15. Internationales Hermann Wallner-Turnier des SC St. Valentin

15. Internationales Hermann Wallner-Turnier des SC St. Valentin

Rafael Haslauer Rafael Haslauer, Tips Redaktion, 05.06.2018 07:45 Uhr

ST. VALENTIN. Der SC St. Valentin hat schon Mitte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts ein verstärktes Augenmerk auf seine Nachwuchsarbeit gelegt. Heuer fand das Internationale Hermann Wallner-Turnier für U8-Mannschaften bereits zum 15. Mal statt.

Trotz einiger Probleme mancher Teams bei der Anreise (Stau), startete man pünktlich mit dem Einzug der 32 Mannschaften. Die Vorrunde brachte keine großen Überraschungen, die Gruppensieger hießen nach 48 Spielen in acht Gruppen FC Stadlau Tiger, Tecnofutbol Austria, LASK, Austria Wien, Red Bull Fußball Akademie, Flyeralarm Admira, SK Sturm Graz und FC Stadlau Löwen.

Zwischenrunde

In der Zwischenrunde um die Plätze eins bis 16 schaffte Flyeralarm Admira mit drei 1:0-Siegen den Aufstieg ins Halbfinale, Austria Wien, SK Sturm Graz und die Red Bull Fußball Akademie blieben ohne Punkteverlust. Um die Plätze 17 bis 32 behielten die FSR Graz, ASV Haidershofen-Behamberg, SK St. Magdalena und der FC Stätzling die Oberhand und spielten sich die Plätze 17 bis 20 aus.

Kreuzspiele

Die 16 Kreuzspiele waren teilweise sehr spannend und mussten im Siebenmeterschießen entschieden werden. So auch das Halbfinale zwischen Austria Wien und der Red Bull Fußball Akademie. Die Violetten siegten nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit mit 3:2 im Siebenmeterschießen.

Turniersieg für SK Sturm Graz

Im Spiel um Platz 3 gewann die Red Bull Fußball Akademie gegen Flyeralarm Admira unter den Augen von Spielervater und Rekordnationalteamspieler Andi Herzog mit 3:1. Das große Finale dauerte schließlich 15 spannende Minuten und wie schon im Vorjahr heißt der Sieger nach dem Schlusspfiff auch heuer SK Sturm Graz, der Austria Wien in einem hochklassigen Spiel mit 2:1 bezwingen konnte. Spieler des Turnieres wurde Beni Pöttschacher von Austria Wien, bester Tormann Luca Walouch von den FC Stadlau Löwen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Du bist was du denkst: Impulsvortrag im Schloss Ennsegg

Du bist was du denkst: Impulsvortrag im Schloss Ennsegg

ENNS. Der Impulsvortrag Du bist was du denkst wird von Karin Kainzinger für die ÖVP-Frauen Enns  veranstaltet und findet am Donnerstag, 11. Oktober um 19 Uhr im Auerspergsaal des Schlosses ... weiterlesen »

Diavortrag von Uwe Herbe im Volksheim St. Valentin

Diavortrag von Uwe Herbe im Volksheim St. Valentin

ST. VALENTIN. Last stop Aloha: unter diesem Titel lädt Uwe Herbe am Donnerstag, 27. September um 19 Uhr zu einem Diavortrag ins Volksheim St. Valentin. weiterlesen »

60 Jahre Unteroffiziersausbildung in Enns

60 Jahre Unteroffiziersausbildung in Enns

ENNS. Die Heeresunteroffiziersakademie (HUAk) feierte gestern, 19. September ihr 60-jähriges Jubiläum sowie 35 Jahre Partnerschaft mit der Stadt Enns. weiterlesen »

ASKÖ Ennsdorf lädt zum Ennsbrückenlauf

ASKÖ Ennsdorf lädt zum Ennsbrückenlauf

ENNSDORF. Bereits zum 24. Mal veranstaltet die ASKÖ Ennsdorf den traditionellen Ennsbrückenlauf am Samstag, 29. September 2018. weiterlesen »

Neue Ärztin für St. Pantaleon-Erla

Neue Ärztin für St. Pantaleon-Erla

ST. PANTALEON-ERLA. Der langjähriger Gemeindearzt Fritz Hagenhuber wird mit 1. Oktober 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gehen.   weiterlesen »

Rupert Dworak lädt zum Vortrag Postalische Zeitreise des Enns-, Steyr- und des Kremstales bis zirka 1850 in Enns

Rupert Dworak lädt zum Vortrag "Postalische Zeitreise des Enns-, Steyr- und des Kremstales bis zirka 1850" in Enns

ENNS. Der Vortrag findet am Freitag, 28. September um 19 Uhr in der Dr. Karl Rennerstraße 31 statt und handelt von einer Zeitreise des Enns-, Steyr- und des Kremstales bis zirka 1850. weiterlesen »

Kasperl und die Römer im Bunten Kreis

Kasperl und die Römer im Bunten Kreis

ENNS. Das Eltern-Kind-Zentrum Bunter Kreis in Enns lädt am 22. September Kinder ab drei Jahre zum Kasperltheater ein. weiterlesen »

Saexinger eröffnet Logistikstandort für Gefahrgüter in Ennsdorf

Saexinger eröffnet Logistikstandort für Gefahrgüter in Ennsdorf

ENNSDORF. Das auf Gefahrengut spezialisierte österreichische Logistikunternehmen Saexinger hat in Ennsdorf an der oberösterreichisch/niederösterreichischen Grenze mit einem Grand Opening ... weiterlesen »


Wir trauern