Arbeitsgruppe befasst sich mit schnellerem Internet für St. Ulrich

Arbeitsgruppe befasst sich mit schnellerem Internet für St. Ulrich

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 05.01.2018 13:15 Uhr

ST. ULRICH. Ob die 600-Seelen-Gemeinde, wie viele andere im Bezirk, auch auf den Breitband-Zug aufspringen wird, damit will sich eine Arbeitsgruppe aus der Gemeinde auseinandersetzen.

Eine im Herbst durchgeführte Onlinebefragung zeigte, dass für einen Großteil der Teilnehmer die Internetverbindung zu langsam ist und dadurch Anwendungen oft nicht richtig funktionieren. Das macht zum Beispiel ein Arbeiten von zu Hause aus schwierig. Auch das Hoch- und Runterladen von Videos und Musik ist mit Datenraten von höchstens 10 mbit pro Sekunde eine langwierige Angelegenheit.

98 Prozent der Befragten wollen deshalb den Anbieter wechseln und würden dafür Kosten von bis zu 40 Euro im Monat in Kauf nehmen. Die Gruppe wird demnächst ihre Arbeit aufnehmen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Hubert Lehner zieht zum Pensionsantritt Bilanz: Die Blütezeit für Trafiken ist lang vorbei

Hubert Lehner zieht zum Pensionsantritt Bilanz: "Die Blütezeit für Trafiken ist lang vorbei"

ROHRBACH-BERG. Eine Ära ist zu Ende gegangen: Nach 34 Jahren als Trafikant am Rohrbacher Stadtplatz ist Hubert Lehner in Pension gegangen, ein neuer Betreiber hat die Geschäfte aufgenommen. Damit ... weiterlesen »

Junge Forscher aus den BBS Rohrbach gewannen Citizen Science-Award

Junge Forscher aus den BBS Rohrbach gewannen Citizen Science-Award

ROHRBACH-BERG. Die Möglichkeit zum Mitforschen an einem ausgewählten Citizen Science-Projekt haben die Schüler der 4B Handelsakademie genutzt. Und das hat sich ausgezahlt: Sie holten sich ... weiterlesen »

Kevin Reiter: „Mit dem Foodtruck habe ich mir meinen Traum erfüllt“

Kevin Reiter: „Mit dem Foodtruck habe ich mir meinen Traum erfüllt“

AIGEN-SCHLÄGL. Alles, außer mit dem Strom gehen: Das beschreibt Kevin Reiter wohl am besten. Er hat seinen Traum vom eigenen Foodtruck verwirklicht – aber nicht nur Streetfood geht dabei ... weiterlesen »

Bioregion Mühlviertel ist auf 400 Mitglieder angewachsen

Bioregion Mühlviertel ist auf 400 Mitglieder angewachsen

BEZIRK ROHRBACH/MÜHLVIERTEL. Die Hallo Mühlviertel-Box hat der BioRegion Mühlviertel einen gewaltigen Aufschwung beschert: Im heurigen Jahr ist der Verein von 100 Mitgliedern auf mehr ... weiterlesen »

Krankenhausküche bezieht Großteil der Lebensmittel aus der Region

Krankenhausküche bezieht Großteil der Lebensmittel aus der Region

ROHRBACH-BERG. Regional ist genial: Unter diesem Motto hebt der Bauernbund Betriebe hervor, die sehr viele regionale Lebensmittel verarbeiten. So wie es etwa das Landeskrankenhaus Rohrbach macht. weiterlesen »

Künftige Handwerkselite rückte ins Rampenlicht

Künftige Handwerkselite rückte ins Rampenlicht

BEZIRK ROHRBACH/OÖ. Ihre Meisterbriefe haben 14 Kandidaten aus dem Bezirk Rohrbach bei der OÖ Gewerbe- und Handwerksgala überreicht bekommen. weiterlesen »

Kunstprojekt lässt BBS-Schüler und Arcus-Künstler langsam zusammenwachsen

Kunstprojekt lässt BBS-Schüler und Arcus-Künstler langsam zusammenwachsen

AIGEN-SCHLÄGL. Seinem Höhepunkt nähert sich das Maturaprojekt von vier BBS-Schülern: Sie haben gemeinsam mit Künstlern aus der Ariola-Werkstatt Kunstwerke gestaltet, die im neuen ... weiterlesen »

Wenn der Körper aus dem Takt gerät

Wenn der Körper aus dem Takt gerät

HASLACH. Wie Leben in gestörten biologischen Rhythmen krank machen kann – damit beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe Convivium am Samstag, 17. November, im Ballettsaal der LMS Haslach. ... weiterlesen »


Wir trauern