im Egon vergeben

ST. PÖLTEN. Im Mai 2017 startete im Egon die offene Lesebühne Lesestoff & Schnaps. Einmal im Monat geben Hobbyschriftsteller und Profis ihre literarischen Ergüsse zum Besten und werden ... weiterlesen »

Hebamme Mira Königsberger: „In der Geburtshilfe werden Ärzte und Hebammen sehr schnell geklagt“

Hebamme Mira Königsberger: „In der Geburtshilfe werden Ärzte und Hebammen sehr schnell geklagt“

ST. PÖLTEN. Um Hebammen und ihre Arbeit zu ehren, wird jedes Jahr am 5. Mai der Internationale Hebammentag gefeiert. Mira Königsberger aus St. Pölten ist seit 2013 als freiberufliche Hebamme ... weiterlesen »


Wir trauern