St. Pölten fördert Startups mit 100.000 Euro

St. Pölten fördert Startups mit 100.000 Euro

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 22.02.2018 13:01 Uhr

ST. PÖLTEN. Um jungen Unternehmensgründern bestmögliche Rahmenbedingungen zu geben und neue, innovative Geschäftsmodelle nachhaltig weiterzuentwickeln, wurde in der Gemeinderatssitzung Ende Jänner eine Förderung für Startups beschlossen.

Die Stadt St. Pölten fördert Innovation, Unternehmertum und Startups mit einem Zuschuss von 100.000 Euro jährlich. Die Unterstützung wurde für die nächsten fünf Jahre beschlossen, bedeutet jedoch nicht, dass die 100.000 auf verschiedene Startups verteilt werden. Finanziert wird damit viel mehr ein Expertenpool, der den Gründern beratend zur Seite steht. Das Konzept ist vorerst für die Dauer von fünf Jahren ausgelegt und wird regelmäßig evaluiert.

Startups ziehen kreative Talente an

„Innovation und Unternehmertum sowie junge Startups haben eine große und noch weiter wachsende Bedeutung für die Standortentwicklung. Sie bringen nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern können Standorte vor allem auch dadurch stärken, dass sie kreative, meist sehr gut ausgebildete Talente anziehen, neue innovative Ideen ermöglichen und die Wirtschaft am Standort stärken“, erklärt Hannes Raffaseder, Prokurist der FH St. Pölten, der mit seinem Team das Konzept zur Förderung von Innovation, Unternehmertum und Startups am Standort St. Pölten erarbeitet hat.

Direkte Ansprechpartner

Mit Melanie Ruff, die selbst Startup-Gründerin und an der FH St. Pölten für Innovation und Entrepreneurship zuständig ist, gibt es künftig eine eigene Startup-Koordinatorin als direkte Ansprechperson für alle Stakeholder und Interessierten. Zwei Startup-Botschafter werden außerdem an der Entwicklung und Positionierung der Stadt St. Pölten als Startup-Standort mitarbeiten und die intensive persönliche Vernetzung der Gründerszene fördern.

Erfahrene Startup-Botschafter

Als erste Startup-Botschafter für die Dauer von zwei Jahren wurden Hannes Baumgartner (Geschäftsführer Startup Naos) und Daniel Ratzinger (Co-Gründer nitelife.at und partyszene.at) ernannt, die beide über das notwendige Knowhow, sehr gute Kontakte zur Startup-Szene und die erforderliche Verankerung in St. Pölten verfügen. In Zukunft geplant sind ein Startup-Stipendium, ein Startup-Preis sowie die Etablierung direkter Förderung.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ausstellung: Die Vielfältigkeit der Fotografie im Rathaus St. Pölten

Ausstellung: Die Vielfältigkeit der Fotografie im Rathaus St. Pölten

ST. PÖLTEN. Absolventen der Fachhochschule St. Pölten im Fach Angewandte Fotografie geben im Rahmen einer Ausstellung in der Rathausgalerie ab 19. Juni Einblicke in eine Auswahl ihrer Diplomarbeiten. ... weiterlesen »

LUP St. Pölten: Ab Dezember an 365 Tagen unterwegs

LUP St. Pölten: Ab Dezember an 365 Tagen unterwegs

ST. PÖLTEN. Ab Dezember wird der Sonn- und Feiertagsverkehr des St. Pöltner Stadtbussystems LUP auf neun Linien ausgeweitet. Bereits Anfang Juli baut der VOR die Regionalbusverbindungen mit dem ... weiterlesen »

Alpenland: Gemeinnützigkeit und Innovationen im Fokus

Alpenland: Gemeinnützigkeit und Innovationen im Fokus

ST. PÖLTEN. Die Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Alpenland und ihre Töchter haben 2017 laut Aussendung ein überaus erfolgreiches Jahr zu verbuchen. Obmann Norbert ... weiterlesen »

Neuer Präsident für Round Table St. Pölten

Neuer Präsident für Round Table St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit der Jahreshauptversammlung des Service Clubs Round Table St.Pölten übergab Dominik Mesner die Präsidentenkette an Wolfgang Spindelberger. weiterlesen »

Lehre mit Matura: Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen als „lebenslange Chance“

Lehre mit Matura: Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen als „lebenslange Chance“

ST. PÖLTEN. Das Fördermodell Lehre mit Matura erfreut sich großer Beliebtheit. Auch immer mehr Unternehmen ermöglichen es ihren Lehrlingen, die Berufsreifeprüfung im Zuge der ... weiterlesen »

Der Tauschkreis St. Pölten - Waren und Dienstleistungen mit Lebenszeit bezahlen

Der Tauschkreis St. Pölten - Waren und Dienstleistungen mit Lebenszeit bezahlen

ST. PÖLTEN. Tauschkreise sind ein Marktplatz, wo Angebot und Nachfrage aneinanderprallen und die eine Alternative zum bewährten Handelssystem darstellen. Bezahlt wird nämlich nicht mit herkömmlichen ... weiterlesen »

Gospelchor Cantores Dei präsentierte neues Album „The Reason We Sing“

Gospelchor Cantores Dei präsentierte neues Album „The Reason We Sing“

PYHRA. In der Kyrnberghalle der LFS Pyhra präsentierte der Gospelchor Cantores Dei vergangenen Samstag seine neue CD The Reason We Sing. Lead-Sängerin Monika Ballwein beantwortete uns einige ... weiterlesen »

Böheimkirchen bekommt eine ökologische und energieeffiziente Wohnanlage neben dem S-House

Böheimkirchen bekommt eine ökologische und energieeffiziente Wohnanlage neben dem S-House

BÖHEIMKIRCHEN. Mit dem Bürogebäude S-House der Gruppe Angepasste Technologie (GrAT) der TU Wien nahm Böheimkirchen schon vor 15 Jahren eine Vorreiterrolle im Bereich energieeffizienten, ... weiterlesen »


Wir trauern