Asfinag investiert heuer 207 Millionen Euro für Niederösterreichs Autobahnen

Asfinag investiert heuer 207 Millionen Euro für Niederösterreichs Autobahnen

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 01.03.2018 13:03 Uhr

NÖ. 165 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen hat das Land Niederösterreich in den vergangenen 25 Jahren gemeinsam mit der Asfinag gebaut. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, das Verkehrsaufkommen sowie Pendler zu entlasten und den Wirtschaftsstandort zu stärken, investiert die Asfinag auf 13 Baustellen heuer 207 Millionen Euro in Niederösterreich.

Bezirk Mistelbach und Hollabrunn: Jetzt im Frühjahr starten die Hauptarbeiten für den Neubau der Umfahrung Drasenhofen und der S3 bis Guntersdorf, für den die Asfinag 50 Millionen Euro investiert. Die Umfahrung ist fünf Kilometer lang und wird als ampel- und kreuzungsfreie Umfahrungsstraße errichtet. Fertiggestellt wird sie 2019.

Eröffnung Spange Guntersdorf 2020

Heuer im Frühjahr beginnt auch der zweite Bauabschnitt der S 3 Weinviertler Schnellstraße von Hollabrunn bis Guntersdorf. Der Kreisverkehr B 303 Weinviertler Straße mit der Znaimer Straße wird umgebaut und neu positioniert. Errichtet werden auch drei Anschlussstellen und 19 Brücken. Für dieses Projekt werden 132 Millionen Euro investiert, die Fertigstellung ist für 2020 geplant. Zeitgleich wird auch die neue Spange Guntersdorf eröffnet, die die B 30 Thayatal Straße mit der neuen S 30 verbindet. In die Spange investiert das Land NÖ 3,7 Millionen Euro.

Dreispurig von Steinhäusl bis zum Voralpenkreuz

Heuer fertiggestellt wird der dreispurige Ausbau der A 1 West-Autobahn zwischen Matzleinsdorf und Pöchlarn. Ab Mai ist die Autobahn dann zwischen Steinhäusl vor Wien und dem Voralpenkreuz in Oberösterreich durchgehend dreispurig.

Fahrbahnerneuerung auf der A 2

Bezirk Neunkirchen: Auf der A 2 Süd-Autobahn erneuert die Asfinag ab heuer auf insgesamt 14 Kilometern die Fahrbahn von Grimmenstein bis Aspang, rund 40 Brücken und die Einhausung Königsberg. Die Vorbereitungen starten im April, die Fertigstellung ist im Jahr 2020. Auch der Autobahnanschluss Krumbach wird saniert.

Dreispuriger Ausbau der A 4

Bezirk Bruck/Leitha: Mit der Neugestaltung der Anschlussstellen Fischamend und Bruck/Leitha West sowie der Auf- und Abfahrten der Raststation Göttelsbrunn laufen die Vorbereitungsarbeiten für den dreispurigen Ausbau der A 4 Ost-Autobahn zwischen Fischamend und Neusiedl auf Hochtouren. Bis September passt die Asfinag die Verzögerungs- und Beschleunigungsspuren und die Zufahrten an die künftigen Anforderungen an.

Weitere Projekte:

  • Bezirk Amstetten: Auf der A 1 West-Autobahn saniert die Asfinag im Bereich Öd bis St. Valentin bis Oktober vier Brücken.
  • Bezirk Mödling: Im Juli und August wird im Knoten Guntramsdorf die Brücke über die A 2 generalerneuert.
  • Wien: Auf der A 4 Ost-Autobahn wird zwischen der in Wien liegenden Simmeringer Haide und dem Knoten Schechat in Niederösterreich die Fahrbahn saniert. Drei Brücken bei den Anschlussstellen Gießhübl, Hinterbrühl und Heiligenkreuz saniert die Asfinag bis 2019 auf der A 21 Wiener Außenring Autobahn. Die beiden Tunnel Vösendorf und Rannersdorf auf der S 1 Wiener Außenring-Schnellstraße bekommen heuer in einzelnen Abschnitten zusätzliche Brandschutzplatten. 
  • Bezirk Mistelbach: Auf Hochtouren laufen derzeit die Arbeiten zur Fertigstellung des Verkehrskontrollplatzes Schrick auf der A 5. Mitte des Jahres soll dieser für Kontrollen des Schwerverkehrs frei gegeben werden.
  • Bezirk Korneuburg: Auf der A 22 Donauufer-Autobahn wird heuer zwischen Korneuburg Ost und Strebersdorf Richtung Wien und bei der Anschlussstelle Korneuburg gearbeitet. Bei Korneuburg Ost wird von April bis Juni die erste Fahrspur und der Pannenstreifen saniert. Von Mai bis Oktober arbeitet die ASFINAG auf den Brücken der Anschlussstelle Korneuburg.
  • Bezirk Mistelbach und Amstetten: Zur leichteren Bildung von Fahrgemeinschaften errichten die Asfinag und das Land Niederösterreich heuer zwei neue Park & Drive-Anlagen. Geplant sind die Anlagen an der A 5 bei Poysdorf Nord mit 20 Pkw-Stellplätzen und an der A 1 bei Öd mit 32 Pkw-Stellplätzen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tag der offenen Tür im Ziegelwerk Nicoloso

Tag der offenen Tür im Ziegelwerk Nicoloso

ST. PÖLTEN. Beim Ziegelwerk Nicoloso in Pottenbrunn fand gestern ein Tag der offenen Tür statt. Dabei wurde den Besuchern die Geschichte des Werks als auch der einzige in Österreich noch ... weiterlesen »

Programm zum Höfefest 2018 in St. Pölten

Programm zum Höfefest 2018 in St. Pölten

ST. PÖLTEN. Am Samstag, 29. September, kommt das Höfefest zurück in die Innenstadt, mit abwechslungsreicher Musik, Literatur, Theater und viel Vergnügen. Künstler hautnah und live ... weiterlesen »

Musiktheaterrevue „Endlich wird die Arbeit knapp“ im Forumkino

Musiktheaterrevue „Endlich wird die Arbeit knapp“ im Forumkino

ST. PÖLTEN. Die Musiktheaterrevue Endlich wird die Arbeit knapp kommt nach St. Pölten. Die Gruppe 150 years after bringt das Stück für den Verein Lames am 22. September, 19 Uhr, in ... weiterlesen »

Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra: Eine Schule – viele Chancen

Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra: Eine Schule – viele Chancen

PYHRA. In der Fachrichtung Landwirtschaft mit Lebensmitteltechnik arbeiten die Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra sowohl in unterschiedlichen Bereichen der Lebensmittelerzeugung und ... weiterlesen »

Paradise in the City - entspannte Atmosphäre im Stadtmuseum St. Pölten

Paradise in the City - entspannte Atmosphäre im Stadtmuseum St. Pölten

ST. PÖLTEN. Im Stadtmuseum St. Pölten findet Mitte Oktober das insgesamt achte Paradise in the City-ErlebnisMarktFest statt. weiterlesen »

24 Stunden-Betreuung ist ein ständig steigender Markt für Anbieter

24 Stunden-Betreuung ist ein ständig steigender Markt für Anbieter

ST. PÖLTEN. Aufgrund der demographischen Entwicklung wird die 24 Stunden-Pflege immer wichtiger. Wir sprachen mit Karl Peter Giller, Geschäftsführer von GutBetreut24 GmbH St. Pölten, ... weiterlesen »

Landesrechnungshof Niederösterreich feierte sein zwanzigjähriges Bestehen

Landesrechnungshof Niederösterreich feierte sein zwanzigjähriges Bestehen

ST. PÖLTEN. Im Landtagssaal fand vergangene Woche ein großer Festakt zum zwanzigjährigen Jubiläum des Landesrechnungshofs Niederösterreich statt. weiterlesen »

Projekt „Stadtgesprudel“ sorgt sich um Restaurierung und Verschönerung der Brunnen in der Innenstadt

Projekt „Stadtgesprudel“ sorgt sich um Restaurierung und Verschönerung der Brunnen in der Innenstadt

ST. PÖLTEN. Beim Young Campus konnten Jugendliche Ende August an der FH St. Pölten eine Woche lang Hochschulluft schnuppern und bei Forschungsprojekten teilnehmen. Eine vierköpfige Gruppe ... weiterlesen »


Wir trauern