Ärztekammer nutzte Streiktag für Volksbegehren
13

Ärztekammer nutzte Streiktag für Volksbegehren

Philipp Hebenstreit, Leserartikel, 15.12.2016 10:57 Uhr

ST. PÖLTEN, AMSTETTEN, KREMS, WIENER NEUSTADT. Die Niederösterreichische Ärztekammer nützte den Aktionstag für das Volksbegehren „SOS Medizin“. Über tausend Unterstützungserklärungen in sechs Städten wurden an Interessierte verteilt.

Passanten auf den Straßen in St. Pölten, Amstetten, Krems, Stockerau, Mistelbach und Wiener Neustadt wurden am gestrigen Aktionstag mit Flugblättern über die nachteiligen Auswirkungen der 15a Vereinbarungen auf die Gesundheitsversorgung informiert. Christoph Reisner, Präsident der NÖ Ärztekammer betont: „Wir konnten über tausend Unterstützungserklärungen für das Volksbegehren “SOS Medizin„ an interessierte Menschen verteilen und sie darüber informieren, dass die Politik in den nächsten fünf Jahren 4,3 Milliarden Euro weniger in das Gesundheitswesen investieren wird. Die geplanten Änderungen betreffen nicht nur die Ärzte, sondern alle, die jetzt oder später einmal medizinische Behandlung brauchen.“

Enormes Interesse

Viele Passanten wollten gleich mehrere Unterstützungserklärungen für alle Familienmitglieder mitnehmen. In Niederösterreich waren die Ordinationen am Aktionstag, der von der Österreichischen Ärztekammer ausgerufen worden war, geöffnet. „Wir wollen nicht, dass Ärzte weniger für Patienten da sind, sondern im Gegenteil, dass die Versorgung bestmöglich ist und bleibt. Daher hatten Niederösterreichs Ärzte ihre Ordinationen gestern ganz normal geöffnet, sie haben ihre Patienten betreut und behandelt und sie darüber hinaus über das österreichweite Volksbegehren “SOS Medizin„ informiert“, berichtet Dietmar Baumgartner, Vizepräsident und Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte der NÖ Ärztekammer.

Fakten zum Volksbegehren „SOS Medizin“

Mit dem von der NÖ Ärztekammer initiierten österreichweiten Volksbegehren „SOS Medizin“ wird der Erhalt ärztlicher Einzelordinationen und Gruppenpraxen, die Begrenzung der Arbeitszeiten für Spitalsärzte, die Beibehaltung der Kostenrückerstattung von Wahlarzthonoraren sowie die Möglichkeit der direkten Medikamentenabgabe in Einzelfällen gefordert. Unterstützungserklärungen zur Einleitung des Volksbegehrens können bis Ende Februar 2017 auf Gemeindeämtern und Magistraten unterzeichn

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ... weiterlesen »

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ... weiterlesen »

Sternsinger der Diözese St. Pölten ersangen voriges Jahr 1,5 Millionen Euro

Sternsinger der Diözese St. Pölten ersangen voriges Jahr 1,5 Millionen Euro

NÖ. Bald ist es wieder soweit: In den Tagen zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag (6. Jänner 2019) sind auch heuer wieder Zigtausende als Sternsinger verkleidete Kinder in ganz Österreich ... weiterlesen »

Bezirk St. Pölten verzeichnet weiterhin Beschäftigungsanstieg und Arbeitslosenrückgang

Bezirk St. Pölten verzeichnet weiterhin Beschäftigungsanstieg und Arbeitslosenrückgang

ST. PÖLTEN. Laut einer Medieninformation des Arbeitsmarktservices St. Pölten ist das Beschäftigungswachstum ungebremst. Auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit hält an. weiterlesen »

Expertin des Gehörlosenverbands NÖ gibt Einblicke in die Welt der Gehörlosen und Schwerhörigen

Expertin des Gehörlosenverbands NÖ gibt Einblicke in die Welt der Gehörlosen und Schwerhörigen

ST. PÖLTEN. Seit 60 Jahren vertritt der Gehörlosenverband NÖ alle gehörlosen und schwerhörigen Menschen sowie Cochlea-Implantat-Träger in Niederösterreich und setzt sich ... weiterlesen »

Dominik Mesner folgt Josef Wildburger als Obmann der Plattform 2020 nach

Dominik Mesner folgt Josef Wildburger als Obmann der Plattform 2020 nach

ST. PÖLTEN. Bei der Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsvereins Plattform 2020 wurde Dominik Mesner, geschäftsführender Gesellschafter des Vermessungsbüros Schubert, gestern Abend ... weiterlesen »

Ex-Snowboardprofi Thomas Bruckner und seine Reise zu mystischen Wunderheilern und Scharlatanen

Ex-Snowboardprofi Thomas Bruckner und seine Reise zu mystischen Wunderheilern und Scharlatanen

ST. PÖLTEN. Der in Herzogenburg wohnhafte Ex-Snowboardprofi und Reisereporter Thomas Bruckner las gestern im Cinema Paradiso aus seinem Buch Wundersuche – von Heilern, Geblendeten und Scharlatanen. ... weiterlesen »

Haus der Natur präsentiert das umfangreiche Waffenarsenal des Pflanzen- und Tierreichs

Haus der Natur präsentiert das umfangreiche Waffenarsenal des Pflanzen- und Tierreichs

ST. PÖLTEN. Im Haus der Natur des Museums Niederösterreich beginnt im März 2019 die Sonderausstellung Stechen. Kratzen. Beißen. Mit den Waffen der Natur. weiterlesen »


Wir trauern