Potentialanalysen am WIFI Niederösterreich ermitteln die Stärken junger Lehrstellensuchender
19

Potentialanalysen am WIFI Niederösterreich ermitteln die Stärken junger Lehrstellensuchender

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 10.09.2018 10:22 Uhr

ST. PÖLTEN. Das Wirtschaftswachstum beträgt in Niederösterreich heuer drei Prozent. Damit steigt auch der Bedarf an Fachkräften. Um die Stärken und Fähigkeiten der beim AMS NÖ als lehrstellensuchend gemeldeten Menschen bis 25 Jahren zu ermitteln, werden am WIFI Niederösterreich ab Ende September/Anfang Oktober Potentialanalysen durchgeführt.

Das Testverfahren, das konkret in St. Pölten, Mödling, Stockerau und Gmünd beginnt, dauert acht Stunden. In Gruppen zu je zehn Teilnehmern werden der kognitive Wissensstand, handwerklich-technische Fähigkeiten in der Werkstatt und Deutschkenntnisse abgeprüft. Ziel ist es, die jungen Menschen so schnell als möglich in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Auch für Asylberechtigte

Der größte Bedarf an Fachkräften besteht im technischen Bereich. Von den Regionen her gesehen ist das Mostviertel am stärksten betroffen. 64 Prozent der jungen Asylberechtigten sind aktuell in Aus- und Weiterbildungsprogramme des AMS NÖ eingebunden. Die Potentialanalysen sollen auch dieser Gruppe helfen, die passende Lehrstelle zu finden. Die Testverfahren werden daher in verschiedenen Sprachen angeboten.

Lehrlinge abschieben ist „menschenunwürdig“

„Wir erwarten uns, dass für die Wirtschaft gute Lösungen geschaffen werden“, sagte WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl bezüglich der aktuellen Debatte, Lehrlinge mit negativem Asylbescheid abzuschieben. Markus Wieser, der Präsident der Arbeiterkammer Niederösterreich, fordert beschleunigte Asylverfahren. Durch die langen Wartezeiten seien viele zum Nichtstun verdammt, was für die Gesellschaft nicht gut sei. Asylwerber abzuschieben, die in einem Lehrverhältnis stehen, hält er für menschenunwürdig. „Wenn jemand in Ausbildung ist, soll er zumindest die Sicherheit haben, diese abschließen zu können“, meinte Wieser. Obendrein sei es besser, Asylberechtigten die Möglichkeit zu geben, einen Beruf zu erlernen, als die Mangelberufsliste durch Zuzug von Drittstaaten abzuarbeiten.

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ... weiterlesen »

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ... weiterlesen »

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ... weiterlesen »

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ... weiterlesen »

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ... weiterlesen »

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ... weiterlesen »

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ... weiterlesen »

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ... weiterlesen »


Wir trauern