Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

Land Niederösterreich zahlt 1,83 Millionen Euro für die Finanzierung der Lehrpraxen

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 13.02.2018 13:49 Uhr

ST. PÖLTEN. Die Länder, der Bund, die Sozialversicherung und die Ärztekammer sind übereingekommen, die Ärzteausbildung in Lehrpraxen österreichweit umzusetzen. Nach langen Verhandlungen konnte nun auch die gemeinsame Finanzierung beschlossen werden.

Die sechsmonatige Lehrpraxis für Turnusärzte am Ende ihrer Ausbildung, nach dem Spitalsturnus, sichert eine praxisnahe Ausbildung und zeigt Jungmedizinern den beruflichen Alltag in einer Ordination für Allgemeinmedizin. Die Lehrpraxis ist gemäß der neuen Ärzteausbildungsordnung für Turnusärzte am Ende ihrer Ausbildung vorgesehen. Die Lehrpraxis dauert sechs Monate mit einer Lehrpraxistätigkeit von 30 Wochenstunden.

Land NÖ zahlt 1,83 Millionen Euro

Die Gesamtkosten belaufen sich österreichweit auf insgesamt rund 24,8 Millionen Euro für die Jahre 2018 bis 2020. Länder und Sozialversicherung leisten jeweils 9,16 Millionen Euro bzw. 37 Prozent. Auf das Land Niederösterreich entfällt für die drei Jahre ein Betrag in der Höhe von 1,83 Millionen Euro. Vier Millionen Euro bzw. 16 Prozent werden vom Bund übernommen. Die Österreichische Ärztekammer leistet einen Beitrag in der Höhe von zehn Prozent (2,48 Millionen Euro), obwohl die Organisation der Ausbildung in den Lehrpraxen in die Zuständigkeit der Ärztekammer fällt.

Zitat Mikl-Leitner

„Ich freue mich, dass wir eine Einigung im Sinne unserer Ärztinnen und Ärzte und schlussendlich unserer Patientinnen und Patienten erzielen konnten. Dafür leistet das Land Niederösterreich freiwillig einen finanziellen Beitrag in der Höhe von 1,83 Millionen Euro für die Jahre 2018 bis 2020. Damit sichern wir, dass ab Sommer 2018 mindestens 60 Lehrpraxisstellen in Niederösterreich für unsere Jung-Ärztinnen und -Ärzte zur Verfügung stehen“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Zitat Schleritzko

„Top-Medizin und beste Gesundheitsversorgung setzen Qualität in der Ärzte-Ausbildung voraus. Mit der Lehrpraxis-Ausbildung ermöglichen wir unseren Ärztinnen und Ärzten eine moderne Ausbildung und helfen, Jungärzte für das Berufsbild des Haus- und Facharztes zu gewinnen und im Land zu behalten. So können die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher auch in Zukunft darauf vertrauen, wohnortnah und kompetent medizinisch versorgt zu werden“, so NÖGUS-Vorsitzender Landesrat Ludwig Schleritzko.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in St. Pölten



Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ... weiterlesen »

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ... weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ... weiterlesen »

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ... weiterlesen »

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ... weiterlesen »

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ... weiterlesen »

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ... weiterlesen »

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ... weiterlesen »


Wir trauern