Stollen erinnert an dunkles Kapitel

Stollen erinnert an dunkles Kapitel

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 22.10.2013 09:21 Uhr

STEYR. Unter dem Schloss Lamberg wurde eine Ausstellung über das KZ Münichholz und die Zwangsarbeit in Steyr eingerichtet. Für die Bevölkerung ist der Stollen der Erinnerung erstmals am 26. Oktober zugänglich.

Von 10 bis 16 Uhr kann die 140 Meter lange, hufeisenförmige Stollenanlage nahe Zwischenbrücken am Nationalfeiertag bei freiem Eintritt besucht werden. Beginnend mit der Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit der 1930er-Jahre, dem Erstarken des Nationalsozialismus, dem „Anschluss“ 1938 und dem Ausbau der Steyr-Werke zu einem großen Rüstungskonzern bildet der Einsatz von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen aus vielen europäischen Ländern den Schwerpunkt der Ausstellung.Luftschutzstollen gegraben„Deren Schicksal wird den Besuchern anhand von Fotos, Dokumenten, Zeichnungen, Originalgegenständen und Zeitzeugenberichten anschaulich vermittelt. Die KZ-Häftlinge waren nicht nur in den Steyr-Werken eingesetzt, sie mussten auch zahlreiche Luftschutzstollen für die Zivilbevölkerung in Steyr errichten, einer davon ist Schauplatz der Ausstellung“, erklärt Karl Ramsmaier vom Mauthausen Komitee Steyr, der die Idee zur Ausstellung hatte. Weitere Themen sind die Verbrennung von 4500 Häftlingsleichen im Krematorium Steyr, der Todesmarsch der ungarischen Juden, die Befreiung am 5. Mai 1945, die Täter, die Erinnerung nach 1945, der Widerstand und Menschenwürde. „Die Ausstellung in der unterirdischen Stollenanlage macht die Kälte der unmenschlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen spürbar und rückt dabei die Per-spektive der ZwangsarbeiterInnen und KZ-Häftlinge in den Mittelpunkt“, unterstreicht Ramsmaier.Zwölf LeuchtinstallationenAusstellungsgestalter Bernhard Denkinger, Architekt aus Wien, platzierte im räumlichen und inhaltlichen Zentrum der Schau zwölf Leuchtinstallationen. Über dem neu gestalteten bogenförmigen Zugang führt eine Kette gläserner Lichtstelen in die Tiefe der Stollenanlage.   ? Idee: Karl RamsmaierKonzeptionelle und wissenschaftliche Beratung: Bertrand Perz Wissenschaftliche Kuratorin: Regina WonischKuratoren Mauthausen Komitee Steyr: Karl Ramsmaier, Waltraud Neuhauser, Katrin Auer, Martin Hagmayr (Bereich Täter), Markus Rachbauer (Bereich Widerstand)Gestaltung: Bernhard Denkinger

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






NS-Gedankengut: MAN Steyr trennt sich von drei Mitarbeitern

NS-Gedankengut: MAN Steyr trennt sich von drei Mitarbeitern

STEYR. Nach dem Auftauchen von braunen Fleckenim Werk des Lkw-Herstellers MAN in Steyr hat sich das Unternehmen von drei darin verwickelten Mitarbeitern getrennt. Ihre Arbeitsverhältnisse wurden einvernehmlich ... weiterlesen »

Bepperltheater: Zwei sind einer zu viel

Bepperltheater: Zwei sind einer zu viel

ST. ULRICH. Zwei Männer und eine Frau. Eigentlich der Stoff, aus dem Dramen geschrieben werden. Nicht so beim Bepperltheater: Ab 1. März ist im Landgasthof Mayr spaßige Unterhaltung angesagt. weiterlesen »

„Ich bereue keinen einzigen Tag als Hausfrau“

„Ich bereue keinen einzigen Tag als Hausfrau“

HAIDERSHOFEN. Edith Mühlberghuber hat bei der FPÖ Karriere gemacht. Im Parlament ist die 53-Jährige nun freiheitliche Familiensprecherin. weiterlesen »

Reisemobile liegen im Trend

Reisemobile liegen im Trend

SCHIEDLBERG. Reisemobile werden immer beliebter, dahinter steckt der Wunsch nach flexibler und kurzfristiger Reiseplanung. weiterlesen »

Wenn der Landarzt schläft

Wenn der Landarzt schläft

KLEINRAMING. Die Komödie von Monika Szabady zaubert die Kleinraminger Theatergruppe heuer fünf Mal auf die Bühne im Gasthaus Froschauer (Kirchenwirt). Premiere ist am 3. März. weiterlesen »

Freiwilligenpreis: Jeder einzelne Engagierte zählt

Freiwilligenpreis: Jeder einzelne Engagierte zählt

REGION STEYR. Jeder zweite Oberösterreicher engagiert sich für das Wohl der Gesellschaft: Das Rote Kreuz verleiht den HENRI. Der Freiwilligenpreis. weiterlesen »

Nadja Ramskogler erobert Hallen-Staatsmeistertitel

Nadja Ramskogler erobert Hallen-Staatsmeistertitel

STEYR. Nadja Ramskogler vom Atsv Steyr holt bei der Hallen-Staatsmeisterschaft in Wolfsberg Gold im Einzel und Mixed sowie Bronze im Doppel. weiterlesen »

Nach 37 Jahren ist Schluss

Nach 37 Jahren ist Schluss

SIERNING. Die 287. Auflage des Rudenkirtags in Sierning war eine ganz besondere. Sowohl der Obmann als auch die beiden Tanzherren legten ihre Ämter zurück. weiterlesen »


Wir trauern