Essen auf Rädern lieferte 2017 in Niederösterreich 2,4 Millionen Menüs aus

Essen auf Rädern lieferte 2017 in Niederösterreich 2,4 Millionen Menüs aus

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 10.08.2018 10:51 Uhr

ST. PÖLTEN. Das Land Niederösterreich fördert mit der Aktion „Essen auf Rädern“ die Zustellung von Menüs an ältere, kranke oder pflegebedürftige Menschen. Sozial-Landesrätin Teschl-Hofmeister (ÖVP) zog nun Bilanz über das Jahr 2017.

„Essen auf Rädern ist eine sehr wertvolle Initiative, die besonders älteren Menschen den Alltag erleichtert. Im Jahr 2017 wurde sie von 127 Gemeinden selbst und von 142 anderen Rechtsträgern durchgeführt. Im vergangenen Jahr waren das 2.378.748 Portionen, die das Land Niederösterreich mit etwa 1,58 Millionen Euro gefördert hat“, so Teschl-Hofmeister.

Elektronische Antragseinbringung

Erst dieses Jahr wurde die Richtlinie zur Förderung der Aktion Essen auf Rädern in NÖ überarbeitet. Die Richtlinienänderung wurde aufgrund der mit 25. Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung erforderlich. Darüber hinaus wurde eine Möglichkeit zur elektronischen Antragseinbringung geschaffen.

Mehrere Partner

Die Aktion „Essen auf Rädern“ umfasst die Zubereitung und Zustellung warmer Mahlzeiten. Sie wird von Gemeinden und von Rechtsträgern wie dem NÖ Hilfswerk, NÖ Volkshilfe, Rotes Kreuz, Arbeiter Samariter Bund, Pfarren oder Sozialhilfevereinen durchgeführt. Das Land Niederösterreich gewährt Förderungsmittel zu den Kosten der Zustellung. Die Hilfeempfänger haben für die Herstellkosten des Essens aufzukommen.

Vielfältiges Angebot

Das Menüangebot ist je nach Anbieter unterschiedlich. Meist gibt es die Wahl zwischen Normalkost, Schonkost, Diabetikerkost und fleischloser Kost. „Dem Land Niederösterreich ist es ein besonderes Anliegen, diese Initiative zu fördern. Oft ermöglicht die tägliche Essenzustellung älteren, kranken oder pflegebedürftigen Menschen in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben und den Alltag besser zu meistern“, meint Teschl-Hofmeister abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Maulkorb-Debatte: „Das Problem entsteht immer am oberen Ende der Hundeleine“

Maulkorb-Debatte: „Das Problem entsteht immer am oberen Ende der Hundeleine“

BEZIRK. Nachdem in Wien ein einjähriger Bub nach einem Rottweiler-Biss gestorben ist, gingen nicht nur in der Hundewelt die Wogen hoch. Tips bat Hundetrainerin Tamara Leitner und Harald Zehetner, ... weiterlesen »

Alp-Con Cinema Tour in St. Pölten: Abenteuer auf der großen Leinwand

Alp-Con Cinema Tour in St. Pölten: Abenteuer auf der großen Leinwand

ST. PÖLTEN. Die Alp-Con CinemaTour kommt nach St. Pölten. Auf der großen Kinoleinwand warten Reisen zu atemberaubenden Naturschauplätzen, gepaart mit Spitzensport. Drei Filmblöcke ... weiterlesen »

Vorweihnachtlicher 5-Uhr Tee

Vorweihnachtlicher 5-Uhr Tee

Besuchen Sie unseren 5-Uhr Tee mit Tanz und genießen Sie eine schöne Zeit in vorweihnachtlicher Atmosphäre! weiterlesen »

8,6 Millionen Minuten Bewegung in Niederösterreichs Gemeinden

8,6 Millionen Minuten Bewegung in Niederösterreichs Gemeinden

NIEDERÖSTERREICH. Drei Monate lang wurde im Zuge der NÖ-Challenge gelaufen, gewandert und mit dem Rad gefahren. In diesem Zeitraum suchte das SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von ... weiterlesen »

Das sind Niederösterreichs Sportler des Jahres

Das sind Niederösterreichs Sportler des Jahres

SANKT PÖLTEN. In der NV Arena wurden die niederösterreichischen Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018 ausgezeichnet. Bei der 43. Ausgabe dieser Veranstaltung ... weiterlesen »

HERBSTFLOHMARKT

HERBSTFLOHMARKT

Charity Flohmarkt in St.Pölten , Saal der Begegnung weiterlesen »

FPÖ NÖ fordert einen Wertekodex an niederösterreichischen Schulen

FPÖ NÖ fordert einen Wertekodex an niederösterreichischen Schulen

ST. PÖLTEN. FP-Klubobmann Udo Landbauer und Landtagsabgeordnete Ina Aigner stellten heute im FPÖ-Landtagsklub einen Maßnahmenkatalog vor, um fehlenden Deutschkenntnissen, Radikalisierung, ... weiterlesen »

Neues Hochwasserrückhaltebecken schützt Harland vor Überflutungen

Neues Hochwasserrückhaltebecken schützt Harland vor Überflutungen

PYHRA/ST. PÖLTEN. Da der Harlanderbach in der Vergangenheit bei Starkregen und Hochwässern regelmäßig zu Überflutungen und erheblichen Schäden im St. Pöltner Stadtteil ... weiterlesen »


Wir trauern