St. Pölten investiert 7,3 Millionen Euro in Kindergarten-Projekte

St. Pölten investiert 7,3 Millionen Euro in Kindergarten-Projekte

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 14.12.2017 12:14 Uhr

ST. PÖLTEN. Aktuell besuchen 1600 Kindergartenkinder an 25 Standorten in 80 Gruppen die  NÖ Landeskindergärten in St. Pölten. Damit auch in Zukunft jedes Kind in der Landeshauptstadt seinen Kindergartenplatz bekommt, wird einiges investiert.

Mit den Übungskindergärten sowie den evangelischen und privaten Kindergärten gibt es in St. Pölten über 90 Kindergärten. Seit dem Jahr 2001 hat die Stadt St. Pölten rund 17.700.000 Euro in Baumaßnahmen für Kindergärten investiert. Für die Ausstattung wurden nochmals fast 600.000 Euro aufgewendet, so dass sich eine Gesamtsumme von 18,3 Millionen Euro ergibt. In dieser Summe sind die neuen Projekte noch nicht eingerechnet.

Insgesamt 19 neue Kindergartengruppen

Verantwortlich für den weiteren Bedarf an Kindergartenplätzen sind die rege Bautätigkeit, die Betreuung der Kinder ab zweieinhalb Jahren und eine Gesetzesänderung in Verbindung mit der Erweiterung der Kindergartenpflicht für jene Kinder, welche mit Kindergartenbeginn das vierte Lebensjahr vollenden. „Durch das Ausbauprogramm sollen in den nächsten Jahren elf zusätzliche Kindergartengruppen in der ersten Ausbaustufe (plus acht in der weiteren Ausbaustufe) entstehen“, sagt der Leiter der Abteilung Schulen und Kindergärten Andreas Schmidt.

Neue Kindergartengruppen 2017

  • Bereits im Februar wurde im Kindergarten Wiesnergasse eine sechste Regelgruppe (maximal 25 Kinder) adaptiert und in Betrieb genommen.
  • Im Mai  konnten weitere zwei Kindergartengruppen (eine alterserweiterte- und eine Regelgruppe) im Kindergartenprovisorium Daniel Gran (ehemaliger städtischer Kinderhort) nach durchgeführten Adaptierungsarbeiten in Betrieb gehen. Die Einrichtung dieser zusätzlichen Kindergartengruppen kostete insgesamt 95.000 Euro.

Kindergarten-Neubau 2018

  • Die Immobilien St. Pölten GmbH & Co KG wird 2018 einen viergruppigen NÖ Landeskindergarten in der Karl Pfeffer-Gasse (beim VAZ) errichten. Möglich wird sein, ihn auf maximal acht Gruppen auszubauen. Für die erste Ausbaustufe sind knapp 2,2 Millionen Euro veranschlagt.

Planungen für neue Kindergärten

  • Für den Kindergartenstandort Am Eisberg laufen aktuell die Planungen. Ziel ist es, in der Eichendorffstraße einen weiteren Kindergartenneubau vorzunehmen. Dieser Neubau, welcher wieder in der ersten Bauphase zumindest viergruppig ausgeführt werden soll, ersetzt nach Fertigstellung den Kindergarten Eisberg und soll im Endausbau ebenfalls achtgruppig sein. Der Baubeginn wird voraussichtlich im Frühling 2018 sein. Hier rechnet man in der ersten Ausbaustufe mit einem Investitionsvolumen von rund 2,2 Millionen Euro.
  • Noch im Jahr 2018 wird auch mit der Planung für den Ausbau des Kindergartens Dr. Rudolf Kirchschläger-Straße begonnen, welcher um fünf Gruppen erweitert werden soll. Nach Abschluss der Erweiterungsarbeiten werden dann acht Gruppen für die Kinderbetreuung zur Verfügung stehen. Der Baubeginn ist für das erste Halbjahr 2019 geplant. Die derzeitigen Kostenschätzungen für diese Kindergartenerweiterung betragen etwa 2,8 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen für die genannten Projekte beträgt gesamt circa 7.295.000 Euro.

Unverzichtbare Unterstützung der Eltern

„Mit dem Ausbauprogramm unserer Kindergärten sind wir für die Zukunft gerüstet, damit auch weiterhin, jedes Kind, das einen Kindergartenplatz benötigt, einen bekommt. Ein Kindergartenplatz in unmittelbarer Nähe des Wohnortes oder des Arbeitsplatzes eines Elternteiles ist eine unverzichtbare Unterstützung der Familien“, sagt Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ).

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Freunde und Bekannte trauern um den legendären Pizzabäcker „Angelo“

Freunde und Bekannte trauern um den legendären Pizzabäcker „Angelo“

ST. PÖLTEN. Der irakische Pizzabäcker Ihsan Asghar, der in St. Pölten unter dem Namen Angelo bekannt ist, ist vor einigen Tagen unerwartet im 56. Lebensjahr gestorben. Aus diesem Anlass fand heute im ... weiterlesen »

SKN St. Pölten trennt sich von Sportdirektor Markus Schupp

SKN St. Pölten trennt sich von Sportdirektor Markus Schupp

ST. PÖLTEN. Paukenschlag beim Tabellenschlusslicht der tipico-Bundesliga. Markus Schupp ist ab heute nicht mehr Sportdirektor des SKN St. Pölten. Ursache seien unterschiedliche Auffassungen über den ... weiterlesen »

Cinema Paradiso und Sparkasse besiegeln langfristige Zusammenarbeit

Cinema Paradiso und Sparkasse besiegeln langfristige Zusammenarbeit

ST. PÖLTEN. Die Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG ist ab sofort neuer Hauptpartner des Cinema Paradiso. Somit sollen Synergien genutzt und Kunst und Kultur im NÖ Zentralraum gefördert werden. ... weiterlesen »

Fastenaktion der Diözese St. Pölten unterstützt die Diözese Same in Tansania

Fastenaktion der Diözese St. Pölten unterstützt die Diözese Same in Tansania

ST. PÖLTEN. In der Region Kilimandscharo im Norden der ostafrikanischen Republik Tansania liegt die römisch-katholische Diözese Same. Der Klimawandel und damit verbundene lange und unberechenbare Trockenphasen ... weiterlesen »

Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

ST. PÖLTEN. Die Länder, der Bund, die Sozialversicherung und die Ärztekammer sind übereingekommen, die Ärzteausbildung in Lehrpraxen österreichweit umzusetzen. Nach langen Verhandlungen konnte nun ... weiterlesen »

SKN St. Pölten-Präsident Gottfried Tröstl tritt zurück

SKN St. Pölten-Präsident Gottfried Tröstl tritt zurück

ST. PÖLTEN. Gottfried Tröstl, seit April 2010 Präsident des Fußballvereins SKN St. Pölten, tritt mit sofortiger Wirkung von seiner Funktion zurück. Ausschlaggebend für seinen Schritt seien persönliche ... weiterlesen »

Lehrlinge erhielten Weiterbildung in sozialer Kompetenz

Lehrlinge erhielten Weiterbildung in sozialer Kompetenz

ST. PÖLTEN. Die LM Lehrlingstraining GmbH machte Anfang Februar Station in der NÖ Landeshauptstadt. In einem zweitägigen Training wurde versucht, Lehrlinge aller Lehrjahre in verschiedenen Bereichen ... weiterlesen »

St. Pöltner Radwegenetz wird bis Ganzendorf verlängert

St. Pöltner Radwegenetz wird bis Ganzendorf verlängert

ST. PÖLTEN. Das Radwegenetz in der Landeshauptstadt umfasst derzeit rund 200 Kilometer. Für das Jahr 2018 ist zwischen den südlich gelegenen St. Pöltner Stadtteilen Eggendorf und Ganzendorf entlang ... weiterlesen »


Wir trauern